Ebrodelta Update und Info ab 2020

      Juergen wrote:

      Hallo Stefan,

      Du postest Fotos, wie Ihr da wohl letztmalig im Februar Eurer Bass Boot im Delta geslippt habt ? Ich muss im Monent an die Zander im Stausee denken, die ich nicht fangen darf. Schlimm, schlimm.
      Und unsere Regierung disskutiert schon ueber Verlaengerungen unseres Elends ueber den 26.4.

      Gruesse Juergen


      Ja, schlimm!!! Ich war heute mal im bach hier rotaugen stippen. Bei uns in Holland ist geschlossene zeit fur alle kunstköder oder fisch (fetzen) Also zander und hechte darf mann nicht beangeln.

      Rot auge keiner gesehen aber 4-5 hechte hatte ich fur die fusse vorbeischwimmen. Einer hat sein Kopf aus das wasser gehoben und gelacht ;( So ein Böses Tier. Normal sind die nicht zu sehen und noch schwerer zu fangen hier im Bach. Jetzt unmengn. Hab das eine halbe stunde angesehen und bin dann wieder nach Haus gelaufen X( .

      Aus purer neid hab ich den BBQ angezundet und ein lachsfilet draufgelegt :D
      Ruhe Jetzt!.

      :D
      Informationen unser Partner

      Juergen wrote:

      Hallo Stefan,

      Du postest Fotos, wie Ihr da wohl letztmalig im Februar Eurer Bass Boot im Delta geslippt habt ? Ich muss im Monent an die Zander im Stausee denken, die ich nicht fangen darf. Schlimm, schlimm.
      Und unsere Regierung disskutiert schon ueber Verlaengerungen unseres Elends ueber den 26.4.

      Gruesse Juergen



      Hola , ja Jürgen die Bilder sind vom Februar , die vom Strand von Okt. .

      Den Zandern hier tut es sicherlich mal ganz gut in Ruhe ablaichen zu können ohne von irgendwelchen Deppen von den Nestern geholt zu werden wie so oft in der Vergangenheit :thumbdown:
      Muchas Saludos :thumbup:
      /////////

      Trawlerflotte

      Stefan,

      n den Stauseen ist der Alarmzustand sicher fuer die Zander Art vermehrend und vielleicht werden die Unmengen kleiner Barsche im "Oberen" Stausee durch die gestiegene Anzahl der Zander reduziert. Aber, wer weiss schon, wo das gesunde Gleichgewicht liegt!. Vielleicht kann ich es im Juni selbst sehen!

      Im Meer faehrt leider eine Flotte aus 8 riesen Trawlern auf und ab- die fallen wohl nicht unter den Alarmzustand. Das wir paar Angler nicht aufs Meer koennen, wird sich kaum auf die Bestaende auswirken, sagt man.

      Gruesse Juergen

      Fot vom Boot im Herbst
      Images
      • IMG_20191016_141812865.jpg

        44.49 kB, 854×685, viewed 159 times
      @ reinaard , sei froh dass du überhaupt ans Wasser kannst :!:

      Mir kommt die Ausgangssperre schon wie Ewigkeiten vor ;(


      Muchas Saludos :thumbup:
      /////////
      Informationen unser Partner

      Belian wrote:

      @ reinaard , sei froh dass du überhaupt ans Wasser kannst :!:

      Mir kommt die Ausgangssperre schon wie Ewigkeiten vor ;(


      big-game-board.net/index.php/A…c0f9d72ef3dbcbcc9e9b41e3d


      Ja, wir durfen hier noch einiges, also kein total lockdown. Obwohl, manche sachen sind nicht von der Staat verboten aber von die lokale Behörden. Die können regfional oder lokaal auch massnahmen und/oder verbote durchfuhren. So sind hier in der gegend die zugangswege zum strand gespert und alle parkplatze abgeschlossen. Also keiner kann hin, nur wenn mann in der gegend wohnt und zu fuss geht. Es kommen auch hier immer mehr regeln.

      Sowie in Spanien ist es hier (noch) nicht aber ich denke die effecte vom "intelligente" Lockdown dauern zu lange. Es wurd mich nicht wundern wenn wir in die Nächste Tage mehr Massnahmen kriegen. Die Geruchte gehen Schon in die Runde das es noch bevor Ostern strammer werd
      Ruhe Jetzt!.

      :D
      Dieses unbemannte Luftfahrzeug mit einem daran befestigten Megaphon ist eine der Ressourcen der niederländischen Polizei zur Überwachung der sozialen Distanzierung. Die Niederlande sind der lockerste Staat in der Europäischen Union, in Bezug auf Mobilitätsbeschränkungen .......El Mundo 6.04.2020

      https://phantom-elmundo.unidadeditorial.es/b726fc38fdc1fa057c26ae0e8d375d2b/crop/0x64/933x685/resize/700/f/webp/assets/multimedia/imagenes/2020/04/05/15860858220169.jpg

      In den NL macht es man wohl mit Technik, wir werden einfach weggesperrt!

      Gruesse Juergen

      Post was edited 1 time, last by “Juergen” ().

      Bis jetzt stimmt das. Die lockerste lockdown.

      Also mit Spanien nicht zu vergleichen.

      Nur: es gibt vielen die sich selbst viel viel strammer halten als wass die regeln uns noch erlauben. In die 1 bis 2 wochen das es später "lockdown" gegeben hat ist enorme infrastructur duch die unternehmen eingesetzt um arbeiten von zu hause möglich zu machen. Durch die hohe Bevolkerungsdichte ist das internet sowieso sehr feinmässig und robust. Jeder der kann muss zu hause arbeiten. Weil wir in NL weniger fabrication haben und mehr services ist das ein grosseres teil der bevolkerung. Mann seht es auf der strasse. Jeder der unbedingt muss darf zur arbeit, jedenfalss wenn das betrieb nicht geschlossen ist, entweder from Staat oder wegendsignificante umsatzverlusste. Die strassen sind ziemlich leer. Ich war Donnserstag kurz ins Buro, da war der autobahn fast leer. Normal ist Stau

      Lebensmittelbesorgung war hier schon langer zeit gross und is jetzt ramped up.

      Wir haben zwar ein viel lechtere Lockdown wie in Spanien aber vielen kommen nicht aus dem haus, auch wenn mann es darf.

      Das ist auch der idee, wenn 90% dass macht, haben wir fast daselbe effect, hoffentlich
      Ruhe Jetzt!.

      :D
      Informationen unser Partner

      Ups, das sollte eigentlich hier her! Ausgangssperre geht weiter..............

      Hi Boardies, hier mal das Neueste aus Spanien:

      Bis 9. Mai wurden mit dem Notstand auch die Ausgangssperren verlängert - am Mittwoch bestätigte das Parlament das auch formal. Immerhin dürfen ab 27. April Kinder bis 14 Jahre unter Auflagen spazieren gehen: eine Stunde lang, höchstens einen Kilometer vom Haus entfernt, in Begleitung eines im Haushalt wohnenden Erwachsenen, nicht auf Spielplätzen. Wahrscheinlich wird Spanien auch nach dem 10. Mai noch immer im Alarmzustand sein, doch werden die Beschränkungen dann schon „schrittweise und langsam abgebaut.

      Zuerst wollten sie Kinder nur zum Supermarkt und zum Tabakhändler mit gehen lassen, bekamen dann aber so einen Shitstorm von der Bevölkerung, dass sie dann doch einlenkten und schnell nachbesserten.Wann wir wieder angeln gehen dürfen steht in den Sternen....

      Die Aussagen, wann und ob Ausländer ohne Wohnsitz wieder einreisen dürfen widersprechen sich. Jeder Minister sagt was anderes. Man hat so das Gefühl, dass die hier ohne jeglichen Sinn und Verstand das Land verwalten. Ich darf mit meiner Frau schmusen, aber nicht zusammen mit dem Hund gehen und nicht einmal alleine am Strand angeln.Voll krank! Die Spanier werden schlecht aufgeklärt und viele wissen selbst nicht, was erlaubt ist oder nicht. Haben beim alleinigen Gassi gehen oder alleine im Auto Masken und Handschuhe an!!!

      Ein Bekannter ist letzte Woche nach Deutschland und zurück gefahren und hat mir berichtet: Sogar die Grenzpolizisten mit ihren Maschinengewehren hatten keine Ahnung, was sie eigentlich kontrollieren sollten. Einer verlangte einen Grundbucheintrag für das Haus und die Bescheinung für gezahlte Grundsteuer, ein anderer danach die "Residencia", also deine Anmeldung als steuerpflichtiger Einwohner, ein Dritter anschließend einen Gewerbeschein. Trotzdem wollten sie ihn nicht einreisen lassen. Erst als er Bilder mit einer Nähmaschine zeigte und sagte, dass er Mundschutz, Masken produziere, was allerdings nur Fake war, durfte er einreisen.

      Meine Frau bekam einen Anschiss, weil sie völlig alleine am Hundestrand nebenan 300 Meter von unserem Haus entfernt war und musste sofort heim gehen.Übrigens werden Ziegen nicht als Hundeersatz anerkannt, wie eine Frau diese Woche feststellen musste. Sie war mit 2 Ziegen unterwegs und wurde verwarnt. :rolleyes:

      Restaurants sollen eventuell ab Juni wieder geöffnet werden, aber nur unter strengen Auflagen wie Wärmebildkameras und Plexiglasscheiben zwischen den Tischen, bzw Sitzen.
      Ob dieses Jahr ausländischer Tourismus statt findet ist sehr fraglich. Man kann von Glück reden, wenn Ferienhausbesitzer in ihre eigenen 4 Wände dürfen.

      Mit Angeln am Ebro wird es also heuer wahrscheinlich für Ausländer nichts werden! Mindesten bis Jahresende und wer weiß, was danach noch kommt.

      Alleine am Gründonnerstag hat die Guardia Civil 11.100 Strafanträge wegen des Verdachts auf Verstoß gegen die Ausgangssperre gestellt! Die Spanier halten es langsam nicht mehr aus so lange eingesperrt zu sein.Und es gibt absurde Strafen: Zu viert Grillen mit den Nachbarn kostet 10.500 Euro!!!! So kann man die Staatskasse auch auffüllen.....

      Wildschweine kommen in die Städte, Taubenschwärme greifen die Menschen an, Pfaue marschieren durch Madrid und die Gänsegeier verhungern, weil sie keine Essensabfälle mehr ergattern können. Verrückte Welt....Und ich gehe jetzt illegal mit Frau und Hund am Strand spazieren, mir langt´s!!!

      Tight Lines
      Rudi :thumbup:
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup:

      Broadbillhunter wrote:



      Bis 9. Mai wurden mit dem Notstand auch die Ausgangssperren verlängert - ...Und ich gehe jetzt illegal mit Frau und Hund am Strand spazieren, mir langt´s!!!

      Tight Lines
      Rudi :thumbup:


      richtige Einstellung Rudi, ich bin überzeugt davon das man das auch einem minderbemittelten Staatsbeamten plausibel erläutern kann, ansonsten auch paar Bilder mit Mundschutz und Nähmaschine aufs Handy laden
      Ist ja schön das es hier langsam wieder vorwärts geht , allerdings müssen wir noch gut 1 Monat ausharren bis wir wieder angeln dürfen :cursing:




      Muchas Saludos :thumbup:
      /////////
      Informationen unser Partner
      Gestern beschloss die Regierung:

      Ab Phase1, also voraussichtlich ab 11.Mai darf unter bestimmten Bedingungen wieder Boot ( privat zugelassene ) gefahren werden.
      Ich gehe davon aus, dass Angeln vom Boot dann auch gestattet wird.

      Gruesse Juergen
      Und ich Idiot habe mein Boot morgen und übermorgen draußen für neues Antifouling und diverse Installationen, weil ja angekündigt war, dass man erst ab 25. Angeln darf. Nach diversen Protesten geht es jetzt überraschend schon am 18. los.
      Aber ich glaube das auch erst, wenn es bei mir in der Marina offiziell bestätigt wird. Wir waren diese Woche auch schon in Phase 1 und durften trotzdem nicht raus fahren, Befehl aus Valencia. Das kann in Madrid ruhig freigegeben werden, jedoch können die einzelnen Bundesländer sich auch anders entscheiden. Föderalismus vom Feinsten......
      Hier geht es zum offiziellen Gesetzestext.
      Tight Lines
      Rudi :thumbup:
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup:

      Post was edited 1 time, last by “Broadbillhunter” ().

      es ist ja nicht immer so dass der frühe vogel den wurm fängt +++++++++++
      es gibt doch nichts schöneres als mit frischer schicht am rumpf in see zu stechen

      gutes gelingen allen español
      :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:
      Informationen unser Partner

      Bacoretas sind da!

      Blauflossenthunfische sind komischerweise noch nicht angekommen.
      Aber:
      Bacoretas (Euthynnus alletteratus, oder auch kleiner Thun) sind in großen Schwärmen direkt vor dem Delta. Die Beisszeit beschränkt sich von 12 bis 15 Uhr. Durchschnittsgewicht beträgt 8 bis 12 Kilo, also sehr anständig!

      Sie werden oft als schlecht schmeckender Thunfisch bezeichnet. Wenn man aber die Blutlinie, hier etwas heller, beim normalen Thunfisch dunkler, raus schneidet, ist der Rest schmackhaft.



      Das Fleisch ist dunkelrot.



      Tight Lines
      Rudi :thumbup:
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup:

      Post was edited 1 time, last by “Broadbillhunter” ().

      Cuvier-Schnabelwal

      Gestern ist ein Cuvier-Schnabelwal im südlichen Deltabereich in der Nähe der Trabucador Bar gestrandet. Mit einer maximalen Tauchtiefe von 2992 m und einer Tauchzeit von 137,5 min vor der Küste Südkaliforniens halten sie den Rekord für die gemessene Tauchtiefe und Tauchlänge unter allen Säugetieren. Das geschützte Tier mit ca. 4 Meter Länge konnte durch Graben eines Kanales wieder in das freie Wasser zurück geleitet und gerettet werden.









      Tight Lines
      Rudi :thumbup:
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup:

      Post was edited 1 time, last by “Broadbillhunter” ().

      Zur Zeit werden viele Bluefish, Wolsbarsche mittlerer Größe, Brassen, Stöcker und auch einige Dentex gefangen.
      Das Angeln geht momentan auch gut vom Ufer aus.

      TL
      Rudi :thumbup:
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup:
      Informationen unser Partner

      Kein Big-Game

      Ab 21.06. darf man sich wieder frei in Spanien bewegen, Anreise ins Delta ist kein Problem, die Grenze nach Spanien ist dann offen.

      Thun- es gibt im Moment keinen. Fischlein von ein paar Gramm bis max. 10 kg gibt es im Umfeld des Deltas und direkt am Flusseinlauf zu angeln.

      Und wie jedes Jahr- es gibt viel dummes Gerede ums Delta! :D :D :D Stichwort: sauberes Mittelmeer!

      Gruesse Juergen

      P.S. Weiss der Himmel wieso das letzte Bild gedreht ist! Zum Neueditieren bin ich anscheinend zu dumm!
      Images
      • IMG_20200609_211220675.jpg

        964.2 kB, 4,160×2,340, viewed 70 times
      • IMG_20200615_192013997.jpg

        453.17 kB, 4,160×2,340, viewed 66 times
      • IMG_20200602_212203055.jpg

        488.27 kB, 4,160×2,340, viewed 60 times
      • IMG_20200519_205909478.jpg

        708.39 kB, 4,160×2,340, viewed 64 times
      • 20200519_202328.jpg

        791.54 kB, 4,128×3,096, viewed 69 times

      Post was edited 1 time, last by “Juergen” ().

      New

      Gruesse in die Schweiz,

      von uns beiden Rudi und mir wirst Du es wohl nicht erfahren ob es grosse Leerfische direkt Fluss zu Meer gibt. Unsere Boote sind zu gross um an an den Sandbaenken zu cruisen. Da wird wohl eher der Reinhold was erzaehlen koennen nach seinem Urlaub im September.

      Laichen: Wir durften bis zum 21. Juni nicht nach Riumar, ich war bis heute nicht dort- alle Fangmeldungen sind im Moment Bluefish- aber kleine und der Woba beisst- anstaendige Exemplare. Die grossen little Tunny sind wohl verschwunden und die Guides warten auf den BFT.

      Ich kenne Leerfish- Laichplaetze suedlich des Deltas und auch suedlich von Valencia. Dort laicht der Fisch Ende April / Mai. Er ist dann danach erfolgreich zu fangen. Dieses Jahr waren wir alle wegen Corona eingesperrt, haben die Palometon Glueck gehabt.
      Als Beifang beim Dentex schleppen vor Castellon fing ich einen massigen Leerfish.

      Gruesse Juergen

      und Belian.... vielleicht weisst Du mehr ueber Riumar, Du warst doch auch dort!
      Informationen unser Partner

      New



      und Belian.... vielleicht weisst Du mehr ueber Riumar, Du warst doch auch dort


      Nein , leider nicht . Ich bin zwar zur Zeit mind. 2 x die Woche im Delta allerdings nicht direkt in Riumar.

      Entweder in der Woche in aller Herrgottsfrühe mit der leichten Spinnrute oder am Wochenende mit Brandungsgeschirr.

      Die raubenden Palometas wie man sie sonst normalerweise ab August , September sehen konnte habe ich bisher noch nicht gesehen.
      Bluefishe halbieren hin und wieder gehakte Doraden an der Brandungsrute und es macht auf mich den Eindruck als würden die nervenden Blauhandkrabben weniger werden. Allerdings sind die Biester auch schon ordentlich den Ebro hochgewandert :cursing:
      Muchas Saludos :thumbup:
      /////////

      New

      Die Thunfische sind da!
      Nachdem letzte Woche bereits weiter draußen ab 60 Meter Tiefe kleinere Thunfische gecheckt werden konnten sind jetzt richtig dicke Teile über 200 kg da, auch an den Mastfarmen.
      Übrigens, seit dem 25.06 ist die Quote bereits erfüllt, der Fang wieder verboten für die Freizeit- Sportangler.
      Von den Palometas kann ich leider momentan nichts berichten.

      Seit 2 Wochen ist es jetzt richtig Sommer, 30 Grad und die ganze Woche kaum Wellen.

      Tight Lines

      Rudi :thumbup:
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup:

      New

      Danke Jungs für die Berichterstattung!

      @Jürgen
      Früher war ich ab und zu Anfang Juni im Delta. Die grossen abgeschlachteten LeerfishMuttis hatte alle reife Eier drin.
      Auch sah ich sie oft zu zweit in der Brackwasserzone beim dahin flanieren.

      Hoffe schaff das auch mal wieder da runter.
      Malediven 2015
      fv-chur.ch/index.php?page=211

      Eisangeln auf Salvelinus namaycush in Nordontario
      fv-chur.ch/index.php?page=140

      Fliegenangeln im Ebro Delta
      fv-chur.ch/index.php?page=139
      Informationen unser Partner

      New

      Chris,

      was Du schreibst zum Laichen im Delta ist sicher auch heute richtig, nur wir wissen nicht, ob die Fische da waren. Ich glaube nicht, dass der Klimawandel hier was fundamental verrueckt hat.

      Suedlich vom Ebro Delta ist bereits Ende April / Mai das Meer 23 / 25 grad warm. Das Wasser vom Ebro Fluss ist bestimmt selbst Ende Mai nicht sehr ueber 20 grad, vermute ich mal, Stefan kann es sicher praezesieren. Das wuerde die Zeitversetzung erklaeren, wenn die Fische im Brackwasser laichen.

      Was der Fisch fuer Bedingungen zum Laichen braucht, darueber habe ich nichts im Web gefunden.
      Eins steht aber fuer mich fest, Brackwasser braucht er nicht zwingend. Die Laichplaetze die ich kenne, haben eine sehr starke Stroemung in Richtung Ufer.

      Die Locals am Ebro durften ab 15.Mai Angeln und auch die Guides ( ohne Gaeste ) - Faenge sind mir bis heute keine bekannt. Da wird dann wohl auch niemand laichende Fische abgeschlachtet haben.

      Ich hoffe, wir duerfen diesen Majestic Fish noch eine Weile erleben.

      Gruesse Juergen