Alutecnos Multirolle Bremseinstellung Probleme

    serra wrote:

    und andererseits , wenn die Rollen so schlecht sind , dann frage ich mich warum sie bei den Sail Anglern in den Staaten so beliebt sind ?


    weil es eine interessante light tackle rolle ist und die amis mit feinsten schnüren auf sail fischen
    wobei es nicht auf besondere bremskräfte ankommt

    ist ja auch immer eine frage vom budged , ich bevorzuge für diese fischerei eine 15er TLD für 110 €

    bin übrigens auch kein guru , angel nur schon seit etwa 50 jahren im meer herum

    auch wenn es für manche etwas arrogant herüber kommen mag,

    nochmal : nicht beleidigt sein....meine bescheidene meinung !!

    darf sich jeder anhören und kann dann denken was er will..........
    :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:
    Informationen unser Partner
    wer Probleme mit Korrosion in seine Rollen hat darf sich nicht beklagen!
    Jeder sollte zwischenzeitlich wissen das so gut wie alle Rollen, egal von welchem Hersteller und Preisklasse, werksseitig mangelhaft gefettet sind. Wer im Jahr über 500 Rollen wartet, hat auch ein Auge auf die Kugellager. Hier erscheint mir die Qualität auch nicht besser geworden zu sein. Sog. ZZ Lager mit Metalldeckel können nicht alle zur Wartung geöffnet werden. Die sollten gleich entsorgt und gegen 2RS (mit Kunststoffdeckel) ersetzt werden. Die Deckel können leicht abgehebelt werden und das Lager auf ausreichend Fett kontrolliert werden. Dann die Frage sind die Lager mit einem Marinefett gefüllt? Nur diese Fette garantieren hohen Korrosionsschutz. Da das nicht bekannt ist, entfette ich die lager und fülle die mit einem Marinefett. Die Konsistenz wird dem Durchzugsvermögen der Rolle angepaßt. Die Spulenlager in Trolling Rollen werden dezent gefettet, in kleine Multis, die meist hohen Freilauf benötigen, wird nur geölt.
    Dann das komplette Innengehäuse und alle Schraubengewinde fetten, die Bremsscheibe(n) kontrollieren ob trocken oder mit einem nicht zu identifizierbaren Fett geschmiert sind. Dann entfetten und mit Cal`s Bremsenfett dezent fetten. Sofern die Bremsscheibe(n) nicht geklebt sind, auch die Rückseite der Scheiben fetten und die Auflagefläche der Spule. Das größte Übel ist Rollen nach dem Angel abzuduschen. Dadurch dringt mehr Wasser in die Rolle als beim Angeln und läuft nicht komplett wieder ab. Hat dann in oft mehrmonatiger Lagerzeit bis zum mächsten Urlaub viel Zeit teure Schäden zu verursachen. Ein Augenmerk sollte auf Schleif-/Kratzgeräusche des Pinion Bearings geworfen werden. Bautechnisch bedingt ist e szu 99 % in ALLE Rollen mit Schiebebremse das erste welches defekt geht. Liegt daran das beim Vorschieben des Bremshebels das Pinon Gear gegen den Innenring des Kugellagers gezogen wird. Schon durch die geringe Verschiebung stehen die kleinen Kugeln im Lager nicht mehr senkrecht übereinander was beim Kurbeln zum Ausschleifen der Rillen im Innen- und Aussenring führt. Bevor es in den Urlaub geht die Rolle daher unter Belastung auf Schleif-/Kratzgeräusche testen und ggfls. das Lager tauschen. Rollen mit Sternradbremse sind davon nicht betroffen. Den Kurbelknauf mal abnehmen. Die Achse reinigen und die Lager kontrollieren. Schlimm welch Schmutz sich darunter ansammelt, die Kugellager zerstört und oft die Innenringe auf der Achse festfressen... Ganz besonders T-Bar Handles vor dem Ersteinsatz zerlegen und alles gut mit einem weichen Fett behandeln. Oft genug Rollen auf dem Tisch wo die Schrauben vom Salz total festgegammelt sind! Dabei aufpassen welche Links- oder Rechtsgewinde haben. Die Schraubenköpfe sind schnell abgeschert! Gleichess betrifft auch die runden Knäufe an Stationärrollen. Sehen optisch schön aus, aber durch die Durchbrücke kommt Seewasser an die Schraube(n).
    Es sollten nur hochwertige Marinefette/-öle wegen des hohen Korrosionsschutzes eingesetzt werden. Omas Nähmaschinenöl oder Fette für den Indoorbereich haben in Meeresrollen nichts zu suchen!
    Jeder hat es selbst in der Hand die Lebensdauer seiner Rollen über viele Jahre zu erhalten.

    Black Runner wrote:

    @Thomas
    er schrieb doch :
    Eine Tiagra kommt für mich in Frage, da ich LH bin.

    soll in dem Zusammenhang doch wohl bedeuten, ich bin linkshänder und kann daher keine Tiagra bedienen, weil die Kurbel da rechts ist

    ich habe die eingefleischten Linkshänder schon immer bedauert

    ich bin rechtshänder und kann links und rechts kurbeln da hat man die größere Auswahl an guten Rollen


    ahja, das hab ich in der Eile überlesen, dass er LH sucht

    Also wie auch immer, jeder soll glücklich werden mit seiner Rolle
    Die tld finde ich übrigens auch top, bei dem Preis bekommst du nichts vergleichbar gutes.
    habe selbst eine 20er in Verwendung.

    tatsache bleibt sowieso immer dass wenn mal ein Fisch verloren geht es nicht an der Rolle liegt die der Fischer gerade in Verwendung hat, sondern so gut wie immer am Verhalten des Anglers selbst


    wann bist du eigentlich wieder mal unten? Saisonstart schon gehabt?