Ebro Delta Update

      Guten Tag Dario,

      ich freue mich immer, wenn aus Deutschland geschrieben wird, ich habe gehoert.

      Guten Tag Reinhold,

      ich nehme an, Du bist gerade nicht am Ebro.
      Nun, ich sehe, was am Ebro ist, denn ich wohne in Spanien.
      Ich bin eher der Zufalls-Big-Gamer mit eigenem Boot, und sonst der Kleinfischfaenger, sowie der Dario.

      Ich staune, was hier im Thread geschrieben wird.

      Kurzer Beitrag als Info fuer alle Ebro Freunde von mir:

      Nach einigen Tagen Wellen und Wind wird ab morgen wieder schoenes Angelwetter. Temperatur und Luftfeuchte sind gefallen.
      Neben der Handvoll Guiding-Charter Boote auf Tunas sind vor allem am Wochende unzaehlige kleine spanische Boote auf dem Wasser, die geslipt werden. Die wollen keine Tunas C&R, sondern Fisch zum Verzehr fangen und natuerlich Spass haben, was oft mit Geschwindigkeit demonstriert wird. Also Trubel auf dem Wasser und besonders auf dem Fluss.

      Gruesse Juergen
      Informationen unser Partner
      Ach Jürgen außer viel Gejammer steuerst du ja bisher auch nichts bei.

      Aber man darf ja mal Leute hier heiß machen mit den Infos, die einem so zugespielt werden. Und eine Brumeo Ausfahrt mit 5 Tunas ist doch wohl geil. Auch wenn ich meine ja lieber mit der Spinnrute fange ;)

      @reinhold wirst du auch nochmal die Langnasen attackieren, wenn du nächstes mal da bist?
      Der gute Thunfischrun vor dem Ebro Delta setzt sich weiter fort, gestern und auch heute morgen wurden wieder zahlreiche Thunfische aller Größenklassen gefangen. Auch Little Thunny lässt sich immer wieder in guten Größen blicken und erstaunlicherweise sind auch grosse 5kg+ Mahi Mahi zur Zeit vor dem Delta zu fangen.

      Hallo Dario, über Broadbills vor dem Ebro werde ich jetzt hier nichts schreiben, versteht dann ja wieder keiner mehr.
      Aber bei dir in den Recs des Rhone Deltas werden die Jungs in erstaunlicher Größe über 1.000 Meter Wassertiefe sogar regelmäßig Tagsüber beim Deep Trolling erwischt. Im Oktober sind die Ebro Broadbills aber auch echt fett und schwer. Ich sende dir per PN mal meine Kontakt Daten Dario, da können
      wir uns dann mal darüber unterhalten.

      Guten Tag Jürgen unbekannterweise,

      schön das du in Spanien nahe dem Ebro Delta wohnst, was du mir damit aber sagen willst, erschließt sich mir nicht.
      Könntest du das für Doofe bitte einmal präzisieren ?

      Beste Grüße
      Reinhold
      Guten Tag Reinhold,

      ich wollte Dir nichts sagen, sondern Dich eigentlich nur fragen ob Du am Ebro bist und mit Dir ins Gespraech kommen.
      Ich bin gut erzogen, daher Wetter usw. Entschuldige bitte, wenn Du Dich deshalb dumm gefuehlt hast.

      Du gestattest mir sicher eine Anmerkung ( die auch Dario betrifft ) Bei Journalisten ist es in den USA zumindest ueblich zwei Quellen fuer Nachrichten anzugeben. Und Fotos machen das glaubwuerdig. Letzte Fotos von Dir ueber Faenge am Ebro sind von 2017 ??? und jetzt gerade bist Du nicht am Ebro, richtig?

      Fuer die von Dir beschriebenen beissfreudigen Tunis ( hab ich genug in meinem Leben gefangen, da war es noch ein Fest einen zu schlachten ) wuerde ich nicht meine Rodman 8 m mit zwei Volvo anschalten, aber fuer die Mahis wuerde ich das schon noch einmal tun. Es kann mir nur niemand, den ich am Delta kenne, Deine Aussage bestaetigen oder mich zu den Hotspots bringen, ich fand selbst keine Mahis.

      Schreib, wenn Du wieder am Ebro bist. Wir sollten mal zusammen fischen, kleine Fische, sowie die von Dario, machen auch Spass. Ich bin offen fuer Deine Empfehlung fuer einen Guide, der Mahis-Schwaerme findet, egal ob mit seinem oder meinem Boot! Das zu eroertern ist aber nicht Big-Game, deshalb bitte PN.

      Wenn in Eurem Board es einThema waere, wie man den Leerfisch faengt, so ueber 20 kg, waere das eine Spezialiteat von mir! Ist auch nicht so richtig Big.Game wenn man es amerikanisch nimmt, dennoch......

      Gruesse Juergen

      P.S. Auf das Bord bin ich gestossen, weil ich mich umgesehen habe bei Angeboten fuer Big-Game Ruten und Rollen.
      Informationen unser Partner
      Hallo Jürgen, alles gut.

      2 Quellen nennen ? Das ist doch in dem Land, in dem der erste Mann im Staate das immer Fake News nennt ........ scheint auch nicht das wahre zu sein.
      Mit Bildern hochladen tue ich mir schwer, ich bekomme zwar viele bunte Bildchen vom Ebro, aber die sind für mich, ob ich die alle einfach so im Internet veröffentlichen darf ? Lass das mal andere machen, ich mache das nicht.

      Ich bin vom Mitte September bis Mitte November im Riumar am Fischen, da sollten wir uns gerne mal zum Quatschen trefffen.

      Guiedes im Delta ? Da habe ich schon öfters meine Meinung dazu kundgetan, jetzt verkneife ich mir das mal.

      Zusammen Fischen gehen, wohl eher nicht, zumindest nicht dieses Jahr. Ich betrete keine Boote die Leuten gehören die ich nicht kenne.
      Unbekannte nehme ich auch nicht bei mir an Board. Ich hoffe du kannst das verstehen, ist nicht persönlich gemeint.

      Das du gerne Palometta fängst macht dich ja schon mal Sympathisch. Seit ich vor fast 10 Jahren meinen Billfisch Royal Slam komplettiert habe, ist da ja bei den Schnabelfischen ziemlich die Luft raus. Was soll denn da jetzt noch kommen ?
      Aber dem Palometta bin ich jetzt seit 40 Jahren verfallen und werde Sie auch immer weiter angeln solange es geht.
      Ob das Big Game ist ? Auf jeden Fall ist das für mich Fun Fishing, das ich auch alleine betreiben kann, da aber hier kaum noch einer Interesse am Selber Angeln und Selber Machen hat, ist das tatsächlich für die meisten uninteressant. Schade darum.

      Beste Grüße
      Reinhold
      Hallo Reinhold,

      "Das ist doch in dem Land......"- Genau, das Land das das Big Game erfand. Nicht an Kaefige fahren, sondern richtig weit aufs Meer mit Tunatowern, Outriggern, goldglaenzenden Rollen und als Charterkunde der dicke Ami mit der Zigarre auf Marlin. Du magst Spass oder?

      Wir sollten schonmal ein Bierchen zusammen trinken!

      Gruesse Juergen
      Informationen unser Partner
      Hallo Jürgen,

      ich habe das Bild jetzt mal unkenntlich gemacht, das war die Größe der Mahis vom letzten Wochenende.
      Zumindest 2 Boote hatten die Jungs gefunden.





      Da aber noch nicht mal einer auf das Thunfisch Bild vom Ron reagiert hat, gibt es jetzt keine Bilder mehr von mir.

      Beste Grüße
      Reinhold
      Hallo,
      ich schaue nicht täglich ins Forum.....aber der Thun von Ron ist echt klasse!
      Gratulation an den Fänger!

      Über das Gewicht will ich nicht mutmaßen.....aber sieht nach etwa 3 Meter Länge aus....Respekt. :thumbup:
      Tight lines
      Heiko

      <°)))>(
      Hallo,

      ​die Fische sind ja unglaublich, besonders die Goldmakrele. Ich habe max. 1kg schwere Exemplare am Ebro bekommen, und das letzte mal vor 2 Jahre gar keine.
      Werde wohl 2020 mal wieder im September hinfahren,
      Danke für die Bilder

      Andreas
      Informationen unser Partner
      Hallo Reinhold,

      ich kenne das Bild vom Mahi, den die Dame fing. Dass es Mahis gibt, kann ich bestaetigen, hab gestern einen bis an die Badeplattform bekommen- leider hat er das gemacht was Mahis machen, er sprang, aber nicht in die Pfanne, sondern in die Freiheit. Habe heute Kreise um die gestrigen Koordinaten gezogen, nichts.
      Aber, das ist eben das Fun-fishing im Mittelmeer, wie Du das einordnen wuerdest und kein Big- Game !

      Regards Juergen

      Marlin2 wrote:

      Hallo Jürgen,

      ich habe das Bild jetzt mal unkenntlich gemacht, das war die Größe der Mahis vom letzten Wochenende.
      Zumindest 2 Boote hatten die Jungs gefunden.



      big-game-board.net/index.php/A…83edd0de974baa2873740fe87

      Da aber noch nicht mal einer auf das Thunfisch Bild vom Ron reagiert hat, gibt es jetzt keine Bilder mehr von mir.

      Beste Grüße
      Reinhold


      So ein Mahi würde mich auch sehr erfreuen, wenn er sich für meine Popper interessieren würde. Ich hatte bisher immer nur das Vergnügen mit denen aus diesem Sommer und die machen schon Laune!
      Informationen unser Partner
      Und ich Dödel war unzählige Male im Delta und hab nie eine Goldene erwischt.
      War ja auch schon Anfang September da, aber die Blues waren dazumal völlig absurd vorhanden und haben alles zu Kleinholz gemacht. ;(
      Trotzdem merkwürdig. Damals alles ausser Goldmakrelen!

      Wahnsinns Mahi fürs Mittelmeer!
      Aber wenn man bedenkt wie rasend schnell die wachsen können, eigentlich erstaunlich das sie im Schnitt nicht grösser sind.
      Ob das allesamt nur die Jungschar aus dem Atlantik ist?

      Ey Reinhold! Klar heisses Teil der Tuna. :thumbup:
      Malediven 2015
      fv-chur.ch/index.php?page=211

      Eisangeln auf Salvelinus namaycush in Nordontario
      fv-chur.ch/index.php?page=140

      Fliegenangeln im Ebro Delta
      fv-chur.ch/index.php?page=139
      Und wieder eine Thunfischreiche Woche vor dem Ebro Delta. Man kann es manchmal wirklich kaum glauben, nach den letzten 2 schlechten Jahren.

      Die Anzahl der gefangenen Thune wurde diese Woche nicht durch die Anzahl der Bisse, sondern durch die Physis der Angler bestimmt.

      Beim Thunfisch Poppern waren ein halbes Dutzend Fisch in der 30 - 50kg. Range ganz normal, danach ist man auch platt.
      Noch schlimmer ist es beim Bromeo (Füttern) nach 2 bis 3 Fischen wollte niemand mehr Drillen weil man nach einigen Stunden Drill einfach Platt ist.
      Die Fische waren auch diese Woche wieder sehr gross, Durchschnitt über 150kg. mit heftigen Ausschlägen nach oben.

      Ich bin ja mal gespannt wie lange der Super Thunfisch Run noch anhält.

      Wow Heiko gutes Auge. Der Fisch war 2,89 m lang und sicher über 500 Pfund schwer. Wieviel über 500 ? Ist doch völlig Wurscht. Die Längen Gewichtstabelle die viele nutzen ist doch nur Kasperle Theater. Der Fisch war völlig schlank, kam also gerade vom Laichen von den Balearen zurück, deshalb lag er sicher mehr als 100kg unter seinem Normal Gewicht. Die Amis nennen als über 500 ein Beast, das trifft es gut.

      Ja Reinaard, was soll ich sagen, das war doch ein Landsmann von dir. :thumbsup:

      Chris komm einfach mal wieder vorbei, du wirst Bauklötze staunen. Nachdem der Club Nautic de Ampolla mitlerweile über 3.500 Mahi Mahi getaggt hat (immerhin habe ich auch fast 140 davon markiert) ist klar das die Mahi das Mittelmeer nicht verlassen, es ist zwar kein eigener Stamm, aber die Laich und Fressplätze liegen alle im schönen Mare Mediterane .

      Beste Grüße
      Reinhold

      Post was edited 1 time, last by “Marlin2” ().

      Reinhold, gut zu hören das es wieder besser geht am Ebro Delta. Ich war noch nicht dort aber steht nochmal auf meine liste.

      Man kann auch harte eier haben und ein bischen vorsicht sein.

      Mir Steht im errinerung das es grade dort am Ebro delta so ein dicken thun einer eins verpasst hat mit der Zwanschflosse. Da hat derjenige ziemlich was gebrochen im gesicht. Ist noch nicht so lange her.

      Ich wurde personlich nicht so dicht an die Zwanschflosse gehen.
      Ruhe Jetzt!.

      :D
      Informationen unser Partner
      Big Game kann wohl doch suechtig machen!
      Leute, es ist unglaublich was fuer ein Run auf Tunas ausgebrochen ist. In der Marina San Carlos de la Rapita ( [ Ebro - Delta ) denkt man, alle wollen ihre dicken Penns, Shimanos, Duels und was auch immer gross und goldig glaenzt, praesentieren. Und wie schoen sehen doch Gold Roller Ringe einer Italcanna fuer mich aus! Schon allein die Ausruestung ist ein Genuss.
      Reinhold, was muss ich mit mir tun, damit ich nicht wieder mit Tuna C&R anfange ? Es kribbelt !
      Grosse Mahis suchen?
      Gruesse Juergen

      Post was edited 1 time, last by “Juergen” ().

      Und die Thune beissen immer noch !

      Das wird wohl jetzt den Rest der Saison so bleiben und sicher werden die Thune wie immer zum Ende der Saison nochmal deutlich Größer. Ich nenne Sie dann nur noch VW Busse. Aber diese Monster muss ich nicht mehr fangen, meine Bandscheiben und mein Rücken werden es mir danken.


      Was mir an dem abartigen Thunfischrun so sehr gefällt ? Endlich sind einmal ALLE die seit Jahren mit Familie in Riumar ihren Urlaub verbringen, für ihre Ausdauer richtig fett und schwer belohnt worden. Über die Jungs die zu irgendwelchen Zeiten für genau eine Woche zum Hardcore Fischen an den Ebro kommen und nur Live Bait fangen, können sie jetzt nur noch müde grinsen.

      Jürgen, da tuen sich ja Abgründe auf ........ ein echter Tacklefetischist !! Von der Sorte kenne ich ja aber echt viele. :saint:

      Ja los Jürgen, so grosse Thune und so viele gibt es auch am Ebro selten, lass dir mal den Rücken ausrenken und sei glücklich dabei. Du musst ja nicht an die Käfige fahren, es sind so viele Thune da, das du beim Füttern an fast jeder Strömungskante dicke Dinger fängst. Vor Sant Carlos hast du da ja gute Plätze fast vor deiner Haustüre.

      Auch wenn ich MahiMahi sehr mag, sind sie für Thune im dreistelligen Kilobereich nur ein kümmerlicher Ersatz, ausserdem wachsen die Mahi zur Zeit wie die Pilze und werden jede Woche deutlich größer ! Also alles spricht zur Zeit für uns, geile Aussichten !

      Leider kann ich erst eine Woche später kommen, ich habe nochmal einen Termin reingedrückt bekommen, den ich nicht ignorieren kann. Dafür habe ich dann aber open End, auch nicht schlecht. Ich werde jetzt mal langsam anfangen mein Tackle zu streicheln ................................

      Beste Grüße
      Reinhold
      Hallo Reinhold,

      dieses Jahr waren alle gluecklich mit den Thunfischen , die an den Ebro fuhren, um wie Maenner zu kaempfen.
      Du hast Deine Leerfische gefangen, ich meine Mahi-Mahi und das war dann unser little Game!
      Alles in allem, ein erfolgreicher Sommer an unserem schoenen Ebro-Delta, die Erfolge am Rest der spanischen Festlandkueste waren eher enttaeuschend, denke ich!

      Liebe Gruesse Juergen
      Informationen unser Partner

      2019 Ein Bonus Jahr am Ebro Delta !

      Noch nie wurden so viele und so große Bluefins gefangen wie dieses Jahr! Freundlicherweise hat mir Ron von Roned Sportfisching aus Riumar einige schöne Bilder zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Jedenfalss wird 2019 als das bisher beste Thunfisch Jahr in die Annalen eingehen.


      Vor allem die Größe der Thunfische war in diesem Jahr wirklich unglaublich.



      Aber eins nach dem anderen:

      April, Mai und wieder ab Ende Juli wurden sehr viele Thune in der Zentner-Klasse (und darüber) auf Spinning Tackle gefangen – wenn die Angler dem denn gewachsen waren. Für mich immer noch die ultimative Art, diese Boliden zu fangen.




      Ab Mitte Juli begann der traumhafte Run der wirklich großen Bluefins, die bis über 2,90 Meter lang waren. Die großen Fische waren zahlreich vor Ort und ließen sich an fast jeder Strömungskante anfüttern und fangen. Die Physis der Angler wurde dabei trotz des flachen Wassers vor dem Ebro Delta so manches Mal überlastet. Über die Durchschnittsgewichte werde ich jetzt nichts schreiben. Da ich aber selbst schon auf PEI war, muss ich ehrlich sagen, dass die Kanada-Thune da von der Größe nicht mit halten konnten!!!



      Jetzt im November lief tatsächlich nochmal ein schöner Run von Little Tunnys und sehr großen Bluefins vor dem Ebro Delta. Das Schöne daran ist, das die großen Fische alle wieder schwimmen durften und dem Kreislauf nicht entzogen wurden.

      Auch Palometta ließen sich dieses Jahr am Ebro fangen.



      Die Mahi Mahi waren manchmal in schöner Größe da, sind aber offenbar zahlreich dem Fraßdruck der großen Thune zum Opfer gefallen. Die Fischerei auf Little Tunny war unbeständig. aber es waren meist große Fische vor Ort.



      Die allgegenwärtigen Bluefish des Ebro Deltas waren während der irren Thunfischruns auch fast vollständig verschwunden. Die meisten werden wohl in der Verdauung der großen Thune gelandet sein. Nicht anders erging es den Atlantischen Bonitos.



      Amberjacks (Pez Lemon) waren immer mal da, aber leider meistens klein und schwer zu finden.

      Einen echten Lichtblick gab es bei der Wolfsbarsch Angelei. Durch die Invasion der Blauen Krabben im Ebro, ist die Langleinen Fischerei auf die Wölfe völlig zum Erliegen gekommen, goldene Aussichten für uns Angler.






      Dieses Jahr war die Fischerei am Ebro Delta wirklich außergewöhnlich. Wie wird es wohl nächstes Jahr werden? Geht es eigentlich wirklich immer noch besser?

      Das Fischen auf sehr große Thune fand fast an der gesamten spanischen Küste statt. Vor Cambrills wurden dieses Jahr auch außergewöhnlich viele und große (bis 240kg.) Schwertfische gefangen. Auch sehr große Fuchshaie konnten gedrillt und releast werden

      Also das ist dann schon echtes Big Game, wirklich erstaunlich im Mittelmeer.

      Vieleicht sieht man sich ja nächste Saison am schönen Riu Ebro.


      Viel Petri Heil

      Reinhold
      Images
      • Bild1.jpg

        93.71 kB, 800×600, viewed 72 times
      • Bild2.jpg

        57.4 kB, 800×600, viewed 64 times
      • Bild3.jpg

        53.79 kB, 450×600, viewed 63 times
      • Bild4.jpg

        144.9 kB, 688×1,024, viewed 70 times
      • Bild5.jpg

        43.86 kB, 600×400, viewed 76 times
      • Bild6.jpg

        68.1 kB, 800×600, viewed 70 times
      • Bild7.jpg

        50.8 kB, 450×600, viewed 73 times
      • Wolfi.jpg

        128.6 kB, 800×1,111, viewed 103 times

      Post was edited 1 time, last by “Marlin2” ().

      Neues vom Thunfisch Delta.

      Nach den Weihnachtsfeiertagen gab es einen irren Wolfsbarschrun !
      Ein Freund von mir fing in einer einzigen Session 4, in Worten Vier Wölfe über 5 kg.
      Der beste Fisch wog über 8 kg. ich bin echt neidisch !

      Also auch ausserhalb der Thunfischsaison lohnt sich ein Besuch am Thunfisch Delta.
      Für Barsch Fanatichs sowieso ! Ich muss bald wieder dahin.

      Beste Grüße
      Reinhold
      Images
      • Trophy Wolfsbarsch (2) (1280x960).jpg

        117.27 kB, 1,280×960, viewed 106 times

      Post was edited 1 time, last by “Marlin2” ().

      Habs irgendwo auf Facebook gesehen. Wahnsinn! Der Strand bei Riomar ist teils bis zur Strasse rauf weg erodiert.
      Jedenfalls muss man jetzt oberhalb der Holzstege den Sand suchen.
      Anscheinend kam der heftige Wind hart von der See.

      catalunyadiari.com/catalunya-m…y2JP4kXpzz8jaq9MJ2HrRFJnY

      youtube.com/watch?v=d-E21vnQ7t…MAV96sI1tzepcQT2E-ctyhb0M
      Malediven 2015
      fv-chur.ch/index.php?page=211

      Eisangeln auf Salvelinus namaycush in Nordontario
      fv-chur.ch/index.php?page=140

      Fliegenangeln im Ebro Delta
      fv-chur.ch/index.php?page=139

      Post was edited 1 time, last by “Leerfish” ().

      Nachdem ich das gestern ja schon alles gesehen und gehört habe, hatte ich natürlich gleich mal ein paar Leute da unten angerufen.

      Ökologische Katastrophe ja, Personen und Immobilien Schäden eigentlich keine, Gott sei Dank.

      Nachdem ich ja schon über 40 Jahre dahinkomme, muss ich auch sagen, so etwas passiert bei den Winterstürmen jede Dekade einmal.
      Allerdings waren die am Montag vor Mallorca gemessenen Wellenhöhen von 14 Metern bisher einzigartig und Mallorca ist ja nicht weit entfernt.

      Die toten Bluefins am Strand kamen aus den Zuchtkäfigen, die es zum Teil bis auf den Strand gespült hat, das waren die Tiere die sich in den
      Maschen verfangen hatten. Ansonsten spricht man von 4.000 Tonnen Verlust in den Farmen. Das heisst natürlich für uns Thunfisch Besatz.
      Also Angeln gut festhalten, soviel neuer Thunfisch alleine vor dem Ebro Delta ....................

      Die Ökologische Katasrophe ist natürlich die Salzwasser Überschwemmung der Reisfelder. Da dort die Versalzung der kaum über dem Meeres-
      spiegel liegenden Böden immer ein Problem ist, hat sich das jetzt durch den Salzwassereintrag auf die Felder nochmals potenziert.
      Alles was an Reis schon eingesät war ist jetzt kaputtgegangen. Nun muss ersteimal der Ebro ablaufen, dann die Riesenfläche der Reisfelder
      leerlaufen, danach alles wieder mit Ebro Süsswasser geflutet werden und wieder ausgespült werden. Danach erneutes Befüllen mit Süsswasser und
      die Aussat probieren. Das ganze wird aber Wochen bis Monate dauern und dann dieses Jahr nur einen kleinen Ertrag bringen, ein Katastrophe für die Landbevölkerung.

      Defätistisch kann man natürlich sagen, durch das mehrmalige Spülen der Reisfelder wird jede Menge an Nährstoffen ins Delta eingebracht, sobald
      die Sonne scheint explodiert dann das Phytoplankton und voila, der grosse Kreislauf kommt in Gang, sehr wahrscheinlich wieder ein tolle Angel
      Saison vor dem Ebrodelta.

      Ich werde es spätestens bei meinem Mai Trip mit eigenen Augen sehen. Der Strand wird sich bis dahin auch wieder gefüllt haben, wenn nicht durch
      Sandanspülungen aus dem Ebro dann durch die Wanderdünen. Das Delta verändert sich sowieso jedes Jahr durch die Winterstürme mehr oder Weniger,
      je nach der Intensität und Häufigkeit der Stürme. Es kann natürlich auch noch etwas nachkommen, noch ist der Winter, auch in Spanien, ja noch nicht vorbei.

      Beste Grüße
      Reinhold
      Informationen unser Partner
      Von wegen keine Personen- oder Immobilienschäden. Zwei Tote und etliche zerstörte Häuser haben wir hier. Habe selbst das Meer im Garten gehabt.



      Die Häuser meiner direkten Nachbarn wurden durch eingedrückte Türen und Fenster geflutet und das drei Tage lang.

      Tausende Häuser sind beschädigt. Die Thunfische sind nicht nur die Toten aus den Maschen der Netze. Die Tiere lebten fast alle noch, ich habe es gesehen!!! Hier bei mir, etwas südlich vom Delta stranden täglich weitere Fische, gestern direkt vor einem meiner Häuser.

      Und die verenden erst am Strand. Erscheinen mir orientierungslos, vielleicht, weil sie ihr Leben lang nur im Kreis geschwommen sind?

      Auf jeden Fall haben die Menschen hier jetzt genug Thunfisch auf den Tellern, ist Volkssport, sich da seinen Teil zu holen. Die Gefriertruhen sind ausverkauft. Meine sind voll bis zum Rand, allerdings ist das das Filetieren im knietiefen kalten Wasser nichts für Weicheier..... 8|

      Hier ein paar weitere Infos:

      marfanta.com/2020/01/21/fotoga…aI7y5pOfb2Ju2tyHeQ5daVBLE

      elperiodicomediterraneo.com/am…a-vista-dron_1272282.html

      https://amp.elmundo.es/comunidad-valenciana/castellon/2020/01/21/5e26a9b4fc6c8337048b457c.html

      Hier eine Seite mit direktem Fotovergleich, das ist echt krass!!!


      cadenaser.com/ser/2020/01/22/s…GLC66bLRKUX_IoZTj25dyRsFQ


      So schaut dann der leider nicht ausgeblutete Thunfisch aus:




      Muss jetzt wieder raus, Thunfische pflücken..... :rolleyes:


      Tight Lines

      Rudi :thumbup:
      Images
      • 20200122_095644.jpg

        1.74 MB, 4,032×1,960, viewed 93 times
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup:

      Post was edited 2 times, last by “Broadbillhunter” ().

      Wie siehts denn jetzt aus vor Ort?
      Verwesungsgeruch, keine Sandstrände mehr oder hat sich alles beruhigt?
      Malediven 2015
      fv-chur.ch/index.php?page=211

      Eisangeln auf Salvelinus namaycush in Nordontario
      fv-chur.ch/index.php?page=140

      Fliegenangeln im Ebro Delta
      fv-chur.ch/index.php?page=139
      Informationen unser Partner
      Die Salinas am Ende des Trabucador sind jetzt eine Insel. Die Aufräum und Renovierungsarbeiten laufen weiterhin.





      Leerfish wrote:

      Wie siehts denn jetzt aus vor Ort?
      Verwesungsgeruch, keine Sandstrände mehr oder hat sich alles beruhigt?[/quote
      Muchas Saludos :thumbup:
      /////////

      Megakatastrophe!!!!!! (alte Scheibweise)

      Das Delta existiert nicht mehr so wie es vorher war!

      Ich wohne 30 km südlich und bei mir landen täglich alle paar hundert Meter tote, aber auch lebende Thunfische am Strand. Vor meinem Haus waren es 3 Stück über´s Wochenende.Die leiden noch fürchterlich!!! (Und die liebe Polizei krallt sich die Frischen ...... ) :cursing: :cursing: :cursing: :thumbdown: :thumbdown: :thumbdown: Den Rest holen die Stadtverwaltungen ab.

      Der Verlust der Thunfischfarmen beträgt ca mindestens 100.000.000 Euro!!!!!

      Bis die sichtbaren Schäden beseitigt sind dauert es noch sehr lange. Das war nicht nur mal ein Sturm, das war 3 Tage lang die Apokalypse!!! So eine Wetterkatastrophe es hier laut Aussagen Einheimischer noch nie zuvor!!!! Auch die Doraden- und Wolfsbarschfarmen südlich des Deltas hat es zerlegt. Der Strand ist teilweise nicht mehr existent. Bis zu 100 Meter Sandstrand sind einfach weg. Die Sandbänke an der Ausfahrt des Ebros sind nicht mehr da, wo sie waren. Die Muschelfarmen hat es zerstört. Wir hatten bis 3 Meter Sturmflut und Wellen bis 9 Meter, Mallorca hatte Wellen bis 14,5 Meter. Aber die Angelanbieter am Ebro schreiben nichts darüber, die wollen sich ja ihr Geschäft nicht versauen. Am Strand liegen teilweise Tonnen von kleineren Fischen und Oktopusse, welche von der Gewalt der Wellen getötet wurden. Nichts ist mehr wie vorher.......
      Ich kann das so neutral schreiben, da ich Privatier bin.
      Fahre die Woche nochmal in das Delta rüber und berichte weiterhin.

      PS: Lieber Mr. Trump, wenn Sie weiterhin den Klimawandel leugnen, kommen sie her und überzeugen Sie sich, dass er existent ist!!! :evil: :evil: :evil:

      Tight Lines
      Rudi :thumbup:
      Guckst Du: www.rudolf-roemer.de Australien, Kenia, Cuba, Kapverden, Thailand, Sardinien.... :thumbup: