Knoten oder crimpen?

    Knoten oder crimpen?

    Ich hab mal ne Frage!

    In den ganzen Beiträgen über Verbindungen einer Mono an ein Öhr, steht nie etwas über das crimpen, warum eigentlich nicht? Auch wenn der Durchmesser in dem Fall relativ gering ausfällt, ist es dennoch mit entsprechenden Hülsen (Doppelsleeves) und einer guten Zange zu machen, oder nicht? Ich mach das zwar selten, aber dann ganz gerne, da es sehr schnell von statten geht und ich bis jetzt in Durchmessern ab 0,70 Aufwärts noch keine Probleme hatte. Übrigens benutzen alle Longliner solche Verbindungen! Die Geschichte mit dem Dreck einfangen sollte eigentlich durch ein Stück Schrupfschlauch oder Silikontube zu eliminieren sein. Ich rede hier natürlich nicht von dem Fall das die Mono noch auf die Rolle muss, ist klar..!

    Gruß,

    Dimi
    Informationen unser Partner

    Endlich ein Vernünftiger !!!

    :applaus: :applaus: :applaus: :applaus: :applaus:

    Ich mach das auch so mit Fluocarbon ! solln doch andere Nagelknoten binden .......... :roflmao: :roflmao:

    Mono Knote ich allerdings auch meisenst !!

    Tl T

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „qh-breeder“ ()

    Ich war immer ganz leise bei all den Knoten, ich bin da nicht gut drin.

    Deshalb stehe ich voll auf crimpen!

    Nachdem das Mono oder Fluoro Carbon durch Öhr und wieder durch den Crimp ist schmelze ich das Ende an.

    Das dann dicke, runde Ende ziehe ich bis ganz knapp über den Crimp, dann quetschen....ich finde das sehr sauber so!

    Manchmal mache ich auch ein kurzes Stück Schrumpfschlauch darüber.

    Was meint Ihr dazu?

    Tight lines
    Heiko

    <°)))>(

    Eigentlich Wurst, Hauptsache es hält!

    Hi
    Jede Verbindung die hält, ist gut! Und die Sicherste ist immer die Verbindung, die man am besten und sichersten herstellen kann. Insofern ist ein Ranking bei Knoten, Crimpen, eh immer eine sehr persönliche Sache.
    Da bei meinem Einstieg ins Meeresangeln, keiner gecrimpt hat, musste ich also Knoten lernen. Es war dann immer wieder schön, wenn ein neuer Knoten funktioniert hat. Am Besten, mit einem Angelfreund in den Keller setzten und anfangen zu knoten. Die Einen gehen gleich, die Anderen dauern etwas länger. Wenn die Knoten dann klappen, ist es umso schöner. Gecrimpt habe ich auch, allerdings nur mehradrige Stahlvorfächer. Und viele Knoten, die am Anfang, unlösbare Aufgaben darstellten, sind nun ganz einfach.
    Unter dem Strich: Was hält, ist gut. :thumbsup:

    Der Carsten
    Informationen unser Partner

    Der Meinung kann ich mich nicht anschliessen !

    Hallo Carsten, hallo all,

    ich sehe das ganze etwas anders.

    Aber erst einmal eines vorweg, sauber gecrimpt hält auch sehr gut.

    Solange man mit 130lbs Jerry Brown Hollow und 80lbs Fluo oder Dickem Mono Vorfach auf 10 kg Fische angelt
    hält auch alles das man irgendwie zusammenknodelt dem ganzen Stand .

    Dann sollte die anglerische Entwicklung aber in Gang kommen und einen dazu bringen, entweder leichter zu montieren,
    oder sich größere Gegner im Fischreich auszusuchen.

    Wenn das nicht interessiert, oder wer das Ziel nicht anpeilt, sollte sich den Rest der Ausführungen jetzt schenken.

    Wie schon gesagt, Crimpen hält auch und wer keine Knoten lernen will, kann sein Anglerleben lang Crimper bleiben
    oder sich auf Booten von der Crew seine Knoten binden lassen.
    Nachteile beim Crimpen :

    1. Muss absolut sauber und sorgfältig ausgeführt werden !!
    2. Schnüre oder Stahl darf nur parallel durch die Hülse laufen und NIE mit gequetscht werden .
    Leider sind nicht immer die passenden Doppelhülsen zur Hand, das macht das ganze durchaus Schwierig.
    3. Bei gecrimpten Stahl Vorfächern , habe ich schon die dollsten Pleiten erlebt, wenn die Hülse mit dem Metall-
    Vorfach reagiert hat, das ganze endet regelmäßig mit einem Fiasko im Drill eines schönen Fisches.
    4. Wirklich sorgfältiges Crimpen kann auch nicht auf einem wackeligen Boot mit Sonnenöl und Schweiss an den
    Händen bewerkstelligt werden.
    5. Wie sich das Mono - Fluo - oder Stahlmaterial unter dem Chrimp verhält oder liegt ist nicht zu sehen.
    6. IMMER jede einzelne Hülse vorher ZUHAUSE ganz genaus beäugen und ALLES was irgendwie nicht angerundet
    oder gleichmäßig aussieht sofort in den Mülleimer schmeissen !!

    Das alles haltet ihr für übertreiben ?? Na ja, ich wollte euch mal sehen, wie ihr euch fühlt, wenn nach 6 - 7 Tagen auf dem Boot,
    endlich der Traumfisch beisst und dann abreisst, weil der Chrimp das Vorfach abgeschnitten hat. Oder der Chrimp aufgeht oder
    sontswie bricht und das Vorfach ohne den Fisch und den Lure zurückkommt.

    Wie gesagt, darüber brauchen sich nur Leute Gedanken zu machen, die auf GROSSE Fische aus sind und im Kampf dann entsprechende
    Kräfte ausüben und anwenden.

    Knoten habe den Vorteil, das man immer und überall sieht, ob sie sauber gelungen und gebunden sind, ausserdem muss ich zugeben,
    das ich bei meinen eigenen Knoten IMMER ein gutes Gefühl habe.
    Auch dicke Fluo Schnüre mit ihrem Draht artigen Charakter lassen sich im übrigen mit ein paar Tricks und Übung problemlos zu allen
    Arten von Knoten verarbeiten. Zumindest bis 500 lbs. Tragkraft, zugegeben mit den 600 lbs. Schnüren habe ich Probleme, aber
    eigentlich nehme ich gar kein Fluo mehr über 400 lbs. Tragkraft.

    Beste Grüße
    Reinhold

    P.S. Außerdem sehen Knoten immer viel besser aus !! :D
    Hauptsache es hält ! !

    Ein paar Knoten sollte man trotzdem beherrschen.

    Wenn man nur crimpt muss man eine taugliche Zange und eine Auswahl an Hülsen dabei haben.

    Für jede Schnurstärke genau die richtige.

    Wenn man die dann mal verwechselt oder sie ausgehen , die Zange festsitzt, weg ist , auseinanderfällt,

    steht man nicht auf dem Schlauch.

    Oft muss es ja auch schnell gehen..

    Situationsbedingt entscheiden !

    Meine HR Montagen sind alle gecrimpt, weil es dort alle so machen.

    An anderen Destinationen schaue ich wie es dort gemacht wird und richte mich danach.

    Reinhold hat Recht.. ein schöner Knoten, da weiss man was man hat !

    Beim Trolling benutze ich eh immer eine Doppelleine, auch bei den dünnen Schnüren.

    Da wird sowieso an den Wirbel nur geknotet.


    schönen Abend

    Der Black Runner
    :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:

    Knoten macht SEXY

    Lieber Seriola,

    was ist übrig von des Fischers Ehre? Jetzt habe ich mir da soviel Mühe gegeben und du schmeisst das Handtuch bei dem Tönnchen Knoten.

    Derweil bin ich mir sicher, dass du womöglich gar nicht soweit von einem soliden Resultat entfernt bist. Zugegeben, das 130 LBS Yozuri ist nicht gerade eines der geeignetsten FC um den Sack zu zu bekommen, aber wenn's sein muss, ned woar?

    Ansonsten hat Reinhold hier das wichtigste genannt, und Knoten macht einfach scheee. Zumindest weiss man in der Regel, dass es hält, und zwar dauerhaft. Ein einfacher Knoten für deine Aufgabe: zweimal durch das Öhr, dann 4x gekreutzt und wieder zurück durch die zwei Schläge. Der hält und geht schnell :imsohappy: .

    TL
    8)

    _______________________________
    wildfishingteam.blogspot.com/
    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „serviola“ ()

    Aufregung..!?

    Moinsen!

    Eigentlich wollte ich nur wissen wieso relativ wenig über das crimpen geschrieben wird und wie gut die Verbindungen halten. Anscheinend ist crimpen aber so ne Art no-go..! Gerade bei FC Schüren, welche mM nach dem knoten viel Tragkraft einbüßen, ist es in meinen Augen eine sinnvolle Alternative. DasS FC geschmeidig wie Seide ist, lassen wir jetzt mal außer acht...

    @serviola: Knoten machen sexy, aber nur mit der richtigen Krawatte! Hast Du von dem Knoten ne Skitze oder Anleitung :rolleyes:

    warum eigentlich nicht...

    ... keine Panik vorm Knoten!

    Die Empfehlungen von Sportkamerad Reinhold haben schon
    gar nichts mit elitären Tabus etc zu tun, sondern fussen
    auf ganz reellen physikalischen Grundlagen.

    Erwartung:
    So klein wie möglich sollte doch mein Knoten sein, damit
    er unauffällig und ggf noch schockabsorbierend die
    gewünschte Verbindung gewährleistet.

    Gar nicht abwegig:
    Die von Jürgen / Serviola beschriebene Variante nehm ich gern.
    Vier Wicklungen und die doppelte Durchführung durch Hakenör
    oder Wirbel liegt gut an. "Bloodknot" soll datt Dingens heissen.
    youtube.com/watch?v=K6e1vWVvthc&NR=1

    Keine Crimps?
    Als Angler darf ich nicht lügen. Also was soll's, ich crimpe auch so manch
    schwere Schnur. Was an schönen soften Alucrimps den Spass verdirbt,
    das ist die Tendenz zum verborgenen Schädigen. Selbst wenn sauber
    gecrimpt wurde, so wird die unter dem Crimp liegende Nylonleine an der
    Oberfläche angerauht und in der Tiefe molekular verletzt. Der Crimp
    "zerrt" und "staucht" die von der Nylonspinnerei ausgezogene, parallele
    Molekularstruktur. Bevor der Crimp die gewünschte Stopperwirkung an
    der Oberfläche erreicht, sind die parallelen Strukturen darunter bereits
    erheblich verletzt. Ähnliches passiert leider auch im Schnurknick, der
    ggf in einem zu kleinen Bogen oder schutzlos durch's Hakenör gelegt ist.
    Ergo:
    Wenn ich denn schon crimpe, dann nur ganz "zart" und in Kombination
    mit einem flämischen Auge, das im Notfall wie ein Knoten elastisch bleibt
    und sich ggf zuzieht und "mitbremst".

    Nun zu der Wasseraufnahme und Alterung unter dem Crimp. Nylonmono
    nimmt Salz und Wasser auf und wird dadurch geschwächt. Über Monate
    ( zB im Heizungskeller achtlos ohne Pflege eingelagert zurück vom BG
    Urlaub... ) :diablo: frisst sich Alterung zwischen die Moleküle und besonders
    unter dem Crimp wütet zusätzlich noch Korrosion.
    Konsequenz:
    Wer crimpt, muss immer auch die Enden neu einkürzen und neu crimpen,
    um Überraschungen vorzubeugen.

    Budget:
    Crimpen, wenn konsequent gemacht, ist mächtig viel teurer als Knoten!



    Angeln mag zwar pure Psychologie inkl Suchtgefahr darstellen, die benutzten
    technischen Hilfsmittel unterliegen aber im wesentlichen nichts anderem als
    purer Physik.

    Marlin2 und Jürgen sind nicht die einzigen Ingenieure hier im BGB, die
    beim Technik-Laien (... mir zB :verrueckt: ) diese Erkenntnis voraussetzen.
    PARGO

    ================================
    si tacuisses, philosophus mansisses
    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Pargo“ ()

    Mui Cordialmente

    Hallo Jan,

    saubere Arbeit, alles allgemeinverständlich herüber gebracht, vielen Dank.

    Bin ich wirklich so abgehoben beim Erklären ??

    Das merke ich ja erst, wenn ich deine Ausführungen lese Jan, aber du hast wohl wirklich recht.

    Beste Grüße in den Busch
    Reinhold

    Alles eine Frage der Vorbereitung.....

    ....und der Erprobung :!:

    Tach zusammen,
    erst mal eine kurze Geschicht! Ware in USA bestellt; Ware kommt am 17.12.2010 bei uns (German Customs) an; Heute am 11.01.11 lag die Info in der Post :!: Einlagerungsgebühren wären fällig geworden... sagte der Beamte...... daraufhin :vinsent: :vinsent: :vinsent: .......... und Alles war gut :P

    Nun zum Thema. Einfach irgendetwas irgendwie zusammen quetschen zu wollen geht oft in die Binsen. Man muß seine Materialien und Werkzeuge kennen und "trocken" erproben, dann passt das schon. Meine Burschen und ich haben uns dafür einen kleinen Teststand gebastelt mit dem Ergebnis, eine Crimpverbindung über die Bruchlast der jeweilige Leine zu bringen. Die Schnur fatzt, die Crimps halten :!: :!: :!:
    Nur, und da gebe ich allen "Gegnern" recht, nach Gebrauch, sprich nach einem Fang (sofort) oder auch ohne ihn ;) sollte es ein Muß sein, den Crimp nach einiger Zeit zu erneuern :!: Überwintern lassen geht nicht, das zeigen unsere Tests. Sobald Salzwasser mal dran war sind die zuvor festen Crimps unbrauchbar.........Elektrochemische Spannungsreihe oder was auch immmer ?(

    So long,

    Steff


    PS:Ich präferiere diese Methode; geht schnell auch wenn es "schaukelt", und ganz wichtig: Es hält :!: Gelernt habe ich das vor Jahren, bei den für mich bis dahin geltenden Dumpfbacken.
    Moin Zusammen,

    hier vielleicht noch mal zum Nachlesen ein paar gute Statements zu dem Thema und neue Ideen für Knoten:
    gtpopping.com/forum/index.php?topic=3257.0

    Hier daraufhin auch nochmal ein paar interessante Meinungen hier inklusive ein paar guten Tests in puncto Tragkraftverlust beim Crimpen:
    360tuna.com/forum/f3/terminal-tackle-crimp-strength-8886/

    Es kommt auf alle Fälle immer auf den persönlichen Geschmack und die jeweilige Situation an. Ich muss gestehen meine ersten Gehversuche im Sektor der "Heavy-Leader-Fraktion" ebenfalls hauptsächlich mit Crimps gemacht zu haben. Zwar hatte ich keine Probleme mit schadhaften Verbindungen oder Tragkraftverlusten sondern vielmehr mit beißwütigen Wahoos, die im Eifer des Gefechts selbst eine Quetschhülse als potentielle Nahrungsquelle angesehen haben. Auf alle Fälle sollten beim crimpen von Mono die Stärken der Aluhülsen genau richtig gewählt werden und das richtige Tool zum Einsatz kommen, sonst geht der Schuss nach hinten los (siehe Tragkrafttests bei 360°Tuna).

    Mitlerweile habe ich einige sehr gute Knoten erlernt auch dank Hilfe dieses Forums und bin in der Lage nahezu jegliche Verbindung auch mit einem guten Knoten zu machen. Richtig gemacht halten diverse Knoten ohne Probleme jeden Tragkraftvergleich mit Crimps stand, nur dass man keine Kleinteile und teures Werkzeug (außer vielleicht einen Lutscherstiel beim Nagelknoten :D ) benötigt! Von der Optik und Ästhetik des Endproduktes ganz zu schweigen! ;) Das Crimpwerkzeug bleibt dennoch fester Bestandteil der Ausrüstung und wird halt dann Situationsbedingt eingesetzt.

    Grüße
    Robert
    Informationen unser Partner

    Der gute alte Knoten

    Moin Robert,

    als erstes Mal die Antwort zu den Druckluftschläuchen. Die gibt es hier in verschieden passenden Durchmessern, von 0,8 mm bis 5 mm Innendurchmesser.

    Das Material ist gerade wegen seiner hohen Elastizität in Verbindung mit enorm hoher Zähigkeit besonders gut geeignet. Schneidet nicht ein, kann zusammen gestaucht werden, ohne dass es aufplatzt.

    Die Vorteile der Knoten wurden hier bereits zusammen gefasst. Besonders hervorheben möchte ich jedoch den Umstand, dass Knoten sich noch setzen können und in Verbindung mit diesem Schlauch, oder dem abknoten mit Wachsleine eben dieses bisschen Reserve haben, worüber eine Crimpverbindung nicht verfügt.

    Knoten müssen zudem nicht wegen Korrosion erneuert werden. Sind weniger natürlichem Verschleiss ausgesetzt. Und sind jederzeit verfügbar!

    Einen Nagelknoten ohne Lollistiel oder Hohlröhrchen mit 500 LBS Mono zu binden ist kein Hexenwerk, es fallen dabei lediglich etwas grössere Mengen an Abfall an. Bei FC ist das dem Schwaben ein Greul.

    Im übrigen genügen Profis 3 sauber liegende Windungen, mehr muss nicht sein.

    TL

    Jürgen
    8)

    _______________________________
    wildfishingteam.blogspot.com/
    Moin
    Man kann das alles nur bestätigen. Bei der Erstellung des Nagelknotens mache ich immer eine ungerade Anzahl von Schlägen, auch bei allen anderen Knoten. Nur dann hab ich Vertrauen, alles Aberglaube :aberglaube:
    Meistens mit 5 oder 7 Schlägen, auch 3 hab ich schon gemacht, hält genauso. Am Besten sieht er mit 7 Schlägen aus. :rosabrille: Auch mit der Doppelleine hab ich den Nagelknoten gemacht, hätte nicht gedacht, dass sich das so geschmeidig machen läßt. Da hab ich mit 5 Schlägen gearbeitet. Einschränkend sei bemerkt, die maximale schnurstärke war 130 lbs FC.

    Der Carsten
    zwei knoten brauchst du !

    einen zum befestigen von haken, wirbel usw.

    möglichst einfach , wie der palomar oder der "zero time"

    der eine sitzt von anfang an fest, der zero zieht sich unter zug zu

    dann solltest du einen loop beherrschen

    damit haken oder köder beweglicher werden

    am einfachsten ist der rapala in allen seinen varianten

    den kann man zur not sogar als doppelleinenknoten verwenden....

    diese knoten sind für mono und multifile schnüre geeignet

    angelknotenpage.de/
    :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:

    Völlig Richtig !

    Noch Zwei zum schnellen Line joining Braid to mono ............ wenn Spleißen nicht geht oder bei nicht Hollow Braids .


    Slim Beauty ( Jig pop Vorfach zb ) , und Albright mit vielen schlägen und gesichert - oder mit puffer in der Monoschlaufe auch der Alberto ! Alle findbar im Netz !


    LG T
    Interests:
    Catch and Release Fan+ Stand-Up fishing only!I can sit in a chair later ........
    Best Catch:stand up+most releasedLatest Pers. Best
    440lb Blue Marlin ,140lb Black MArlin ,160lb Striped Marlin, 120lbs White Marlin .....,80 lb SAil ,121lbs Blue fin Tuna ,180lb YFTuna,44lbs Wahoo ,32 lbs Dorado,12lbs Roosterfish,90lbs Hammerhead,

    RE: Völlig Richtig !

    ok danke, wie immer eine große hilfe.

    kurze frage zum abschluss: normale oberflächen lures (tintenfisch imitate) und die schlaufe die dann in den wirbel gehängt wird werden aber gecrimped oder?

    so haben wir es nämlich im moment gemacht.

    ps: ich hab mal in einem video gesehen das georg blähnich den "doppelten palomarknoten" verwendet. dazu hab ich aber nix gefunden.

    da bei 3:18 youtube.com/watch?v=kfOyVz-6mBI
    Informationen unser Partner

    Danke für das Video !

    Als bekennender Palomar Fan kannte ich die doppelte Variante noch gar nicht ! - Geniala ------gleich mal ausprobieren .............. :lokomotive:


    Jetzt bringen sich die ``Unerfahrenen`` hier schon gegenseitig was bei - wie soll das nur noch enden .... ;) ;) :roflmao:


    TL
    Torsten
    Interests:
    Catch and Release Fan+ Stand-Up fishing only!I can sit in a chair later ........
    Best Catch:stand up+most releasedLatest Pers. Best
    440lb Blue Marlin ,140lb Black MArlin ,160lb Striped Marlin, 120lbs White Marlin .....,80 lb SAil ,121lbs Blue fin Tuna ,180lb YFTuna,44lbs Wahoo ,32 lbs Dorado,12lbs Roosterfish,90lbs Hammerhead,

    RE: RE: Völlig Richtig !

    sodala ein paar lures sind grad angekommen + klemmhülsen

    das sind aber klemmhülsen die keine "kerbe" in der mitte haben sondern eher oval sind (von tackle24)
    wie klemm ich die am besten? also welche zange benutzt man da? weil meine klassische klemmzange glaub ich macht da mehr hin

    und wie siehts aus mim no knot knoten? den sieht man auch oft auf div. lures
    Informationen unser Partner

    RE: RE: RE: Völlig Richtig !

    Anonymer thomas schrieb:

    sodala ein paar lures sind grad angekommen + klemmhülsen

    das sind aber klemmhülsen die keine "kerbe" in der mitte haben sondern eher oval sind (von tackle24)
    wie klemm ich die am besten? also welche zange benutzt man da? weil meine klassische klemmzange glaub ich macht da mehr hin



    Bezüglich crimping schau dir das mal an, da ist viel erklärt:

    leadertec.com/tipsandtechniques/crimp_techniques.html

    LG, Willi

    Genau runterscrollen

    auf

    5. Using the correct tool incorrectly
    Many people think that a cup to cup crimping tool should be used with the metal ridges between the semi circular cups pressing into the central groove between the two barrels of a double barrel sleeve or into the flat surfaces of oval sleeves.

    Linkes Bild gilt auch für Oval Crimps - also hochkannt stellen und drücken
    Du nimmst immer die nächst höhere ZAhl auf deiner Zange - sprich also zb bei 1,3mm Hülsen nimmst du auf der Zange das 1,5 -2,0 Crimploch .usw Den Rand der Klemmhülse nicht Crimpen immer immer 1-2 mm re u li stehen lassen .


    LG T
    Interests:
    Catch and Release Fan+ Stand-Up fishing only!I can sit in a chair later ........
    Best Catch:stand up+most releasedLatest Pers. Best
    440lb Blue Marlin ,140lb Black MArlin ,160lb Striped Marlin, 120lbs White Marlin .....,80 lb SAil ,121lbs Blue fin Tuna ,180lb YFTuna,44lbs Wahoo ,32 lbs Dorado,12lbs Roosterfish,90lbs Hammerhead,
    3,5 meter hollow braid, dacron oder hollow kevlar und dann beide einspleissen

    edit: vieleicht was zu kurz, das bericht. Ich habe auf 2 meiner ruten die kleinere pack bay jr rollerringe. Weil ich doch ziemlich starke vorfacher gebrauche geht ein wirbel nicht wenn man so ziemlich bis zum ende wind-on fishen will. Die wirbel geht noch durch die ringe aber der knoten im 130 lb fluor nicht. Der knoten (nagelknoten) ist dicker wie die wirbel. Deshalb mein vorschlag). Ich hab dann manchmal auch ohne wirbel gefischt wenn es notig war und auch dann sind noch cow BFT's gefangen an der rute. wirbellos ist dan manchmal noch der beste von 2 schlechten
    Ruhe Jetzt!.

    :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „reinaard van der vossen“ ()