Tipps Kroatien - Dugi Otok 26.08 – 02.09.2017

    Tipps Kroatien - Dugi Otok 26.08 – 02.09.2017

    Hallo Zusammen,

    ich bin vom 26.08 – 02.09.2017 in Zaglav auf Dugi Otok. Ich habe dort ein 80 PS Boot und würde mein Glück gerne versuchen. Das Buch von Herrn Oeder habe ich bereits durchgearbeitet.Hat sonst noch jemand Tipps für folgende Fragen:

    - Wo trollen auf Goldmakrele und Albacore? Zwischen den Inseln oder Offshore? Bei welcher Wassertiefe ca?
    - In welcher tiefe schleppe ich mit Naturködern? 30-40 Metern?
    - Bekomme ich auf Dugi Otok Sardinen in ausreichenden Mengen zu vernünftigen Preisen?
    - Sonstige Tipps….

    Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!
    Informationen unser Partner
    Hallo Ulf!

    Ich komme gerade aus Dugi Otok zurück und war dort eine Woche unterwegs das neue Boot testen, wobei ich hauptsächlich die südliche Ausfahrt von Dugi Otok aufs offene Meer (bei Otok Katina) genommen habe.

    Ich habe in Sali gewohnt und daher war die südliche Durchfahrt aufs offene Meer näher als die nördlichere. Praktisch ist natürlich die Tankstelle für Auto und Boote in Zaglav, da bist du sicher, ist nämlich die einzige weit und breit.

    Sali ist die grösste Stadt auf der Insel und selbst dort hab ich keine Möglichkeit gesehen kistenweise Sardinen zu bekommen, ich denke da musst du schon nach Zadar oder woanders hin, vielleicht kennt jemand anderer eine nähere Quelle oder kann dich versorgen. oder vielleicht bin ich einfach nur zu spät aufgestanden und habe zu wenig versucht.

    Albacore sind nach neuesten News kaum mehr zu fangen in der Gegend, aber Goldmakrelen schon. Du müsstest aber Offshore trollen, inshore ist da nichts mit Goldmakrelen. Lures an der Oberfläche sind ein guter Tipp. Wobei man nicht unterschätzen darf wie viele Goldmarkelen als Beifang beim Tuna driften gefangen werden. Denn auch diese Fische lieben die Sardinen und lassen sich den gratis Happen nicht entgehen. Also wenn ihr auf Thuna chummt, dann halt das Wasser in Beobachtung. Wenn ein Mahi ums Boot kreist, dann gleich eine Sardine auf der Freeline anbieten. Oder der Mahi nimmt die auf thuna ausgelegten Köder, auch schon vorgekommen.

    Das Trollen verbraucht halt viel mehr Sprit, aber ich würde es nicht unprobiert lassen. Der eine oder andere Bird dazu kann helfen die Mahis auf deinen Köder aufmerksam zu machen.

    Naturköder würde ich im Sommer auf 15-30 m innerhalb der Inseln anbieten. Tiefer eher nicht im Sommer. Da bieten sich Unterwasserberge und Kanten an, die es in der Gegend genug gibt. Wenn du mit deinem Boot 15 kn schaffst (ist es der Schlauch auf deinem Profilfoto oder ein anderes? ) dann hast du eh eine gewisse Reichweite.

    Wichtiger Tipp: Vergiss nicht die beiden Nationalparks in deiner Gegend. Den Telascica und den Kornati NP. Auf der Seekarte und im GPS ersichtlich wo die Grenzen sind. Dort ist Fischen verboten (Kornati) bzw nur mit eigener extra Lizenz (Telascica) erlaubt und bringt nur Zores wenn dich die Ranger oder die Policija anhalten und kontrollieren.

    Deine Reisezeit ist jedenfalls vielversprechend. Bin gespannt auf deinen Bericht.

    Viel Spass!

    BigFish
    Hi BigFish,

    vielen Dank für die Tipps!
    Wie weit raus muss ich für Goldmakrelen? 2-3 SM?
    Das mit der Sardinenknappheit auf Dugi Otok habe ich mir fast schon gedacht. Na ja mal sehen...

    Es ist natürlich nicht das Boot auf dem Bild, dass war ein Beiboot beim Segeln in der Karibik ;)

    Die Nationalparks habe ich bei Navionics zum Glück eingezeichnet - Danke!

    Wie lief es denn sonst bei dir?
    Ich werde auf jeden Fall berichten, ob etwas ging!
    3-5 sm offshore haben wir 2 gefangen letztes Jahr.

    Letzte Woche nur einen Tag auf tuna gechummt, es war sp drückend heiss, den ganzen Tag kein einziges Echo. in der Nacht soll besser gefangen worden sein.

    Haben dann nur mehr Panula, Grundfischen und Kalamari gefischt. Panula leider Schneider, beim Grundfischen ein guter Kovac auf der Überbissmontage wie es in Jürgens Buch beschrieben wurde.
    Am Grill wirklich eine Sensation!

    Viel Spa?!
    Bin auf deinen Bericht gespannt, wäre auch interessant zu wissen wo du was versucht hast, auch wenn es nicht immer geklappt hat.
    Informationen unser Partner
    Okay, dann hoffe ich mal das es besser läuft.
    Ich habe in Spanien die Erfahrung gemacht, dass wir Goldmakrelen nur bis zur Mittagszeit gut gefangen haben. Danach war ebbe. Werde ich in Kroatien ähnlich handhaben und früh morgens rausfahren.

    Vielen Dank schon einmal!
    Ich berichte dann!
    Hallo BigFish.

    Weil du grade vor ort warst hab ich eine frage. Ich möchte mit Freunden Segeln, allerdingst mit rute raus :thumbsup:

    Wir wollen auch nach den Kornaten (national park) und wirden auch ein ticket dafur kaufen. (ist mir bekant das man da nicht angeln darf oder nur mit ein nicht zu erwerbenen angelschein). Danach gehts dur die Proverse Mala. Die proverse mala liegt aber grad in das National Park talascica. Bracht man nur fur die durchfart auch ein ticket fur Talascica oder ist die durchfarht frei?


    Leider das es mit die albacores dieses Jahr nicht so klappt. Eigentlich hatte ich gute hoffnung mit trollen vom segler auf ein albacore so mitte september. Wir werden schon sehen was hangen bleibt, vom Segler ist immer weniger einfach irgendwie.
    Ruhe Jetzt!.

    :D
    Hi reinaard!

    du hast recht, die Durchfahrt liegt schon im telascica Np weil die beiden laut Seekarte nahtlos aneinander angrenzen.

    aber für die Durchfahrt alleine brauchst du keine gebühr bezahlen, das wäre ja absurd. Ist ja die einige Möglichkeit um wischen dugi otok und kornati inshore oder Offshore zu kommen.

    Die ranger kommen abkassieren wenn du in den NP
    also in die Bucht reinfährst und dort anlegst oder übernachten willst. Dann kassieren sie Gebühr für Boje und Eintritt pro Boot und person. Die Tickets kann man aber auch vorher online erwerben glaube ich, sind dann billiger Falls ihr das braucht
    Informationen unser Partner
    Hallo ,

    Sardinen auf Dugi Otok ohne Kontakte schwer oder nur für sehr viel Geld ausreichende Mengen auch eher schwer. Dir beliebt nur die Möglichkeit morgen zu den Sardinen Booten zu gehen.
    Trolling auf Mahi nur Offshore 7 bis 8.5 Knoten 60-80 Meter hinter dem Boot mit kleinen Lures schleppen aktuell sind viele Mahis unterwegs aber eher 8-10 miles Offshore . Albacore wirst du keine finden in der Zeit .
    Naaturköder zischen den Inseln auf Dentex eher um 18 Meter Calamar siehe Panula Buch Juergen Oeder. Abmberjack besser Hornhecht eher 25-30 Meter .. Oder aber mit Stöcker oder Hornhecht auf Palo obefläche
    Informationen unser Partner
    Hallo Patrick,

    vielen Dank für die Infos!
    Habe mir auch die große Lizenz besorgt. Falls ich doch irgendwo Sardinen bekomme, wo sollte ich es auf BFT versuchen? Offshore oder zum Anfang besser an der Farm zwischen Dugi Otok und Pasmanen?

    VG Ulf

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „ulf“ ()

    nur offshore aktuell eher 8-12 Miles raus von der letzten Insel zwischen Dugi Otok und Pasman brauchst du nicht versuchen da ist nix ... ruf mich an wenn du unten bis 00491788069669 ich bin eh ttäglich draussen aber bitte nur Telefon schreiben aktuell keine zeit und gucke selten hierfrein in der sasion
    Grüß dich,
    möglich ist fast Alles, nur erwischen lassen sollte man sich nicht :D ;(

    Ob vom Ufer oder Boot, ungeachtet der Zielfische, ist eine Lizenz grundlegendst vorgeschrieben. Die Differenzierung zwischen der kleinen und großen Lizenz ist mir ist das so erklärt worden:
    Wenn sie dich kontrollieren, solltest du ohne gültige Tuna Lizenz glaubhaft darlegen können, nicht auf Tuna zu fischen - also keine Sardinen an Board (gegen eine Hand voll wird auch keiner was sagen) und Rollen bis max 30er Größe.

    Preislich ist aber nicht viel um, glaube die kleine Lizenz kostet irgendwas um die 100 KUNA/Tag und die Große 150 Kuna/Tag


    Gruß,
    Michael

    'fishing is life, the rest just details...'


    ============================================
    Ex TakoradiBoyz- IGFA Weight Station, Ghana WA

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ital“ ()

    Hallo zusammen,

    hier wie versprochen ein Kurzbericht aus Kroatien:

    1. Tag Panula: Beim ersten Mal recht aufwendig bzgl. Hornhechtbeschaffung und Technik. So wurde auch nur ein Conger gefangen, dem der Hornhecht wohl direkt vors Maul schwamm.
    2. Tag Offshore Drifting: Sardinen bekommt man auf Dugi Otok in Sali am Hafen zwischen 8 & 10 Uhr direkt von den Booten für günstige 10 KN das Kilo. Nachdem sich für die nächsten Tage mit 48 KG eingedeckt wurde ging es raus. Kurz zusammengefasst ein Biss ohne zu harken.
    3. Tag Offshore Drifting & Trolling: Nachdem die Lenrkurve bzgl. des Driftings anstieg kam es zum ersten Fisch-Kontakt. Nach kurzer, vehementer flucht stieg der Fisch wieder aus. Das hätte wohl mein erster BFT werden können. Zum Abschluss noch 2.5 Std. Offshore-Trolling (Rapalla Magnum) ohne Erfolg.
    4. Tag Panula: Auch hier steigt die Lernkurve! Während des Trollings Aktivitäten an der Oberfläche - also mit kleinem Pilker angeworfen und eine kleine Goldmakrele geharkt. Leider kam der Schwarm nicht mit. Ansonsten Leermeldung.
    5. Tag Inshore Trolling und Drifting: Kleinere Thunfischartige (Little Thunny?) sonst Leermeldung

    Alles in allem ein Ausbildungsurlaub, indem ich mich mit den Techniken vertraut machen konnte. Weiteres Imporvement in progress 8)

    Vielen Dank an Alle für die Tipps - Beste Grüße Ulf
    Vielleicht nicht so ein Thun gefangen aber bisse bekommen ist doch auch nicht schlecht. Da weiss man jedenfals das man eine ganze menge schon richtig gemacht hat. Grad bei BFT ist es erst vorbei wenn die an der bordwand sind, die haben so eine ganze menge tricks.

    Musted ihr weit offshore um die bisse zu bekommen?

    Es freud mich auch zu hören das es manchmal mahi's inshore gibt, auch wenn die mal nicht so gross sind.
    Ruhe Jetzt!.

    :D
    Gratuliere!
    Ist ja eine schöne Palette an Fischen für die erste Ausfahrt. Beim nächsten mal geht sicher auch der Tuna.

    hast du normale oder Circle Hooks verwendet, frisch Gefangene oder die Sardine aus der Kiste angeködert?

    ich habe nämlich auch meinen allerersten Tuna biss versemmelt weil eine frische Sardine ohne Circle hook nach kurzem run wi der aus dem Maul des Fisches gerutscht sein muss.

    mit den weichen Sardinen und Circle hooks passiert das so gut wie nie.

    einen conger im panula ist auch selten .

    Könnte ein pelamide sein am 3. Foto, vielleicht wissen da die andern mehr

    mahis inshore ist interessant, warst du auch mal nördlich von dugi otok Offshore oder immer zwischendugi otok und kornati?

    danke auch für den Tipp für die Sardinen in sali, das ist mir dort komplett entgangen

    wenn du das nächste mal runter fährst sag bescheid

    lg
    bigfish
    Informationen unser Partner
    @ Reinaard: Ja wie gesagt für das 1. Mal Kroatien und ausschließlich als Selbstfahrer habe ich viel gelernt. Die Bisse hatten wir ca. 11 NM gerade raus ab Durchfahrt Kornati. Die Entfernung hatte Patrick mir empfohlen. Ansonsten Sieht es Offshore (zumindest für mich) aus wie eine Badewanne (keine Berge etc.)

    @Bigfisch: Es waren keine Circle Hooks (werde umrüsten - Danke!) und Sardinen aus der Kiste also recht weich. Wir sind immer die Ausfahrt bei den Kornaten raus.

    Die Fische schwimmen auch aufgrund der Größe alle wieder.
    Ende Oktober geht es nochmal nach Ägypten Tauchen/Fischen und im Anschluss direkt nach Mallorca Segeln/Fischen. Vielleicht geht da mehr....

    Nachtrag: Beim ersten nicht geharkten und bemerktem Biss kam die Sardine wie im Bild wieder hoch.
    Bilder
    • IMG_6332.JPG

      893,91 kB, 2.968×1.668, 68 mal angesehen
    Informationen unser Partner

    reinaard van der vossen schrieb:

    'Der kleine tuna könnte ein bullet tuna sein (auxis rochei) Bin mir aber nicht so sicher, normalerweisse habe die nicht die streifen an der seite.Der ruckenzeichnung könnte stimmen. Es ist ein der kleinsten tuna arten


    Bei dem bin ich auch noch am rätseln... Nur beim Bullet Tuna (auxis rochei) ist die Rückenflosse nicht durchgängig (fishbase.org) ...
    Die Zeichnung ähnelt oben dem Little Tunny oder auch einem Tombarello (Auxis Thazard) und die senkrechten Schattierungen und die durchgängige Rückenflosse eher einem Mini- BFT. Kann man aber auch schwer erkennen, da die Flosse nicht ganz aufgestellt ist. Für den Tombarello würde die waagerechte schwarze Linie sprechen, aber auch da ist die Rückenflosse nicht durchgängig...

    hier mal ein link zu einem mini BFT:
    thejump.net/id/baby-bluefin-tuna.htm
    Bilder
    • IMG_0074.jpg

      82,75 kB, 698×519, 42 mal angesehen
    You Haven't Popped A Fish Until You've Popped A Bluefin Tuna!

    Tag & Release!

    Tag-Nr.:

    - HM 096188
    - HM 096189
    - HM 096186
    - HM 096184
    - HM 096187
    - HM 093606
    - HM 096185
    - HM 096667
    - HM 093607
    - HM 089387
    - HM 096666
    - HM 089386
    - HM 096674
    - HM 099192
    - HM 099180
    - HM 099179