Azoren - Angeln von der Küste

  • Auf den Azoren ist nicht nur Marlin und Thunfisch zu Hause. Auch das Angeln von der Küste kann viel bieten und richtig Spaß machen.
    Angeln von der Küste auf den Azoren


    Auf den Azoren wird meistens in der Nähe der malerischen Strände der Inseln praktiziert. Die Tiefe des (oft rauen und steilen) Meeresgrundes fällt schnell ab und ab und zu ist er mit Felsen und Korallen zugepflastert, es gibt aber auch viele sandige Stellen. Die verschiedenartige Bodenstruktur wird durch die ozeanischen Strömungen beeinflusst, genau wie das Nahrungsangebot und damit Vorkommen der verschiedenen Pelagischen und Grundfischarten.

    Tipps zum Küstenangeln auf den Azoren

    Die beste Zeit zum Angeln vom Ufer sind die Abendstunden. An felsigen Stellen bietet es sich an, eine Sardine am System zu fischen oder Spinnfischen auf Bluefish.
    Viele Angler bevorzugen das Spinnfischen auf Bluefish am Strand, idealerweise neben felsigen Formationen. Dabei hat sich eine lange Spinnrute oder eine lange, leichte Karpfenrute (umfunktioniert als Spinnrute) bewährt, an die man große, schwere Spinner oder Blinker hängt.
    Angelt möglichst oberflächennah! Ein Biss eines Bluefishes ist ein echtes Erlebnis.

    Wenn ihr auf Bonito angelt, dann nutzt eine Pose. Werft diese so weit wie nur möglich raus. Natürlich funktionieren auch Kunstköder, aber ein Köderfisch ist hier einfach unschlagbar.
    Eine spaßige Tüftelei ist das Posenfischen auf Seebrassen mit leichtem Gerät. Gerade in der Nähe von Felsen ist dies erfolgversprechend.

    Weitere Tipps zu den einzelnen Fischarten findet ihr weiter unten.

    Fischarten auf den Azoren beim Angeln von der Küste


    Barracuda
    Barracudas können das ganze Jahr über von der Küste gefangen werden, allerdings ist die beste Zeit von Mai bis September. Sie werden bis 130cm lang, ca 8 Kilo schwer und werden meistens (neben dem Trolling) mit Jigs oder dem Popper gefangen. Am aktivsten sind sie während dem Sonnenauf- und Sonnenuntergang.

    Bluefish
    Bluefish werden auf den Azoren vom Ufer aus meistens zwischen Juni und Oktober gefangen. Sie erreichen Größen bis 130cm bei einem Gewicht von ca. 14 Kilo. Am Besten können sie vom Ufer aus mit ausgelegtem Köderfisch oder dem Popper gefangen werden. Viele Weltrekorde für Bluefish stammen von den Azoren, darunter auch der All Tackle Weltrekord.

    Muräne
    Muränen können auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden. Diese erreichen eine Länge bis zu 150cm. Sie werden meist mit der Grundangel über felsigem Untergrund gefangen. Aber Vorsicht vor diesen Fischen! Sie sind schwer zu beherrschen und sind schon für so manchen Schnur- oder Angelbruch verantwortlich. Vorsicht auch beim Landen der Fische! Bissig!

    Gabeldorsch (Forkbeard)
    Die Gabeldorsche können das ganze Jahr über gefangen werden und erreichen eine Länge von etwa 65cm bei etwa 4 Kilo Gewicht. Normalerweise werden sie über felsigem Untergrund mit der Grundangel (in allen Tiefen) gefangen. Am aktivsten sind sie jedoch Nachts und da können sie auch in Flachwasserzonen gefangen werden.

    Schwarzschwanzbarsch (Blacktail Comber)
    Der Schwarzschwanzbarsch wird auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen. Dieser Fisch ist einfach zu fangen, schmeckt hervorragend und erreicht eine Größe von bis zu 43cm bei ca. 2 Kilo Gewicht. Man fängt ihn mit der Grundangel oder beim Jiggen mit kleinen Jigs oder Sabiki Rigs.

    Brauner Zackenbarsch (Dusky Grouper)
    Der Braune Zackenbarsch kommt auf den Azoren das ganze Jahr über vor und erreicht eine Größe von bis zu 150cm bei einem Gewicht von 60 Kilo. Normalerweise fängt man diesen Fisch in Tiefen zwischen 20 und 75 Meter. Da diese Fischart ein wichtiger Bestandteil des Ökotourismus auf den Azoren bildet, sollte er released werden.

    Almaco Jack
    Almaco Jacks werden auf den Azoren meist zwischen Mai und Oktober gefangen und erreichen eine Größe bis zu 120cm bei einem Gewicht von 35 Kilo. Sie werden vom Ufer beim Jiggen oder Popperfischen gefangen. Am besten funktioniert das Jiggen über felsigem Untergrund in 50-100m Tiefe.

    Amberjack
    Amberjacks können auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden, am Besten jedoch während der Sommermonate. Sie erreichen eine Größe von bis zu 190cm bei einem Gewicht von 80 Kilo. Sie können beim Jiggen oder Popperfischen oder mit Lebendköder gefangen werden. Der beste Weg ist das Jiggen in Tiefen von 70 Meter aufwärts.

    Gelbflossenmakrele (Guelly Jack)
    Die Gelbflossenmakrele kann auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden, am Besten jedoch während der Sommermonate. Sie erreicht eine Größe von 90cm bei einem Gewicht von ca. 15 Kilo. Sie kann beim Grundangeln, beim Angeln mit lebendem Köderfisch und mit dem Jig gefangen werden. Am Besten wird sie in der Dämmerung gefangen.

    Thunmakrele (Atlantic Chub mackerel)
    Die Thunmakrele kann auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden. Sie erreicht eine Größe von etwa 65cm und einem Gewicht von ca. 3 Kilo. Am Besten könnt ihr sie mit der Grundangel oder beim Jiggen mit Makrelenfedern oder Sabiki Rigs fangen.

    Blue Jack Makrele

    Die Blue Jack Makrele kommt auf den Azoren das ganze Jahr über vor und ist ein wichtiger Köderfisch auf andere Fischarten. Größere Exemplare stehen meist in tiefem Wasser und können mit der Grundangel oder beim Jiggen mit Makrelenfedern oder Sabiki Rigs gefangen werden.

    Scorpionfisch
    Scorpionfische können auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden. Sie erreichen eine Größe von bis zu 55cm bei einem Gewicht von 3,5 Kilo. Sie werden immer beim Grundangeln über felsigem Untergrund gefangen. Scorpionfische haben giftige Stacheln, passt also beim Landen der Fische auf!

    Seebrassen
    Seebrassen können auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden und erreichen eine maximale Länge von 90cm bei 7 Kilo Gewicht. Sie werden meist beim Grundangeln über felsigem Untergrund und gelegentlich beim Jiggen in Tiefen von 70m+ gefangen. Achtung! Auf den Azoren gilt ein Schonmaß von 20cm.

    Weiße Seebrasse
    Die weiße Seebrasse kann auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden. Sie erreicht eine Länge von bis zu 45cm bei 2 Kilo Gewicht. Sie wird meistens bei dem Fischen mit der Pose an der Küste gefangen oder beim Grundangeln in seichten Gewässern oder nahe an Felsgebieten. Die weiße Seebrasse hat ein Schonmaß von 15cm.

    Nagelrochen
    Der Nagelrochen kommt auf den Azoren das ganze Jahr über vor und erreicht eine Größe bis 90cm bei einem Gewicht von etwa 5 Kilo. Sie werden meist beim Grundangeln über sandigem Untergrund gefangen, meist in Tiefen zwischen 70 und 100 Meter.

    Meeräsche
    Die Meeräsche kann auf den Azoren das ganze Jahr über gefangen werden und erreicht eine Länge von ca. 75cm bei einem Gewicht von 6 Kilo. Sie werden meist während der Wintermonate gefangen, meist im Januar oder Februar.

    Drückerfische
    Drückerfische werden auf den Azoren über das ganze Jahr über gefangen, meist jedoch während der Sommermonate. Sie erreichen eine Größe von bis zu 60cm bei einem Gewicht von ca. 6 Kilo. Sie werden meistens mit der Grundangel oder beim Jiggen gefangen. Oft umrunden sie auch euer Boot, dann können sie auch gut an der Oberfläche gefangen werden. Während des Sommers können sie auch leicht vom Strand aus gefangen werden und schmecken hervorragend!

    Thunfisch - Atlantischer Bonito
    Der Atlantische Bonito wird auf den Azoren von März bis Oktober gefangen. Sie erreichen Größen bis zu 90cm bei 11 Kilo Gewicht. Sie können (neben dem Schleppfischen) auch vom Strand mit der Popperrute oder der Jigrute gefangen werden. Sie kommen immer in großen Schulen vor und Seevögel verraten ihre Anwesenheit.

    Lizenzen und Bestimmungen beim Angeln (Sportangeln) auf den Azoren

    (Azoren)Unterscheidung:

    Licença de Pesca desportiva nas Águas Interiores (Binnengewässer)
    Licença de Pesca lùdica (Meer, Küste)

    Allgemeingültiges:
    Der Nachweis über eine Sportfischerprüfung ist nicht erforderlich. Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist verboten.

    Die Lizenzen für die Sportangelei im Meer unterscheiden sich folgendermaßen:

    Licenças
    - national (für 1 Monat, 1 Jahr, 3 Jahre)
    - regional (tageweise, für 1 Monat, 1 Jahr, 3 Jahre)

    außerdem:

    - Angeln vom Ufer
    - Angeln vom Boot
    - submarines Fischen mit der Harpune

    Lizenzen sind erhältlich bei der nächstgelegenen Hafenverwaltung (Capitania), mit Niederlassung der Direcção Geral de Pescas e Aquiculturas.

    Die Liste der Ausgabestellen findet ihr in folgendem PDF: Ausgabestellen-Angellizenzen-Azoren-Meer.pdf

    Auch auf einigen kommerziellen Angelbooten sind Tageskarten erhältlich.

    An folgenden Stellen ist das Angeln untersagt:

    Flußmündungen
    Zufluß- und Zufahrtskanäle sowie schmale Kanäle in Häfen
    mit Baken gekennzeichnete Kanäle
    in weniger als 100 m Entfernung von Docks, Kais und Werften, sowie Fischzuchten
    Fischerei- und Yachthäfen
    ausgewiesene Badestrände während der Badesaison

    Quellenangabe: Angeln in Portugal

    19.134 mal gelesen

Kommentare 2

  • Benutzer-Avatarbild

    milchner -

    Du hast vollkommen Recht! Ich habe es geändert.

  • Benutzer-Avatarbild

    tomsen -

    Ein Hinweis: oben schreibst du über das Posenangeln mit lebenden Köfis,aber bei den Bestimmungen wird auf das Verbot hingewiesen...