Shore Spinning und Shore Jigging auf Madeira

    Shore Spinning und Shore Jigging auf Madeira

    Liebe Big Game Board Freunde,

    ich bin vom 18.-25. Juni dieses Jahres zum ersten Mal auf Madeira zum Angeln.
    Ich möchte von der Küste, von Felsen, oder vom Hafen aus mit Jiggs, Stickbaits und Poppern angeln.
    Das Ganze werde ich mit einer Zenaq Expedition EP83s, einer Stella 8000 HG und diversen Ködern machen.

    Ich werde in Calheta wohnen und ein Auto mieten, so dass ich mobil bin.

    Ich habe mich mit Google Earth und Navionics bereits auf der Insel umgesehen, wäre aber sehr dankbar wenn jemand vielleicht noch ein paar Tips für gute Spots auf der Insel hätte.
    Am besten geeignet sind Spots mit Steil abfallenden Meeresgrund und einer ordentlichen Tiefe. Wenn man beim Angeln einigermaßen stabil stehen kann, ist das auch sehr hilfreich.

    Ich würde auch gerne einmal zum Offshore Anglen rausfahren und habe auch schon diverse Anbieter gefunden, vielleicht hat aber auch hier jemand bereits eine gute Erfahrung gemacht.
    Oft gibt es bei den Big Game anbietren doch große Unterschiede in der Qualität und im Service.

    Ich bedanke mich schon jetzt für Eure Hilfe und wünschen allen ein paar schöne und erholsame Ostertage.

    Beste Grüße aus Frankfurt,

    Jannis
    Informationen unser Partner
    Grüß dich,

    also zuerst Mal witziger Zufall. Ich habe ein paar Monate in Calheta gewohnt. Und bin dort regelmäßig wegen meiner Arbeit.
    Meiner bisherigen Erfahrung nach ist das Uferangeln tagüber einigermaßen aussichtslos. So gut wie alle Fische kamen zwischen 1h vor und 1h nach Sonnenuntergang bzw. Aufgang oder nachts. War auch auf den Azoren so.
    Das mit stabil stehen ist immer so ne Sache...Dort wo du leicht hin kommst fischt halt auch jeder. Die meisten guten Spots sind mit etwas Kletterarbeit verbunden und z.B. auf Wellenbrechern. Solltest schon gute Schuhe haben und vll nicht unbedingt Höhenangst :rolleyes:
    Gute Spots sind z.B. an der Nordküste z.B. Porto Moniz (Hat auch eine echt geile Kulisse). Calheta selbst ist allerdings auch ziemlich gut zum Fischen.



    In Calheta würde ich dir den Spot links mit dem grünen Leuchtturm empfehlen. Von den Wellenbrechern aus kannst du auch was holen. Diese Steinpackungen die zwischen den beiden Stränden ins Meer gehen sind auch einen Versuch wert. Die sind deutlich einfacher zu begehen als die anderen Spots, aber du erreichst dort kaum Wasser mit mehr als ein paar Meter Tiefe und ich denke die sind eher besser zum Baitfischen (nachts). Richtung offenes Meer raus gehts dann in Wurfweite gleich auf 15-20m oder so runter, deswegen sind das eher die Spots zum Spinfischen.

    Was deine Kombo angeht, ist sie wahrscheinlich overkill für die meisten Situationen. 8000er Rolle und PE3-6 Rute wirst du jeden Bluefish einfach nur reinleiern. Allerdings vll gut falls du mal nen AJ hakst...
    Würde wenn du hast vll noch ne leichtere Kombi mitnehmen. Eine Straffe Hechtrute tut es tatsächlich schon für Vieles. Langes (3m+) Gaff o.Ä. würde ich auch dringend empfehlen. Denn oftmals ist es schwierig richtig nah ans Wasser zu kommen. Insbesondere wenn du alleine bist und dann noch nebenbei drillen während du nen Wellenbrecher runterkletterst :whistling:
    Da du im Sommer dort bist hast du eben die Chance auf AJ vom Ufer! Ich hatte im späten Herbst als ich angekommen bin noch ein paar gesehen, aber dann haben sich die sich sehr schnell wieder außerhalb meiner Wurfweite ins offene Meer verzogen. Die Locals meinten wenn die AJs da sind sind Popper immer einen Versuch wert. Außerdem kannst du im Sommer wenn du in Richtung offenes Meer wirfst wohl auch ab und an mal nen Mahi Mahi zocken, teilweise sogar Gute mit 10Kg +

    Was Offshore Charter angeht, hast du in Calheta einige zur Auswahl. Ich werd evtl. Donnerstag mit Captn Franki rausfahren und kann dann aus der Praxis berichten (Das Boot heißt Freed'em). Je nachdem was du machen willst, würd ich mir auch mal die Jungs von Madeira Sightcasting anschauen (Ist eher Light Tackle, Jigging, Spinning etc), aber die haben nen sehr guten Ruf.

    TL
    Informationen unser Partner
    Wie lustig!

    An genau diesem "Strand" hab ich gebadet und ein kühles Bier genossen. Wenn ich gewusst hätte, das dies ein Spot zum Shore-Spinnen ist wäre ich nicht sinnlos in der Sonne gelegen.

    Ich habe dann leider in der Marina im Hintergrund eine Ausfahrt mit einem Charteranbieter (fishinmadeira.com) gebucht, die sich leider als völliger Reinfall bzw. als Abzocke herausstellte. Ich wollte eigentlich Jiggen gehen und habe diesen Wunsch auch mehrmals ausgedrückt. Wir sind dann von der Marina westlich mit der Boston Wahler "Mako" entlang der Küste gefahren und haben tote Makrelen am System auf Bluefish getrollt.
    Gebissen hat ein kleiner Lizzard-Fish, sonst nichts, nach 3 Stunden meinte ich dann, dass wir nun zum Jigging Spot fahren sollten und haben die englischen unsympathischen Guides dann 100m vor der Marina Paternosterfischen angeboten um noch wenigstens zu einem Fisch zu kommen. Gefangen wurden dann 3 Drückerfische. Nicht gerade das was man sich von einem BiG-Game Charter erwartet.

    Bei der Nachbesprechung habe ich dann erkannt, dass die beiden "Guides" nicht mal genau wussten was mit "Jigging" gemeint ist.....Keine Ahnung wer das war oder wie sich die Situation ergeben konnte- die Homepage sieht nämlich eigentlich sehr vielversprechend aus...
    Leider eine sehr schlechte Chartererfahrung.

    Wie MEdseaspeerfish schont erwähnt hat sind die Jungs von madeirasightcasting wirklich ihr Geld wert. Ich glaube es gibt da einen tollen BEricht im Forum.

    Die Insel hab ich dennoch in mein Herz geschlossen, wirklich wunderbar dort. Wünsch dir eine gute Zeit und schöne Fische!!

    TL
    Thomas

    Post was edited 1 time, last by “<BigFish><” ().

    Hallo Freunde,

    wow vielen Dank für die Antworten und die tollen Tips.

    @Medseaspeerfish, vielen Dank für die detaillierten Tips und das Foto. Das klingt doch schon mal recht gut mit den Spots.
    Im Mittelmeer (Griechenland) wo ich sonst angeln gehe, kommen die meisten
    Fische auch vor dem Sonnenaufgang und kurz vor dem Sonnenuntergang, dass sind also meine bevorzugten Zeiten.
    Im Mittelmeer kommen AJ und die Mahi Mahi im Sommer und Herbst auch nach Sonnenaufgang nochmal.

    Was das Tackle angeht hast Du grundsätzlich Recht, ich bin in Griechenland mit meiner leichteren Kombo
    (Zenaq Defi Muthos Mid game 96 / Saltiga 4000h) jedoch schon einige Male von
    AJ und Thuns erwischt worden, die mir keine Chance gelassen haben.
    Deswegen jetzt etwas schwerer.
    Vielleicht steigt ja doch ein respektabler AJ ein......

    @BigFish vielen Dank für die Info, genau das meine ich.
    Wenn man keine Empfehlung bekommen hat, kann man Pech haben und kommt an nicht sonderlich motivierte Leute und verschwendet einen Tag und einige Euros.
    Wenn die Jungs motiviert sind, wissen was sie tun und einige gute Spots kennen ist das schon die halbe Miete.
    Natürlich kann man dann trotzdem Pech haben und keine Fische finden, aber man merkt recht schnell wie jemand seinen Job macht.
    Von Madeira Sightcasting habe ich jetzt schon einige Male gutes gehört.

    Nach all den Infos freue ich mich jetzt nochmehr auf die Insel.

    Nochmals vielen Dank an Alle!
    Informationen unser Partner

    <BigFish>< wrote:

    Wie lustig!

    An genau diesem "Strand" hab ich gebadet und ein kühles Bier genossen. Wenn ich gewusst hätte, das dies ein Spot zum Shore-Spinnen ist wäre ich nicht sinnlos in der Sonne gelegen.

    Ich habe dann leider in der Marina im Hintergrund eine Ausfahrt mit einem Charteranbieter (fishinmadeira.com) gebucht, die sich leider als völliger Reinfall bzw. als Abzocke herausstellte. Ich wollte eigentlich Jiggen gehen und habe diesen Wunsch auch mehrmals ausgedrückt. Wir sind dann von der Marina westlich mit der Boston Wahler "Mako" entlang der Küste gefahren und haben tote Makrelen am System auf Bluefish getrollt.
    Gebissen hat ein kleiner Lizzard-Fish, sonst nichts, nach 3 Stunden meinte ich dann, dass wir nun zum Jigging Spot fahren sollten und haben die englischen unsympathischen Guides dann 100m vor der Marina Paternosterfischen angeboten um noch wenigstens zu einem Fisch zu kommen. Gefangen wurden dann 3 Drückerfische. Nicht gerade das was man sich von einem BiG-Game Charter erwartet.

    Bei der Nachbesprechung habe ich dann erkannt, dass die beiden "Guides" nicht mal genau wussten was mit "Jigging" gemeint ist.....Keine Ahnung wer das war oder wie sich die Situation ergeben konnte- die Homepage sieht nämlich eigentlich sehr vielversprechend aus...
    Leider eine sehr schlechte Chartererfahrung.

    Wie MEdseaspeerfish schont erwähnt hat sind die Jungs von madeirasightcasting wirklich ihr Geld wert. Ich glaube es gibt da einen tollen BEricht im Forum.

    Die Insel hab ich dennoch in mein Herz geschlossen, wirklich wunderbar dort. Wünsch dir eine gute Zeit und schöne Fische!!

    TL
    Thomas

    Ja das klingt tatsächlich nach einer :thumbdown: Erfahrung. Schade, schon ärgerlich. Und so günstig ist das Fischen dann ja auch nicht dort. In meinem Fall ist der Vorteil, dass ich mit den meisten Captns schon geredet hab, die Boote kenne, weiss das die so machen etc und auch ab und an mal reinhöre was so gefangen wird... Mit Käptn Matthew selbst warst du aber nicht draussen oder ? Mit dem hab ich ab und an schon gequatscht und der schien eigentlich schon zu wissen was er so macht (Auch wenn er mehr auf Big Game steht)
    Und ja tatsächlich zwischen den Stränden ist auch Fisch. Der potentielle AJ den die Engländer Ende letzten Jahres gehakt haben war von einem dieser Steinpackungen und auch der größere Glatthai den ich mal gefangen hab nebst ein paar Bluefish...Allerdings immer nachts oder kurz davor. Aber ja kann scho klappen.

    Jannis76 wrote:

    @Medseaspeerfish, vielen Dank für die detaillierten Tips und das Foto. Das klingt doch schon mal recht gut mit den Spots.
    Im Mittelmeer (Griechenland) wo ich sonst angeln gehe, kommen die meisten
    Fische auch vor dem Sonnenaufgang und kurz vor dem Sonnenuntergang, dass sind also meine bevorzugten Zeiten.
    Im Mittelmeer kommen AJ und die Mahi Mahi im Sommer und Herbst auch nach Sonnenaufgang nochmal.

    Was das Tackle angeht hast Du grundsätzlich Recht, ich bin in Griechenland mit meiner leichteren Kombo
    (Zenaq Defi Muthos Mid game 96 / Saltiga 4000h) jedoch schon einige Male von
    AJ und Thuns erwischt worden, die mir keine Chance gelassen haben.
    Deswegen jetzt etwas schwerer.
    Vielleicht steigt ja doch ein respektabler AJ ein......



    Ja immer gerne doch. Ich meine, genau dafür ist doch so ein Forum da, oder nicht? :saint:
    Du hast ja ganz schön feine Rütchen an der Hand *Neid*. Ich würde die leichtere Kombi auf jeden Fall auch mitnehmen. Das dürfte nämlich so genau das sein, was du willst. Die heftigere Rute natürlich auch mitnehmen, um gezielt die AJs zu ärgern. Was die Angelzeiten angeht (Und diese Erfahrung kommt von meiner Seite und der meines Buddies Peter und hat sich bisher sowohl für die Azoern als auch Madeira bewahrheitet), So ziemlich alle guten Bluefish kamen um die selbe Zeit. Nämlich wenn hinter dem Hafen und an den Straßen die Lichter angehen. Also irgendwo in der letzten halben Stunde wo noch etwas Licht ist, aber schon mehr im Dunkeln eig. Vollmond schien im übrigen auch immer ne ziemlich gute Phase zu sein. Zumindest für Bluefish.


    Grundsätzlich scheint es so zu sein, dass die Fische immer zu bestimmten Zeiten in Beißlaune bzw in Wurfweite sind. Ist ganz komisch und ich hab noch nicht rausgefunden was die Fische in die Nähe bringt bzw zum Beißen. Hatte immer so ein paar Tage wo es einfach lief. Einmal eben sogar ein Triple Hook-up im Spinning mit Bluefish. Hin und wieder gabs sogar mal Bluefish Feeding Frenzys. Aber dann kann es auch sein, dass man ne Woche oder zwei sehr wenig Fisch sieht und rumschneidert. So wie eben da wo meine Jungs jetzt da waren. Da war kaum was zu machen. Allerdings ist der Sommer wahrscheinlich eine deutlich bessere Zeit als jetzt in der Wintersaison wo ich da war...



    TL
    @Medseaspeerfish

    die Mondphasen, speziell Neumond, Vollmond und einige Tage davor und danach, haben definitiv Auswirkung auf die Aktivität der Fische.

    Man kann sich an einem „Solunar Kalender“ orientieren und sehen welche Tage besonders gut geeignet sind zum Angeln.

    Das muss nicht immer alles stimmen, aber ich habe festgestellt das es Übereinstimmungen gibt.

    Durch den Mond wird der Wasserpegel beeinflusst, Wasserschichten vermischen sich, nährstoffreiches Wasser wird aufgemischt und zieht kleine Fische an die nach Futter suchen.

    Wenn viele kleine Fische aktiv sind erhöht das auch die Aktivität der Jäger.

    Da gibt es also einen Zusammenhang, auch wenn das alles nicht immer in Stein gemeißelt sein muss.

    Ich habe auch schon an, laut Kalender, schlechten Tagen gut gefangen.

    Ist aber vielleicht eine mögliche Erklärung für Deine Beobachtungen, die ich im Mittelmeer auch schon so gemacht habe.
    Hallo,

    zum Offshore Fischen wurde hier Madeira Amberjack Bluefish & Dentex über das Team von Madeira Sightcasting ausführlich berichtet.

    Ich fliege im August nach Madeira und würde auch gern von den Klippen Angeln. Anscheinend braucht man dafür ja eine Lizenz. Kann mir jemand sagen, wo ich da akteuell am einfachsten dran komme? Vorher im Internet? Vor Ort Behörde im Hafen?

    Viele Grüße

    Mark
    Informationen unser Partner
    Hallo Freunde,

    nochmal kurz zur Lizenz...mich hat keiner kontrolliert, mir wurde jedoch von einigen Anglern gesagt, dass es definitiv besser sei eine Lizenz zu beantragen und diese bei sich zu haben.
    Ich habe das Formular runtergeladen, ausgefüllt und gemeinsam mit einer Kopie der Online Überweisung zurückgesendet.
    Nach einigen Tagen habe ich die Lizenz für ein Jahr zugesendet bekommen.

    Madeira ist eine wunderschöne Insel mit fantastischem Klima und einer tollen Vegetation.
    Das Meer ist tief, etwas weiter draußen, und es gibt definitiv viele Fische.

    Das Angeln von der Küste ist definitiv möglich, setzt aber an der einen oder anderen Stelle ein wenig Einsatz beim Klettern voraus.
    Ich habe in Calhetta gewohnt und von dort aus kann man direkt am Strand und auf den Wellenbrechern loslegen.
    Die Tiefe die man dort jedoch erreicht ist leider nicht sehr groß.
    Zum Shore Jiggen ist es definitiv nicht tief genug, mit Poppern, Minnows und generell Oberflächenködern kann man es jedoch versuchen.
    Direkt in Calhetta habe bis auf einige Nachläufer leider nichts erreicht.
    Alle Aktion passierte früh am Morgen und kurz vor Sonnenuntergang.

    In größerer Tiefe konnte ich jedoch mehrere Male Aktivität von Räubern beobachten, leider zu weit draußen um mit meinen Ködern hinzukommen.
    Es gibt in etwas größerer Distanz noch einen Fischfarm vor dem Strand meines Hotels, die Erfahrungsgemäß auch Räuber anzieht.

    In Porto Moniz und in Paul do Mar habe ich es auch versucht und einen Bluefish und einen Baraccuda gefangen.
    Beide jeweils früh am Morgen, auf einen Halco Rooster Popper.
    Die von mir erhofften Amberjacks blieben aber leider aus.

    Es gibt einen große Anzahl an Big Game Anbietern mit denen man auf Marlin Fang gehen kann.
    Jeden Morgen habe ich die Boote ausfahren sehen.
    Es gibt wohl sehr große Marline in den Gewässern um Madeira.
    Hatte überlegt das auch mal zu machen, war mir dann doch etwas zu kostspielig und zu riskant....

    Stattdessen bin in 2 Mal mit den Jungs von Madeira Sight Casting zum Angeln rausgefahren....
    Die starten ihre Fahrten von Funchal aus und man kann auch Group Shares buchen, wenn man wie ich, alleine ist.
    Das hat wirklich großen Spaß gemacht. Man angelt mit lebenden Kalamari auf Red Snapper und Amberjack.
    An beiden Tagen haben wir extrem gut gefangen.
    Ich hatte jeweils 4 Red Snapper zwischen 6 und 10 Kg und einige kleinere Exemplare und einen Abriss von einem großen Fisch, vermutlich einem AJ oder einem Hai.
    Die Jungs sind super freundlich und wissen genau was sie tun.
    Ist ein wenig auf Touristen ausgelegt, die sich generell nicht so gut auskennen, also nehmen sie Dir alle Arbeit ab.
    Generell aber sehr zu Empfehlen.

    Als ich ein wenig auf den Fisch Finder schauen konnte, habe ich gesehen das der wirklich fast durchgehend sehr gut markiert hat.
    Auch auf den anderen Booten die sich in der Nähe aufhielten war sehr viel Aktion an den Ruten.
    Es gab dort wirklich viele und auch große Fische.

    Die Woche auf Madeira war super und ich kann die Insel als Reiseziel sehr Empfehlen.
    Das Angeln hat Potential, auch von der Küste.
    Ich glaube das die Monate die jetzt kommen August, September und Oktober sogar noch besser sind um auch mal einen AJ von draußen zu erwischen, oder auch um auf Mahi Mahi zu angeln.

    Post was edited 1 time, last by “Jannis76” ().

    Danke Jannis für den tollen BEricht. Das steigert die Vorfreude und hilft bei der AUswahl der anvisierten Spots.

    Calheita hatte ich eigentlich nicht auf meinen Spots, sondern eher die Klippen weiter östlich von Canical. Dort sieht man bei google views manchmal leute mit ruten stehen. Aber wird sicher gute kletterei:-) Im Norden solls es ja auch etwas besser sein, weil dort die Strömung und der Wind eher auflandiger ist, dafür rauere See. Aber wenn du in Port MOniz gut zurecht gekommen bist, dann werde ich das auch mal anpeilen und vielleicht noch Seixal auf die Liste setzen.

    Jedenfalls Danke für die ausführliche Beschreibung.