Trolling zwischen Martinique und St. Vincent

    Trolling zwischen Martinique und St. Vincent

    Hallo zusammen

    Nachdem ich vor zwei Jahren (anglerisch) erfolglos im Mittelmeer gesegelt bin, geht es dieses Jahr in die Karibik.
    Mein bisheriges Vorgehen in Griechenland war folgendes: 2x 50lb Rute hinten raus (Katamaran) und Ilander Sailure und Rapala x-rap Magnum jeweils an 2m Fluo Leadern ca 50m hinterm Boot geführt. Auf den Rollen habe ich jeweils ca 700m Schnur.
    Leider konnte ich keinen einzigen Biss verzeichnen.

    Bevor mich in der Karibik das gleiche Schicksal ereignet, was würdet ihr mir als Verbesserung vorschlagen? Tipps und Erfahrungen sind sehr willkommen!
    Informationen unser Partner
    eine chain mit großen lures als teaser, einen meter hinter dem letzten krawallmacher mit der ersten rute einen lure mit haken plazieren

    die zweite rute auf der anderen seite mit einem vorgeschalteten bird laufen lassen und den abstand zum boot variieren
    wenn bisse hinter der chain kommen nah am boot und sonst 50 - 100 m hinter dem boot laufen lassen
    durch den bird kannst du den abstand immer gut schätzen
    wobbler nur nah an riffen inseln und häfen einsetzen
    :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:
    Hi, wir bereiten uns aktuell auf ganz änliches vor ... vom Abstand habe ich mir vorgenommen an die 1,5 - 3 Bootslängen zu gehen. Du hast zwei Ruten also würde ich variieren, eine näher am Boot eine, weiter weg. Je nach Bootsgröße denke ich reichen 30 - 50 m maximal ... soviele Ruten hast du ja nicht. Shotgunposition evtl. tatsächlich bis 100 m!? Bedenke, musst du alles wieder reinkurbeln, evtl. mit Fisch.

    Den Tipp mit der Daiys-Chain hast du ja schon bekommen, ich habe mir eine gebastelt ...nimm die guten Moldcraft 6 inch oder 9inch , die machen wirklich einen Top-Eindruck. Ich habe es mir offen gelassen, ob ich dahinter noch einen Lure einhängen kann, oder nicht (Karabinerwirbel im letzten Okotpuss). Weiß ich selber noch nicht, wie wirs machen...spaßig wirds allemal.

    Vom Leader her habe ich mich (auf/ für die Seyvhellen) für beide Varianten vorbereitet: Wobbler etc. alles an Single Strand/ Piano Wire Stahlvorfach (habe das AFW in 100, 150 lbs). Die Eigenbau-Lures (siehe 2 Euro Lure Thread) habe ich an 150 lbs Fluorocarbon geknotet. Wenn die beim Trolling abreissen, schmerzt es nicht ganz so sehr und ich weiß dann, dass ich auf Stahl umstellen muss.

    Wir wollen versuchen, die Islander mit Köderfischen zu bestücken...das einfach dünnen Kuperdraht einpacken und hoffen, das man ein paar Köfis erwischt. Fischfetzen dranmachen, etc.

    Viel Erfolg bei Eurem Vorhaben (und beim Segeln natürlich).
    Informationen unser Partner
    Jürgen,da hast du recht,frei nach dem Motto:der wirsamste Teaser ist das Boot auf dem du fährst.Deswegen die Köder gleich hinterm Boot laufen lassen.
    Informationen unser Partner
    Vielen Dank!
    Birds & Octopus für die Daisy Chain sind schon bestellt.
    Währenddessen überlege ich aus der Daisy Chain eine Handline zu machen mit einem grösseren Ilander mit Haken am Ende an 200lb Mono mit Gummipuffer an der Klampe. Mir stünde dann eine Angel noch zur Verfügung, was meint ihr?

    Dr.Digga wrote:


    Wo bekomme ich Bird/Wire/150 fluo online? Werde auf Google nicht wirklich fündig...


    Servus, da wirst du schon fündig ...Bestellung & Vorbereitung ist das Schönste. Schau mal bei tackle24 und fishoholic rein...sind zwei kleinere Shops die viel BG / Trolling Zeug haben. Der tackle24 hat eine Eigenmarke FC ....hab mir das mal bestellt und werde es testen.

    Das Singel Strand Wire musste ich mir allerdings aus US bestellen. Tipp: Bei Amazon auf den internationalen Checkout umstellen, dann siehts du relativ viele Artikel, die es beim deutschen Amazon nicht gibt. Suche nach AFW (American Fishing Wire) oder Malin Single Strand Wire. Dort findest du auch Birds, Octopusse etc. ...allerdings nicht die ganz große Auswahl.

    Wenn da nichts dabei ist, geh auf die großen Versender aus US: CaptnHarry (Vorsicht lange Wartezeit), Melton, Tackledirect. Mit tackledirect habe ich gute Erfahrungen gemacht, alle Artikel lagernd ,schneller Versand und unkomplizierter Checkout.

    Gib Bescheid, falls du was aus den Shops bestellen willst, ggf. können wir uns den Versand teilen ...ich bräuchte auch noch ein paar Softbirds von Moldcraft, die ich leider vergessen habe, aber mal ausprobieren würde.

    In diesem Sinne, viele Grüße,
    Christoph
    Informationen unser Partner

    Dr.Digga wrote:

    Vielen Dank!
    Birds & Octopus für die Daisy Chain sind schon bestellt.
    Währenddessen überlege ich aus der Daisy Chain eine Handline zu machen mit einem grösseren Ilander mit Haken am Ende an 200lb Mono mit Gummipuffer an der Klampe. Mir stünde dann eine Angel noch zur Verfügung, was meint ihr?


    Hi, wo hast du die Birds bestellt ?

    Daisy Chain als Handline haben wir auch vor, würde den Islander mit FC riggen...warum? Einfach weil mans kann :D Wir überlegen gerade die Chain komplett ohne Haken am Ende zu trollen (Option mit Einhänger am letzten Oktopuss, um doch einen Lure anzubringen, besteht aber). Soll ja "nur" die Fische hochbringen. Die Ruten werden dann mit den eigentlichen Lures bestückt...mal sehen was funktioniert.

    VG
    Leider hatte Tackle24 keine Birds auf Lager, nun bei AliExpress bestellt - bin gespannt wie die werden. Die sind auf 110lb Mono, besser durch Wire ersetzen?
    Ich stöbere gerade bei tackledirect, ich finde bestimmt noch etwas, was ich unbedingt brauche ;).
    Also ich glaube für die Karibik geht das eben in die falsche Richtung.

    Wie Carsten schon gesagt hat, lieber kleiner und Christof hatte mit den Birdis auch recht.

    Aber ein Sail lure ? Und noch ganze Daisy Chains hinterm Segler, wieviel Angler seit ihr denn, die das alles wegräumen wenns tatsächlich beisst ?

    Für mich ist der Saillure in dem Revier viel zu gross, im Mittelmeer sowieso, da wirst du kaum Bisse haben und noch seltener wird ein Fisch auch tatsächlich hängenbleiben.

    Nimm statt des Ilander Saillures einen Ilander Outrider mit einem kleinen Birdi davor und fertig, damit wirst du wenigstens etwas fangen.
    Oder den 2€ Lure, der ist in kleiner Größe dafür auch zu gebrauchen. Was machst du dir jetzt schon Gedanken um Stahlvorfächer ?
    Fang doch erst mal einen Fisch. Für die allermeisten brauchst du sowieso kein Stahlvorfach.

    Viel wichtiger ist die Geschwindigkeit beim Segeln, es gibt sowieso fast keine Geschwindigkeit bei der Lures UND Wobbler gut laufen und fängig sind.
    Kurz gesagt, über 10 Knoten brauchst du eigentlich nicht mehr zu angeln, unter 6 Knoten Wobbler raus, zwischen 6 und 8 Knoten laufen Lures am besten. Auch deine Wobbler würde ich etwas kleiner wählen, wenn du tatsächlich etwas fangen willst.

    Die Karibik ist in der Ecke wo du hinwillst kommerziell sehr stark befischt, dort gibt es nicht mehr Fische als im Mittelmeer. Also wenn du deine Köder nicht darauf einstellst, wird es dir da nicht anders gehen als im Mittelmeer. Das Mittelmeer ist sowieso viel viel besser als sein Ruf ! So langsam müssen sich die guten Mittelmeer Reviere vor keinem Revier auf der Welt mehr verstecken.

    Beste Grüße
    Reinhold
    Informationen unser Partner

    Dr.Digga wrote:

    Leider hatte Tackle24 keine Birds auf Lager, nun bei AliExpress bestellt - bin gespannt wie die werden. Die sind auf 110lb Mono, besser durch Wire ersetzen?


    Hi, also die Birds sind ja "nur" deine Teaser ...da sind doch keine Haken dran, oder? Da macht Wire absolut keinen Sinn. Je nachdem was da vom AliExpress kommt, würde ich das erstmal so verwenden (ich habe dort noch nie bestellt, keine Ahnung was für Quali die liefern).

    Den Lure, den du dahinter führen willst dann mit FC oder Wire riggen, je nachdem was für Fischarten vorkommen. So haben wir es zumindest vor.

    Was hast du denn bisher für Köder? nur den Rapala? Halt ich auch als Allzweckwaffe auch für zu groß, damit selektierst du vermutlich schon vorab vieles aus. Wobei es auch größenwahnsinnige Fische geben soll ....

    Für mich ganz klar, du musst noch etwas auftacklen ...da geht noch was. In dem Thread über die Seychellen, poste ich aktuell, was wir bisher so haben ...vielleicht kannst du dir da etwas Inspiration holen. Oder weiterhin kräftig im Forum lesen, stehen schon viele Tipps drin.

    Die von Reihhold empfohlen Ilander Tracker und Outrider (Flasher Variante) werde ich z.B. auch mit an Bord haben...

    Viele Grüße,
    Christoph
    Die Lieferungen sind mittlerweile angekommen und ich hatte am Wochenende Zeit zum basteln (in 5 Tagen gehts los :thumbsup: ).
    Die Birds erscheinen mir in recht guter Qualität zu sein, ich habe die 110lb Mono durch 200er ersetzt und mit Wirbeln versehen.
    Folgendes habe ich mir nun gebaut:
    - Dredge mittels umgebogenem Kleiderhaken & Octopus
    - Daisy Chain an Bird mit Wirbel in letztem Octopus
    - 2 kleinere Lures (1x selfmade (grün) und 1x Williamson Flash Feather)

    Die restlichen Köder sind bspw.: 10cm X-Rap, 2x Ilander Sailure, X-Rap Magnum 15, Yozuri Hydro Magnum 14, Spro Chicas und noch ein paar weitere. Alles kommt vermutlich nicht mit...

    Geplant ist die Dredge & Daisy Chain jeweils an 200er Mono ohne Haken rechts und links hinterm Boot einmal am Ende des Weisswassers und einmal in ca. 30m Entfernung zu schleppen.
    Dahinter lege ich den Williams und meinem Selbstbau-Lure jeweils an der Rute und schaue mal was passiert, bzw. wechsle durch je nach Laune.

    Ich habe mir noch offen gehalten, direkt an der Daisy Chain ebenfalls ein Lure zu führen. wäre dann mit 200er Mono und Bungee-Cord an Bord fixiert.

    Was meint ihr zum Set-Up? Hättet ihr noch weitere Ergänzungen?
    Images
    • 1 - DL96Shg.jpg

      938.62 kB, 3,226×2,419, viewed 62 times
    • 2 - 5aieGcT.jpg

      831.88 kB, 3,226×2,419, viewed 34 times
    • 3 - g0ZTPDi.jpg

      854.07 kB, 3,226×2,419, viewed 25 times
    • 4 - rX59SQz.jpg

      875.95 kB, 2,415×1,618, viewed 23 times
    • 5 - VSocauo.jpg

      852.08 kB, 3,086×3,024, viewed 21 times
    • 6 - oMWLmpA.jpg

      886.36 kB, 3,226×2,419, viewed 22 times
    • 7 - H7W51DU.jpg

      653.34 kB, 1,518×3,399, viewed 18 times
    • 8 - e1yHaJj.jpg

      877.35 kB, 1,825×4,032, viewed 56 times
    Informationen unser Partner

    Post was edited 14 times, last by “Dr.Digga” ().

    So, Reise ist absolviert - sehr zu empfehlendes Segelrevier.
    Auch Angelseitig konnte ich Erfolg verzeichnen, einen wirklich sehr schönen Wahoo, einen Barracuda und einen Mahi Mahi hatte ich an der Angel.
    Wahoo und Barracuda konnte ich rausholen - der Mahi Mahi hat sich im Drill befreit.
    Wahoo hat auf einen geriggten Ballyhoo gebissen, Barracuda auf einen Bonita Style Lure von Spro, Mahi Mahi auf einen Islander Sailure.

    Vielen Dank für eure Tipps!
    Images
    • IMG-20190512-WA0000 (1).jpg

      239.24 kB, 1,920×934, viewed 50 times
    • IMG-20190514-WA0007 (1).jpg

      37.57 kB, 192×657, viewed 55 times

    Post was edited 1 time, last by “Dr.Digga” ().

    Na Petri!

    Sind doch schöne Fische! Gratuliere. Schade wegen dem Mahi, der wäre eine Sensation am Grill gewesen, aber die sind nun mal hitzige Teufel im Drill
    Interessant, dass alle drei Köder erfolgreich waren und nicht zB nur einer.
    Informationen unser Partner