Aktuelles aus Spanien

      Aktuelles aus Spanien

      Hai Leute!

      Aufgrund von akuter Unterforderung und zu viel Zeit momentan (dachte schon, dass das bei meinem Studium komplett ausbliebe aber jetzt doch mal soweit) war ich die letzte Oktoberwoche nochmal in Spanien. Traditionell ist das eine super Zeit für Thunfische. Zwar schwieriges Wetter und man kann oft nur wenige Tage überhaupt rausfahren und die Thunfische sind oft nicht so viele gewesen, ABER die, die da waren, waren dann meist richtig fressneidisch und viel weniger Vorfachscheu und viel aggressiver. Und da mein Tagstick schon seit seiner Herstellung auf Thunfische wartet um einen Beitrag zur Wissenschaft zu leisten, wollten wir es mal wieder probieren.

      Meine Saltiga hatte Wolli zwar leider nicht zu einem besseren Lauf überreden können, als vorher, aber immerhin lässt sie sich noch kurbeln. Die geht dann demnächst mal zum Daiwa Service Spanien.

      Als wir angekommen sind super Wetter. T-Shirt Wetter und kaum Wind und so einen schönen Tag Inchiku gefischt mit Resultaten wie einem schönen Drachenkopf, einer fetten Krake, kleineren Brassen und Serranos. Außerdem gabs einen kleinen Dentex auf Black Minnow gejiggt. Eigentlich einer zum reinwerfen, aber die Fische aus 40m kommen zu schnell hoch um da noch sinnvoll releasen zu können.

      Frenzies und Thunfische komplett abwesend. Hmm. Aber am Wochenende gab es wohl Frenzies von kleinen Thunfischen zwischen einem und wenigen Kilos und Melvas (Fregattmakrelen) also besteht Hoffnung.

      Dann kam das, was hier in den Nachrichten nur unter dem Stichwort "Mittelmeertief" lief. Das war hier zwar keine Überschwemmungen wie in Italien, aber für tagelangen Regen, Kälte und Wind hat es gereicht. Vom T-Shirt Wetter zum alles was der Kleiderschrank hergibt- Wetter. Die Ausfahrtmöglichkeiten beschränkt von da an. Doch wir fanden bei 2 Ausfahrten die Melvas und erlebten Funfishing pur!

      Erste mal war es ein Baitball. Habe die Locura mit meiner Headcam gefilmt und das Video ist schon online.

      https://www.youtube.com/watch?v=hZ-lSWMMukA

      Melva Baitball, jeder Wurf sofort ein Fisch. Absolut irre. Haben da denke ich in einer Viertelstunde 20 Stück rausgezogen.

      Einen anderen Tag wurde es noch besser. Den Film habe ich gerade zusammengeschnitten, aber muss ich noch hochladen. Kommt die Tage. Kleinen Inchiku Film wird es auch noch geben. Bis dahin hier schonmal ein paar Bilder:
      Bilder
      • Melva 1.jpg

        98,94 kB, 952×470, 50 mal angesehen
      • Melva 2.jpg

        75,3 kB, 802×408, 44 mal angesehen
      • Melva 3.jpg

        88,17 kB, 788×464, 45 mal angesehen
      • Melva 4.jpg

        198,65 kB, 1.046×700, 45 mal angesehen
      Informationen unser Partner
      Noch mehr Bilder
      Bilder
      • 20181025_123204.jpg

        869,72 kB, 2.592×1.944, 43 mal angesehen
      • 20181026_074604.jpg

        3,99 MB, 4.032×3.024, 40 mal angesehen
      • 20181026_115205.jpg

        5,61 MB, 4.032×3.024, 51 mal angesehen
      • 20181026_122714.jpg

        4,8 MB, 4.032×3.024, 41 mal angesehen
      • 20181026_135538.jpg

        4,92 MB, 3.024×4.032, 45 mal angesehen
      • 20181026_152010.jpg

        3,48 MB, 3.024×4.032, 39 mal angesehen
      • 20181026_160613.jpg

        4,23 MB, 4.032×3.024, 44 mal angesehen
      • 20181026_190736.jpg

        5,15 MB, 4.032×3.024, 54 mal angesehen
      Und hier ein weiterer Film und noch mehr Bilder:



      Diesen Tag fraßen die Melvas abends alles auf was da war. Frenzies überall. Habe ich noch nie erlebt so krass. Die Melvas saßen wieder ewig lange unter unserem Boot und haben alles gefressen, was nicht bei 3 aufm Baum war. Einen Jig über die Bordwand hängen lassen hätte hier leicht im Verlust der Rute enden können, denn die haben sich die weggeholt. Unglaublich. Später gabs in den Frenzies neben 2 kleinen Bluefins auch noch 2 fette Einschläge. Ein Fisch sofort nach erstem Run Vorfach durch, zweite Fisch nach 15min verloren. Aber mit den fetten Thuna auf das leichte Gerät ist das auch eine heikle Sache. Bisher hat das noch nie geklappt :D

      Am letzten Tag gabs dann nochmal einen schönen Drachenkopf auf Inchiku für meinen Papa.
      Bilder
      • 20181028_163217.jpg

        2,61 MB, 4.032×3.024, 26 mal angesehen
      • 20181030_114602.jpg

        4,57 MB, 4.032×3.024, 26 mal angesehen
      • Melva 5.jpg

        175,67 kB, 1.118×582, 30 mal angesehen
      • Melva 6.jpg

        213,78 kB, 1.200×680, 32 mal angesehen
      • Melva Frenzy.jpg

        188,05 kB, 1.314×672, 31 mal angesehen
      Informationen unser Partner
      Hi Dario!


      Dein Videos schaue ich immer gerne. Saubere Auswahl an Fischen wieder mal! PETRI!



      Ich hatte letztens auch kleinere Goldmakrelen um das Boot, aber die haben auf nichts gebissen. Womit hast du die erwischt? Kleine Popper?

      Auf das Inchiku Video von dir bin ich besonders gespannt, weil ich davon eigentlich viel halte aber selbst noch nicht wirklich soo erfolgreich drauf war.

      Was sind diese MELVA für Fische? Sind das atlantische Bonitos?
      Danke dir Thomas!

      Es ist aber mehr ein Fang als Erklärbärvideo ;) Inchiku steckt bei uns noch in den Anfängen aber wir arbeiten dran. Plan ist eben insbesondere Drachenköpfe damit zu fangen.

      Nein Melvas sind Fregattmakrelen und leider kulinarisch weit schlechter als die Bonitos zumindest nach dem was man so hört. Hab sie noch nicht probiert.
      Fregattmakrelen ! Was ihr alles habt, sowas hab ich in Kroatien noch nie gesehen.

      ich hab es auf die kleinen Mahi mit kleinen Jiggs versucht, leider waren die nicht interessiert, werde nächstes mal kleine Popper probieren.

      Das das mit den inchikus ist bei mir auch erst seit 2 Saisonen in Verwendung. Kleine Brassen und einen drachenkopf hab ich auch schon erwischt damit
      aber viele Fischen die auch sehr erfolgreich auf Dentex, das
      hat bei mir noch nie funktioniert. Aber ich bleibe da dran, mal schauen
      Naja wir haben Fregattmakrelen aber keine Little Thunny. Bzw die Little Thunny gibts hier nur in Größen von 500g.

      Ich denke dass Inchiku auf tief liegenden Felsen, wo vielleicht fast nie einer fischt, durchaus fette Drachenköpfe bringen kann. Das finde ich schon sehr sexy.
      Dentex und co wären natürlich sehr willkommen. Aber beim Jiggen bin ich zuletzt nicht sonderlich erfolgreich darauf gewesen. Ich denke man muss das einfach viel machen. Und jiggen ist nicht mehr so die Top-Priorität.

      Die Mahis waren, wenn ich sie gefunden hab, meist sehr aggressiv. Also da hatte man das Gefühl man könne alles hinwerfen. Aber klar kann man mal einen kleinen Popper schmeißen wenn sie keine Jigs wollen. Ich hatte den Zipbaits ZBL Popper.

      Neu

      Hallo Dario
      Cooles Video, danke. Auch mein italienischer Freund sagt, dass man die nicht essen kann. Super auch der Drachenkopf. Habe ich einmal vom Grill bekommen und will ihn seither unbedingt mal fangen. Gruss, Didi
      Informationen unser Partner