Aktuelles aus Spanien

      Aktuelles aus Spanien

      Hai Leute!

      Aufgrund von akuter Unterforderung und zu viel Zeit momentan (dachte schon, dass das bei meinem Studium komplett ausbliebe aber jetzt doch mal soweit) war ich die letzte Oktoberwoche nochmal in Spanien. Traditionell ist das eine super Zeit für Thunfische. Zwar schwieriges Wetter und man kann oft nur wenige Tage überhaupt rausfahren und die Thunfische sind oft nicht so viele gewesen, ABER die, die da waren, waren dann meist richtig fressneidisch und viel weniger Vorfachscheu und viel aggressiver. Und da mein Tagstick schon seit seiner Herstellung auf Thunfische wartet um einen Beitrag zur Wissenschaft zu leisten, wollten wir es mal wieder probieren.

      Meine Saltiga hatte Wolli zwar leider nicht zu einem besseren Lauf überreden können, als vorher, aber immerhin lässt sie sich noch kurbeln. Die geht dann demnächst mal zum Daiwa Service Spanien.

      Als wir angekommen sind super Wetter. T-Shirt Wetter und kaum Wind und so einen schönen Tag Inchiku gefischt mit Resultaten wie einem schönen Drachenkopf, einer fetten Krake, kleineren Brassen und Serranos. Außerdem gabs einen kleinen Dentex auf Black Minnow gejiggt. Eigentlich einer zum reinwerfen, aber die Fische aus 40m kommen zu schnell hoch um da noch sinnvoll releasen zu können.

      Frenzies und Thunfische komplett abwesend. Hmm. Aber am Wochenende gab es wohl Frenzies von kleinen Thunfischen zwischen einem und wenigen Kilos und Melvas (Fregattmakrelen) also besteht Hoffnung.

      Dann kam das, was hier in den Nachrichten nur unter dem Stichwort "Mittelmeertief" lief. Das war hier zwar keine Überschwemmungen wie in Italien, aber für tagelangen Regen, Kälte und Wind hat es gereicht. Vom T-Shirt Wetter zum alles was der Kleiderschrank hergibt- Wetter. Die Ausfahrtmöglichkeiten beschränkt von da an. Doch wir fanden bei 2 Ausfahrten die Melvas und erlebten Funfishing pur!

      Erste mal war es ein Baitball. Habe die Locura mit meiner Headcam gefilmt und das Video ist schon online.

      https://www.youtube.com/watch?v=hZ-lSWMMukA

      Melva Baitball, jeder Wurf sofort ein Fisch. Absolut irre. Haben da denke ich in einer Viertelstunde 20 Stück rausgezogen.

      Einen anderen Tag wurde es noch besser. Den Film habe ich gerade zusammengeschnitten, aber muss ich noch hochladen. Kommt die Tage. Kleinen Inchiku Film wird es auch noch geben. Bis dahin hier schonmal ein paar Bilder:
      Bilder
      • Melva 1.jpg

        98,94 kB, 952×470, 96 mal angesehen
      • Melva 2.jpg

        75,3 kB, 802×408, 76 mal angesehen
      • Melva 3.jpg

        88,17 kB, 788×464, 73 mal angesehen
      • Melva 4.jpg

        198,65 kB, 1.046×700, 81 mal angesehen
      Informationen unser Partner
      Noch mehr Bilder
      Bilder
      • 20181025_123204.jpg

        869,72 kB, 2.592×1.944, 79 mal angesehen
      • 20181026_074604.jpg

        3,99 MB, 4.032×3.024, 78 mal angesehen
      • 20181026_115205.jpg

        5,61 MB, 4.032×3.024, 88 mal angesehen
      • 20181026_122714.jpg

        4,8 MB, 4.032×3.024, 75 mal angesehen
      • 20181026_135538.jpg

        4,92 MB, 3.024×4.032, 75 mal angesehen
      • 20181026_152010.jpg

        3,48 MB, 3.024×4.032, 70 mal angesehen
      • 20181026_160613.jpg

        4,23 MB, 4.032×3.024, 79 mal angesehen
      • 20181026_190736.jpg

        5,15 MB, 4.032×3.024, 89 mal angesehen
      Und hier ein weiterer Film und noch mehr Bilder:



      Diesen Tag fraßen die Melvas abends alles auf was da war. Frenzies überall. Habe ich noch nie erlebt so krass. Die Melvas saßen wieder ewig lange unter unserem Boot und haben alles gefressen, was nicht bei 3 aufm Baum war. Einen Jig über die Bordwand hängen lassen hätte hier leicht im Verlust der Rute enden können, denn die haben sich die weggeholt. Unglaublich. Später gabs in den Frenzies neben 2 kleinen Bluefins auch noch 2 fette Einschläge. Ein Fisch sofort nach erstem Run Vorfach durch, zweite Fisch nach 15min verloren. Aber mit den fetten Thuna auf das leichte Gerät ist das auch eine heikle Sache. Bisher hat das noch nie geklappt :D

      Am letzten Tag gabs dann nochmal einen schönen Drachenkopf auf Inchiku für meinen Papa.
      Bilder
      • 20181028_163217.jpg

        2,61 MB, 4.032×3.024, 58 mal angesehen
      • 20181030_114602.jpg

        4,57 MB, 4.032×3.024, 59 mal angesehen
      • Melva 5.jpg

        175,67 kB, 1.118×582, 61 mal angesehen
      • Melva 6.jpg

        213,78 kB, 1.200×680, 62 mal angesehen
      • Melva Frenzy.jpg

        188,05 kB, 1.314×672, 66 mal angesehen
      Informationen unser Partner
      Hi Dario!


      Dein Videos schaue ich immer gerne. Saubere Auswahl an Fischen wieder mal! PETRI!



      Ich hatte letztens auch kleinere Goldmakrelen um das Boot, aber die haben auf nichts gebissen. Womit hast du die erwischt? Kleine Popper?

      Auf das Inchiku Video von dir bin ich besonders gespannt, weil ich davon eigentlich viel halte aber selbst noch nicht wirklich soo erfolgreich drauf war.

      Was sind diese MELVA für Fische? Sind das atlantische Bonitos?
      Danke dir Thomas!

      Es ist aber mehr ein Fang als Erklärbärvideo ;) Inchiku steckt bei uns noch in den Anfängen aber wir arbeiten dran. Plan ist eben insbesondere Drachenköpfe damit zu fangen.

      Nein Melvas sind Fregattmakrelen und leider kulinarisch weit schlechter als die Bonitos zumindest nach dem was man so hört. Hab sie noch nicht probiert.
      Fregattmakrelen ! Was ihr alles habt, sowas hab ich in Kroatien noch nie gesehen.

      ich hab es auf die kleinen Mahi mit kleinen Jiggs versucht, leider waren die nicht interessiert, werde nächstes mal kleine Popper probieren.

      Das das mit den inchikus ist bei mir auch erst seit 2 Saisonen in Verwendung. Kleine Brassen und einen drachenkopf hab ich auch schon erwischt damit
      aber viele Fischen die auch sehr erfolgreich auf Dentex, das
      hat bei mir noch nie funktioniert. Aber ich bleibe da dran, mal schauen
      Naja wir haben Fregattmakrelen aber keine Little Thunny. Bzw die Little Thunny gibts hier nur in Größen von 500g.

      Ich denke dass Inchiku auf tief liegenden Felsen, wo vielleicht fast nie einer fischt, durchaus fette Drachenköpfe bringen kann. Das finde ich schon sehr sexy.
      Dentex und co wären natürlich sehr willkommen. Aber beim Jiggen bin ich zuletzt nicht sonderlich erfolgreich darauf gewesen. Ich denke man muss das einfach viel machen. Und jiggen ist nicht mehr so die Top-Priorität.

      Die Mahis waren, wenn ich sie gefunden hab, meist sehr aggressiv. Also da hatte man das Gefühl man könne alles hinwerfen. Aber klar kann man mal einen kleinen Popper schmeißen wenn sie keine Jigs wollen. Ich hatte den Zipbaits ZBL Popper.
      Hallo Dario
      Cooles Video, danke. Auch mein italienischer Freund sagt, dass man die nicht essen kann. Super auch der Drachenkopf. Habe ich einmal vom Grill bekommen und will ihn seither unbedingt mal fangen. Gruss, Didi
      Informationen unser Partner
      Neues aus Spanien:
      Bilder
      • 20181226_105205.jpg

        3,6 MB, 4.032×3.024, 27 mal angesehen
      • 20181226_105746.jpg

        4,78 MB, 4.032×3.024, 33 mal angesehen
      • 20181227_152726.jpg

        3,99 MB, 4.032×3.024, 31 mal angesehen
      • 20190101_141003.jpg

        4,69 MB, 4.032×3.024, 32 mal angesehen
      • 20190101_104546(0).jpg

        4,29 MB, 4.032×3.024, 35 mal angesehen
      • 20190101_145252.jpg

        4,29 MB, 4.032×3.024, 35 mal angesehen
      • Denton Doblette.jpg

        200,23 kB, 1.077×649, 26 mal angesehen
      • 20190101_145409.jpg

        1,63 MB, 2.592×1.944, 36 mal angesehen
      Es war diesmal sehr schwer an Baits zu kommen und mit dem Wetter hatten wir auch nicht so viel Glück. Wetter war zwar bombig, aber auch den halben Urlaub Wind. Die Tramuntana bläst seit dem 1.1. bis heute ohne Pause. Bin jetzt auch schon seit 1 Woche wieder hier. Und am Anfang, wo das Wetter zum fahren top war, hatte ich mein Boot draußen um neues Echolot zu montieren und die Trimtabs zu erneuern.

      War dann am Ende des URlaubs so: wir wussten wo die Dentex sind und kamen nicht hin. Naja, ist eben so. Bin trotzdem zufrieden mit den drei Dentex (3,9 ; 4,6 und 6,9 kg sowie 2 verlorene, davon einer rekordverdächtig. Ist im 2. Video am Anfang) Wir hatten nur den Tag mit der Doblette überhaupt mal 4 Kalmare ansonsten immer nur einen einzigen. War ein echter KRampf. Alle in Spanien auch am jammern, dass es keine gibt dies Jahr.

      Beim Inchiku einen Tag sprang dann noch der schöne Drachenkopf von 1,4kg raus. Ein kulinarisches Highlight. Die Dentex natürlich auch fantastisch, aber Drachenkopf ist für uns so das höchste der Gefühle :D
      Das sind ja mal 2 ordentlich dicke Winter Dentex!!
      Der zweite Dentex gibt ja ordentlich Gas im Video! Schade dass euch der erste abgegangen ist.

      Gratuliere!!!!

      Wir hatten auch so unsere Probleme letztes Jahr mit den Calamari. Oft hat sich nur ein einziger erbarmt an die Köder zu gehen.
      Vielleicht ist die Tendenz im ganzen Mittelmeer so. Hoffe es wir besser 2019

      Was für Temperaturen hattet ihr so unter Tags?

      Wenn wir mal in Kroatien ein paar Tage beständiges Wetter bekommen werde ich auch das neue Jahr unten einläuten

      Habt ihr im Winter viel anders gefischt als im Sommer? Tiefe usw?

      Weiter so!

      tom
      das problem mit den calmaren hatten wir im vergangenen jahr ebenfalls
      besonders schlimm war es für die einheimischen die jeden abend rausfahren
      um für ihre familie etwas zu essen zu fangen...zero...zero...zero....

      woran es liegt ? es kursieren verschiedene theorien....
      ich konnte bis in den november hinein hohe wassertemperaturen und eine veränderte sprungschicht beobachten
      :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:
      Informationen unser Partner

      <BigFish> schrieb:

      Das sind ja mal 2 ordentlich dicke Winter Dentex!!
      Der zweite Dentex gibt ja ordentlich Gas im Video! Schade dass euch der erste abgegangen ist.

      Gratuliere!!!!

      Wir hatten auch so unsere Probleme letztes Jahr mit den Calamari. Oft hat sich nur ein einziger erbarmt an die Köder zu gehen.
      Vielleicht ist die Tendenz im ganzen Mittelmeer so. Hoffe es wir besser 2019

      Was für Temperaturen hattet ihr so unter Tags?

      Wenn wir mal in Kroatien ein paar Tage beständiges Wetter bekommen werde ich auch das neue Jahr unten einläuten

      Habt ihr im Winter viel anders gefischt als im Sommer? Tiefe usw?

      Weiter so!

      tom


      Das Jahr davor war bombig auf Kalmar. Aber so ist das eben. Es ist und bleibt ja Natur und da sind gewisse Fluktuationen drin. Am liebsten würde ich mir einreden, dass der Kalmarbestand durch massive Vermehrung von Dentex und Amberjacks ausgerottet wurde :D

      Letztendlich weiß ich es natürlich nicht und kann auch nur spekulieren. Es hat dieses Jahr in Spanien ungewöhnlich viel geregnet. Es gab Überschwemmungen und die Flüsse führen alle immer noch viel Wasser. Das bringt eine gewisse Trübung des Meeres mit sich. Und meine Erfahrung ist, dass trübes Wasser und Kalmare nicht zusammen geht. Aber obs daran nu liegt. Es muss ja nur mal kurz nach dem Ablaichen der Kalmare ein Sturm die halbe Brut vernichten, dann kannste das sicher auch so haben. Also hoffe ich mal, dass es auch wieder besser wird in anderen Jahren.

      Das Problem haben die Spanier hier dies Jahr sicher auch. Es gibt ja immer einige Opis die für Essen und ein paar Euros zum Dazuverdienen rausgehen. Aber mit Licht z.B. hast du dies Jahr im September mal einen oder zwei Kalmare gehabt. Vorjahr waren es immer 10 oder mehr.

      Der verlorene, den ich in das eine Video reingeschnitten habe, hatte meiner Meinung nach Rekordpotential. Der ist richtig steil gegangen und hat dann leider das FC gesprengt....

      Temperaturen sehr unterschiedlich. Gab Tage da wurds richtig warm mit über 20 Grad und an anderen kams mit Mühe über 10 Grad. Ist eben auch Winter. Morgens friert man sich dann natürlich immer die Zehen ab.

      scorp10n77 schrieb:

      Leider nicht, denn das hab ich bei meinem neuen Echo noch nicht herausgefunden wie ich es richtig einstelle :D

      25-35m Tiefe


      Danke!

      Viel Spaß mit deinem neuen Fishfinder!! Sieht toll aus.
      Aber Achtung: Vergiss nicht hin und wieder aufs Wasser und den Horizont zu schauen. Fishfinder-TV macht nämlich süchtig :)

      Wäre interessant wenn du deine Erfahrungen mit den FF teilst, wie gut du die Fische siehst, Spezies erkennst usw. Oft sieht man ja auch ewig gar nix und trotzdem knallt dir ein Dentex in den Köder. Der war halt dann in den Steinen versteckt und wird so nicht wahrgenommen am FF denke ich, ist zumindest meine Erfahrung. Habe jedenfalls mehr Dentex bei blue screen gefangen als wenn ich sie darauf gesehen habe vorher :)

      Wünsch dir eine fischreiche Saison un den lang ersehnten Mero!
      Da könnte ich dir nicht mehr zustimmen! Ich kann dir hier wieder sagen 5 von 5 Dentexbissen kamen aus dem nichts! Kein Dentex gesehen auf dem Echolot! Allerdings habe ich auch Fische gesehen, die haben nur nicht gebissen. Ich hab nicht so viele Fotos gemacht. Ich bin nicht so ein Fischfinder Suchti. Ich bin immer noch der Meinung, dass es dich nicht zu einem besseren Angler macht und sehe mich auch wieder bestätigt. Ich habe gerade im Anglerboard ein wenig dazu geschrieben und Copy&Paste das jetzt mal hier hin: anglerboard.de/index.php?threa…937/page-370#post-4885706

      Jetzt noch ein bisschen was zum neuen Echolot. Wer sich dafür nicht interessiert, braucht also nicht weiter lesen Kurz nochmal technische Daten: Lowrance HDS Live 9 mit Active Imaging 2in1 Down/Sidescan Geber und Airmar TM150M medium Chirp Geber. Die Geber sind hier montiert:Ich kann euch da nicht so viel zu sagen, denn ich hab das nicht gemacht. Es gibt allerdings einen großen Nachteil, der mir auch vorher schon klar war. Mein Sidescan scannt so immer den Motor mit. An meinem Boot ist hinten einfach nicht genug Platz, aber man kann wohl nicht den unterm Boot haben. Ich muss für Sidescan meinen Motor also minimal anliften (unproblematisch). Ich habe das Sidescan bisher aber nur im Hafen ausprobiert wo ich jeden Pfosten, Kanaleingang usw damit super sehen kann und jetzt mal behaupte, dass diese Bilder echt top sind! Ich hab dazu allerdings keine Fotos. Das Gerät habe ich als Konsoleneinbau drin. Das gefällt mir eigentlich sehr gut. Das Display ist wirklich bombe. Touchscreen ist sehr empfindlich. Die Bedienung ist relativ komplex. Ich habe ein Gerät vom Schlageter mit Voreinstellungen gekauft und da jetzt glaube ich die Norwegen Flachwasser Option verwendet. Habe aber da auch noch dran rumgespielt. Was mir aufgefallen ist: manche Aktionen sind relativ klein. Wenn man jetzt aber in Fahrt auf einem Boot, das nunmal schaukelt da etwas einstellt so löscht man auch schonmal aus Versehen eine Einstellung obwohl man sie nur verändern wollte Ist mir passiert, da wäre es gut wenn man beim Löschen nochmal extra gefragt würde. Da ich bisher nicht mit Sidescan gearbeitet habe, habe ich da einfach noch nicht so die Erfahrungen zu und es quasi garnicht benutzt jetzt im Urlaub. Ich hab vor allem das Standardecholot verwendet und den Downscan. Bilder habe ich von ersterem: Hier ein paar BaitfishIch habe hauptsächlich diese Bilder, weil das beim Sepia/Kalmar Angeln eben mal auftaucht und man dann Zeit hat auch mal ein Foto zu machen. Leider habe ich beim eigentlichen Angeln fast nie Bilder gemacht, weil wenn dort ein Fisch drauf auftaucht man natürlich versucht den zu fangen. Das ist im übrigen nicht gelungen. Ein paar Bilder habe ich aber an der Maza gemacht:Fisch im Mittelwasser:Hier ein guter Fisch in 50 m WassertiefeFische die in einer Kuhle sitzen:Ich kann euch versichern: keiner dieser Fische hat sich für den Köder interessiert.... Allgemeine Anmerkungen meinerseits: Ich verwende diese eigentlich sehr schöne Einstellung wo der Grund dargestellt wird in einer anderen Farbabstufung als die anderen Echos. Auf dem letzten Bild seht ihr schon: das hat natürlich seine Limitierungen. Denn dort ist ja nicht alles an Grund so markiert worden. Die neueste Echolottechnik ist in sehr strukturreichen Ecken einfach immer noch limitiert. Ich kann keinen Fisch sehen, der direkt hinter einer Kante steht, da ich immer noch den Grund auf einer Seite des Kegels sehe. An sich finde ich, dass das Echolot sich in dieser Einstellung auch deutlich besser macht als es ist. Denn auch wenn es ein beschissenes Grundsignal hat, zeichnet es den Grund so klar ein. Informationen kann man aus diesem Bild aber nicht ziehen. Wenn es den Grund nicht mehr findet, zeichnet es auch weiterhin ihn so ein. Es fehl lediglich diese blaue Linie darüber. Das hat mich anfangs ziemlich irritiert. Es hat sich wieder einmal gezeigt, dass ich die Dentex auf dem Echolot nie gesehen habe. Ich habe an meinem Spot Echos von Fischen gesehen, die gut aussahen und gedacht jetzt könnts passieren. ISt es dann aber nie. Die Dentex kamen alle 5 komplett unerwartet. Ich habe allerdings ein bisschen bait natürlich gesehen. Ich kann aber nicht sagen wie lange die so einen Köder vielleicht auch verfolgen. Fakt ist aber: das Echolot lässt einen so auf jeden Fall nicht mehr Fische fangen, da ein leerer Spot vielleicht Fisch bereithält. Ich konnte jedoch einige neue Informationen über meinen Dentexspot sammeln. Die behalte ich aber für mich Mit der erreichten Bildqualität bin ich absolut zufrieden. Ich habe bis max. 90 m es ausprobiert und es hat immer in Stand/langsamer Fahrt top Bilder geliefert. Das war ich ja von meinem alten nicht immer so gewohnt. Habe mir ein paar Stellen auf 70 m mal direkt markiert als ich am Cap de Creus war. Dort hatten wir einmal Möwen und haben dann dort auf dem Echo in 10-20m auch Bait und ein paar Größere Bögen gesehen.Ich erhoffe mir ja auch besonders in Fahrt auf dem Weg von Spot zu Spot einige neue Stellen zu erschließen. Insbesondere tiefere Felsen sind denke ich besonders interessant für uns. Das habe ich mit meinem alten Echolot bis ca. 50-60m realisieren können. Es bleibt jetzt noch abzuwarten, wie sich das mit dem neuen machen lässt. Ich würde dafür gerne den Downscan verwenden, was sich aber bisher als schwierig herausgestellt hat. Zum Downscan: Ich hab das echt nicht so viel benutzt. Ich hab paar verschiedene Farbpaletten probiert, aber ich fand, das man da immer recht schlecht Dinge drauf erkennen konnte. Hier habe ich noch nicht die ideale Einstellung für mich gefunden. Es mag jetzt vielleicht den ein oder anderen wundern warum ich viele Sachen nur knapp oder noch garnicht ausprobiert habe (z.B. habe ich noch garnix kartografiert). An dieser Stelle sei gesagt, dass ich nicht so der Echolotangler bin eigentlich. Es zeigt sich ja auch wieder bei den Dentex. Wenn ich an den Stellen bin, dann bin ich eben auch am Fischen und nicht am rumspielen am Echolot. Bei der begrenzten Anzahl Tage vor allem habe ich einfach auch nicht die Zeit gehabt viele Dinge zu probieren. Ich muss dann auch immer erst in der Anleitung nachlesen und ausprobieren usw. Also werde ich wohl noch ein paar Tage auf dem Meer brauchen ehe ich das Gerät voll ausschöpfen kann. Aber soweit mein erster Eindruck. Es ist auf jeden Fall ein Quantensprung im Vergleich zum alten Gerät.
      Informationen unser Partner
      Bilder in eigenem Post weil es sonst nicht funktioniert :/

      Im Übrigen auch in allen Möglichen Richtungen nur nicht richtig. Was ist das für eine Scheisse hier? Drehen kann man sie auch nicht und auf dem Computer sind sie richtig. Also wer keinen Bock hat seinen Nacken zu verrenken kann sie sich ja im Anglerboard in Richtig rum angucken ........
      Bilder
      • 20181223_095541.jpg

        4,65 MB, 4.032×3.024, 22 mal angesehen
      • 20181223_171856.jpg

        3,74 MB, 4.032×3.024, 27 mal angesehen
      • 20181224_092210.jpg

        6,01 MB, 4.032×3.024, 26 mal angesehen
      • 20181223_181051.jpg

        3,14 MB, 4.032×3.024, 24 mal angesehen
      • 20181226_094349.jpg

        3,98 MB, 4.032×3.024, 22 mal angesehen
      • 20181227_114820.jpg

        2,92 MB, 4.032×3.024, 21 mal angesehen
      • 20181227_122353.jpg

        5,7 MB, 4.032×3.024, 22 mal angesehen
      • 20181230_094508.jpg

        3,6 MB, 4.032×3.024, 20 mal angesehen
      • 20181227_115230.jpg

        6,44 MB, 4.032×3.024, 25 mal angesehen