Accurate HF/HFL Wechsel

    Accurate HF/HFL Wechsel

    Hallo Micha,

    kann das nur von den drei genannten Modellen sagen. Dafür zu selten Accus auf dem OP Tisch.

    Bei alle anderen Rollen steckt vorne im Gehäusedeckel ein Kugellager. Dieses mehr oder weniger schlecht gegen Eindringen von Seewasser geschützt. Neben dem Pinion Bearing ist das vordere Lager auf dem Drive Shaft mit das erste welches sich verabschiedet... Dann ist es das Kugellager welches hin ist und nicht die unendliche Rücklaufsperre die auch teurer ist. Manchmal sind auch beide hin. Abhängig wie lange Seewasser eindringen konnte und wie oft die Rolle ordnungsgemäß gewartet wird.

    Seewasser kann auch von der Rückseite in die Rücklaufsperre eindringen wenn die Rolle nach dem Angeln geduscht wird. Bei den Accurates wäre das der Fall weil die Rückseite des HFL nicht geschützt ist. Optimal wäre es wenn die Aufnahme im Gehäusedeckel drei Millimeter länger wäre. Dann ließe sich ein zweiter Wellendichtring einpressen.

    Als Notbehelf, mit kürzerer Lebensdauer des HF, kann ein normales HF (wie das Original) genommen werden welches beidseitig mit Wellendichtringe geschützt wird. Dazu zuerst vorne in den Deckel den Wellendichtring einpressen (sitzt sehr stramm), dann von der Rückseite die 3mm Kunststoffbuchse, das HF, den zweiten Wellendichtring und abschließend plan mit dem Gehäusedeckel abschließend die eingekürzte längere Kuststoffbuchse.
    Das HFL hat wie schon geschrieben durch die Länge und die integrierten Kugellager große Vorteile. Nur sollte eine Rolle nie geduscht werden und besser gleich nach dem Urlaub oder vor längerer Lagerzeit eingedrungenes Seewasser entfernen und punktuell nachfetten/-ölen.

    Wichtiger Tipp wer den HF/HFL Wechsel selbst machen will. Nie von vorne einpressen. Da kann der Gehäusedeckel bei verbiegen!!!!! Macht man auch nur einmal im Leben (ich auch bei einer ABU). Der vordere Wellendichtring kann von vorne eingepreßt werden. Da aus Kunststoff ohne große Kraft einzupressen.
    Auspressen des alten HF/HFL immer von der Rückseite. Damit die Rücklaufsperre ganz herausgepreßt werden kann in einen Holzblock ein tiefes Loch im Durchmesser des Gehäusehalses bohren. Den Gehäusehals einstecken und dann von der Rückseite das HF/HFL ganz ausdrücken bzw. das neue eindrücken. Danach den Lagersitz reinigen. Das neue HF/HFL immer trocken einpressen. Nie fetten oder ölen was die Haftung im Lagersitz verringert!!!!! Vor dem Einpressen das HF/HFL zur Kurbelrichtung ausrichten. Falsch herum ein- und wieder ausgepreßt kann man das Teil vertrauensvoll der Tonne anvertrauen.....
    Bilder
    • P1080326.JPG

      1,65 MB, 1.098×895, 8 mal angesehen
    Informationen unser Partner