Daiwa BG

    Für den ersten Ausflug wird noch eine Rolle zum Poppern und Jiggen gesucht. Stella und Saltiga würde ich aufgrund des Preises gerne ausschließen.
    Die Daiwa BG hat ja bei Alan Hawk recht gut abgeschnitten. Interessieren würden mich die größeren Modelle. Für mittelschweres Fischen zm PE8.
    Kann man die Rolle für einen einwöchigen Trip bedenkenlos kaufen?
    Oder lieber Saragossa?
    Passt die Übersetzung der Rolle sowohl zum Jiggen und zum Poppern?
    Informationen unser Partner
    Hallo Markus,

    ich habe beide Rollen schon gefischt sowohl zum Poppern als auch zum Jiggen. Ich würde ganz klar zur Daiwa BG greifen und zwar hauptsächlich wegen dem höheren Schnureinzug. Auch beim jiggen bevorzuge ich die höhere Übersetzung. Es heißt ja auch Speed Jigging. Bei Schnurstärke PE8 würde ich dir mindestens die 5000er Größe empfehlen. Ich bevorzuge die 6500er ist aber schon ein gutes Stück größer. Wo geht es denn hin umd muss es wirklich Pe8 sein. Mit Pe6 wirfst du ein gutes Stück weiter und so leicht ist die nicht kaputt zu kriegen.
    Mein Kumpel fischt fast nur noch die Daiwa BG's. Er verkaufte sogar die Stellas, da er Geld braucht und die Daiwas ihm genauso gut passen. Er hatte sie auf einigen Trips schon dabei und sie liessen ihn nie im Stich. Ich wechselte nun auf Saragossa und muss sagen, dass ich nie mehr Stellas oder Saltigas kaufen würde, weil die Saragossas und BG's absolut auch reichen, jedoch der Preis um einiges vernünftiger ist.
    Gruss
    Jon
    Danke für die Antworten!
    Die Daiwa wird es dann wohl werden. Reiseziel sind die Fijiinseln. Finde leider so gut wie keine Infos zu der Fischerei.
    Habe aber über FB einen der Guides ausfindig gemacht den ich schon öfters mit Fragen nerve.
    Er meinte PE 8 Popping und Jigging outfit...
    Zielfisch GT und Doggi und was sonst noch rumschwimmt.
    Unter 80lb line hätte ich jetzt nicht vor gehabt zu fischen, evtl. auch 100lb?
    Dann die 6500er, oder?

    Die 8000er wiegt ja nur ein paar Gramm mehr, ist die Rolle insgesammt größer oder ist nur die Spule tiefer?
    Informationen unser Partner
    wenn du bei ali express nach der Daiwa BG suchst dann sind die Maße der einzelnen Modelle dort ziemlich genau aufgeführt. und wenn du dann schon auf der Seite bist kannst dir noch einen Gomexus Power Knob für 14,18 $ Kaufen.

    rustyhook wrote:

    die 6500er und 8000er sollten meines Wissens den gleichen Body haben.
    Die Spule ist allerdings breiter.
    An der Abwurfkante misst die 6500er 73mm und die 8000er 80mm.



    ist der gleiche Body

    Habe meinen Zweifel ob das Zink Spritzgußgetriebe fürs tropische Angeln ausreichen stabil ist.
    Dann im Schnurlauf zwei Buchsen anstatt Kugellager.

    Die neuen Modell mit Mag Seal sind für mich keine Thema. Müssen zur Wartung eingeschickt werden....

    Mit der Saragosa SW ist man bestens bedient. Für die Jupiter Lodge habe ich mal 10 SRG Neurollen überarbeitet. Drei Jahre später auf der Lodge gewesen und von 10 Rollen brauchte nur eine zwei neue Kugellager im Schnurlauf. Erst im vierten Jahr wurden die meisten Lager gewechselt. Anzumerken ist das die Rollen nicht geschont wurden und in den Jahren regelmäßig im Einsatz waren.
    Die Ersatzteilversorgung für die Modelle ist auch voll gegeben.
    Files
    HI
    Wenn du etwas mehr anlegen kannst , schau dir mal die Catalina modelle an , fuer mich ausser im preiss kein untershied zur saltiga . wenn man die gut pflegt halten sie ein leben lang.
    Informationen unser Partner

    Wolli wrote:

    rustyhook wrote:

    die 6500er und 8000er sollten meines Wissens den gleichen Body haben.
    Die Spule ist allerdings breiter.
    An der Abwurfkante misst die 6500er 73mm und die 8000er 80mm.



    ist der gleiche Body

    Habe meinen Zweifel ob das Zink Spritzgußgetriebe fürs tropische Angeln ausreichen stabil ist.
    Dann im Schnurlauf zwei Buchsen anstatt Kugellager.

    Die neuen Modell mit Mag Seal sind für mich keine Thema. Müssen zur Wartung eingeschickt werden....

    Mit der Saragosa SW ist man bestens bedient. Für die Jupiter Lodge habe ich mal 10 SRG Neurollen überarbeitet. Drei Jahre später auf der Lodge gewesen und von 10 Rollen brauchte nur eine zwei neue Kugellager im Schnurlauf. Erst im vierten Jahr wurden die meisten Lager gewechselt. Anzumerken ist das die Rollen nicht geschont wurden und in den Jahren regelmäßig im Einsatz waren.
    Die Ersatzteilversorgung für die Modelle ist auch voll gegeben.


    Bei uns ist die magseal fluessigkeit von daiwa nun zu haben und der service kann nun nicht mehr nur noch bei Daiwa gemacht werden.
    Daiwa hat ja auch nicht den besten ruf in sachen reel service , so hoffe ich mal das mein local store das besser macht.
    Man muss unterscheiden zwischen Mag Sealed Kugellager und die Mag Seal "Dichtung" über der unendlichen Rücklaufsperre.
    Die Kugellager werden nicht verkauft. Wenn die Lager ausgenudelt sind bringt es nichts das Ferro Fluid zu wechseln. Das ist dann Verschleiß wie bei jedem anderen Kugellager.
    Das Ferro Fluid über der Rücklaufsperre kann einfach gewechselt werden und schon mehrmals gemacht.
    Gibt in D eine Firma die Ferro Fluid in sehr guter Qualität auf Ölbasis verkauft. Preis war mal knapp 20 € inkl. VS (s.Anhang)
    Andere Anbieter haben das auf Wasserbasis. Wegen der Verdunstung hält das nicht so lange!
    Statt Ferro Fluid bekommt man die "Dichtung" auch mit einem guten Fett dicht (hat mal Alan Hawkgeschrieben). Nur vorher das alte Ferro Fluid mit Bremsenreiniger gründlich entfernen. Unbedingt Gummihandschuhe und Schutzkleidung dabei tragen. Das Zeugs hängt an der Haut wie die Tinte vom Tintenstrahldrucker. Dann hilft dann nur noch ein Scheuerstein....

    Die Wartung von Daiwa Rollen habe ich eingestellt und mein restliches Ferro Fluid verschenkt. Gründe waren die Verfügbarkeit von Ersatzteile und Preise. Diverse Saltigas, alle um die drei Jahre alt, mußten den Kunden retourniert werden weil keine Teile vorrätig waren...

    Die Härte war ein gebrochenes kleines Plastikteil vom Freilaufumschalter einer kleinen Multi zu bekommen. Das Teil wurde nicht verkauft und die Rolle mußte eingeschickt werden. Der Kostenvoranschlag lautete knapp über 300 € was nah am Neupreis der Rolle lag..... Das mit entsprechenden Kommentar abgelehnt und nur auf den Einbau des defekten Teils bestanden. Lt. Rechnung dann 30 € für das Teil (für mich geschätzter Wert max. 3,50 €) und die Gesamtrechnung mit Einbau und Versand lautete immer noch knapp über 100 €....

    Da widme ich mich vorzugsweise servicefreundlichen Rollen von Shimano (ausgenommen Heck-, Freilaufrollen, E-Rollen auf Anfrage), Jigging-Master (bin offizieller Servicepartner), Penn nur Big Game Rollen, oder beschäftige mich mit Hersteller Prototypen. Gerade eine 30lbs Big Game Rolle zur Bewertung. Wenn Fotos und Bericht fertig sind geht die Rolle für einige Wochen in den Praxistest auf eine Fishing Lodge. Macht auch mehr Spaß als manch "totes Pferd" wieder Leben einzuhauchen..... :D

    Gruß
    Wolli
    Images
    • Mag Seal_1.png

      149.55 kB, 365×273, viewed 31 times
    • Ferrofluid.png

      714.99 kB, 528×938, viewed 27 times
    Ich empfehle meinen Guiding Gästen stets die Daiwa BG.
    Eine robuste Rolle mit derzeit konkurrenzlosem Preis/Leistungsverhältnis.
    Allerdings ist sie nicht dicht.
    D.h. nur bedingt für den harten Einsatz in der Brandung.
    Abhilfe schafft eine ordentliche Dosis Fett ins Rollengehäuse.
    Informationen unser Partner
    Habe 2016 (Oder2017) Weis nicht mehr. Eine Daiwa BG 6500 mit genommen in die JSL. Für den Charterbetrieb. Die läuft immer noch. Und die habe ich nicht
    vorgewartet. Werde jetzt wieder 5 Stück mit nehmen. Die werde ich aber vor Ort zerlegen und warten.. Und dann mal sehen wie die alte aussieht.
    Habe mit Harpe (Chef vor Ort) darüber gesprochen. Her damit mit den Rollen. Die sind Top. Also mal sehen wie die neuen sich schlagen.
    Habe mir doch 2 saltiga Z gegönnt werden von Willi noch komplett zerlegt und carbon Scheiben verbaut gibt's da nicht ein Kunststoff teil das man gegen eines aus Stahl tauschen sollte
    Mfg Günter
    Images
    • Screenshot_20190615_195130_com.ebay.mobile.jpg

      640.4 kB, 1,080×2,340, viewed 31 times
    • Screenshot_20190615_195752_at.willhaben.jpg

      518.9 kB, 1,080×2,340, viewed 33 times
    wenn du die Z6500HDF meinst ist es die Plastikhülse auf dem Minehmer des Exenterrads.
    Das kann brechen und verfängt sich in der Führung des Slide.
    Dann geht nichts mehr mit kurbeln....

    Die Hülse kann gegen eine aus Messing ersetzt werden. Kann man leider nicht kaufen, sondern muss man sich bei einem Feinmechniker anfertigen lassen.
    Mein damals noch aktiver Feinmechaniker hat mir mal einige angefertigt. Nur ist mein Bestand leider aufgebraucht.

    Kann daher leider nicht weiterhelfen.

    Gruß
    Wolfgang
    Images
    • P1030428.JPG

      387.15 kB, 1,136×512, viewed 15 times
    • P1030660_2.png

      141.3 kB, 397×205, viewed 11 times
    Für alle Interessierten dieses Threads:
    Die Daiwa BG ist wirklich eine empfehlenswerte und in dem Preissektor konkurrenzlose Rolle.
    Aaaaaber:Sie ist - auch wenn sie so robust erscheint, keinesfalls eine Art billige Alternative zu einer Caldia oder gar Saltiga.
    Zb läuft das Schnurlaufröllchen lediglich auf Teflonbuchsen.
    Und muss beim Strandeinsatz daher häufig gewartet werden.
    Informationen unser Partner