Frage zu Jigruten

    Frage zu Jigruten

    Hi Ihr.

    In Sachen Jiggen bin ich blutiger Anfänger, deswegen nicht wundern wenn meine Frage vielleicht komisch rüberkommt.

    Ich könnte von einem Freund für Ägypten (1x Bootangeln bei Ras Banas) eine Vertikalrute bekommen.
    Hersteller und Model möchte ich erstmal nicht nennen.

    Die Rute ist 1.80m Einteilig. Wg 230 Gramm

    Wir haben sie gestern (Er) ich habs nicht gepackt mit 9.5KG gehoben. Sie hat das anstandslos gehoben. Spitze ist nicht knüppelhart.
    Könnte sie was taugen?
    Für einmal fischen dort? Jigs wären zwischen 80 und 120 Gramm.
    So viele Fragen......

    Danke euch
    Informationen unser Partner
    das ist ohne Hersteller eigentlich nicht möglich was dazu zu sagen.

    Wichtig wäre Hersteller Modell welche PE Klasse und vor allem für welche Zielfische

    Einteilig und 180 cm ist schon mal oki aber PE Klasse und Hersteller müsste man wissen um da was zu sagen da gibt es massive Unterschiede
    Die Fische wirst damit schon rausbekommen.
    Meiner persönlichen Erfahrung nach wars aber eher schwierig, die jigs damit richtig zu animieren.
    Weil Rückgrat hat die Rute zwar ausreichend, ich finde die Spitze bzw das obere Drittel aber für jigs ab 150 g aufwärts zu weich.
    Die schluckt quasi deine Speed Schläge weg, und es ist unheimlich schwierig den anschlag beim Biss durchzubekommen. Mit 80 bis 120 g jigs bist dort unterdressed und kommst eher nicht zum Grund durch. 150 bis 200 g ist dort mindestens notwendig. Schreib mal bitte PM.
    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „habifi2“ ()

    Ich hab ehrlich gesagt kein Plan.. und die Zeit reicht auch jetzt nicht mehr um Jigs mit mehr Gramm zu bestellen.

    Glaub es wird wie immer einfach ein Abendteuer.. :)

    Der Trip kostet mich auch Geld. Im Verhältnis fast soviel wie eine Woche Urlaub (fast). Ich meine insgesamt 450km Taxi, Frühstück, Köder, Bier, Jacky 8 Stunden fischen auf einem Tauchboot alleine. Dickes Abendessen im Kitcamp und das für 190 Euro.. Alleine.. da macht man nix falsch!!!
    Ich erwarte nicht die Fische meines Lebens zu fangen.. Ein Tag auf Meer alleine mit meinen Freund dort.. dazu paar Bier und ne gute Zeit ist okay.
    Welche wassertiefe hast du da zu erwarten ? Black cat kommt wie dein bekannter schon sagt eher aus dem waller bereich. Bei guten fischen und zu weicher rute wirst du bei dem drill immer gegen die rute ankämpfen anstatt gegen den fisch
    Informationen unser Partner
    Black Cat Passion Pro DX Vertical 1,80m 230g

    Sowas hat mein Angelhändler auch rumstehen. Optisch eigentlich kein Unterschied zu ner leichteren Jigrute.
    Man muss aber ja auch nicht gleich High End gehen. Mein Bruder fischt ne Linea Effe Rute mit angegebenen 9Kg Lifting und 150g Lureweight, die wir mal für 30€ geschossen haben. Da wird jeder Profi Jigger mit den Augen rollen... dazu ne kleine Penn Slammer (Die Alte) mit 30-40Lbs Geflecht. Keine 100 Euro für die ganze Kombi und seit Jahren in Urlauben beim Jiggen dabei. Die Rute ist jetzt absolut keine straffe Peitsche und Jigs bis ca. 150g gehen sogar damit halbwegs. Größer als 10Kg Amberjack musste sie noch nie meistern, aber das was kein Problem.

    Da schätz ich die Black Cat straffer ein, zumindest wahrscheinlich stabiler.
    Ich war selbst schon 6x in Ägypten, leider so gut wie nicht Angeln. 80-120g Jigs sind schon sehr leicht. Oft drückt aber auch der Wind das Boot weg und dann ist auch bei einem perfekt vertikal absinkendem Köder nix mit "Vertical" Jigging. Vielleicht reicht dir ja 120g auch. Idealerweise kommt der Jig natürlich bis zum Grund. Aber selbst wenn ihr abdriftet, und es dann "diagonal"Jigging wird, habt ihr ja noch den Vorteil, dass ihr nur 2 Leute seid. Da kann man sich eigentlich gut aus dem Weg gehen und für gewöhnlich sind das in Ägypten ja auch riesen Kähne, da du ja von Tauchboot sprichst. Wenn man nicht vertikal jiggt, geht die Köderkontrolle ziemlich flöten, Fische fangen kann man aber auch so.

    Was für ne Rolle/Schnur kommt an die Rute ?

    Und ich würde an deiner Stelle noch Material für einfache Grundmontagen mitnehmen. Dann kannst du mal noch nen Fetzen runter lassen, und vielleicht noch nen Snapper oder Grouper überreden, wenn auf die Jigs nix anspringt. Auch ideal, um in der normalerweise eher suboptimalen Mittagszeit etwas den Jig-Arm auszuruhen und trotzdem weiterhin die Chance auf Fisch zu haben.

    TL
    HI.
    Danke für die Antworten.

    Würde sie als sehr straff einschätzen. Ich hätte sie nicht kaputt bekommen. Bin aber auch alles andere als ein Schrank :)
    120 Gramm sind echt nicht viel.
    Möchte das Jiggen auch eigentlich nur mal probieren dort. Vom Ufer/der Riffkante ist das ja nicht möglich. Da lass ich zwar auch absinken aber nur 2-3 Sekunden.

    Tauchboot kann in Ägypten übringes alles sein :) Hab noch kein Bild gesehen.. Das letzte Boot hatte komplett ein Dach. Da hat sich spinnen erübtrig.

    Rolle.. viel Auswahl bleib nicht.. Rolle 3. Shimano Soccorro 5000Sw... 0,25 Power Pro und denke so min. 0,75 Fluro.

    Grundangelzeug hab ich sowieso dabei.. Allein für die Lagune heute 1 Kg Sardinen und zwei Kilo Tinkenfischarme gekauft :)
    Wow das ist ne kleine Rolle...Die PP hab ich gesehen gibt es als 0.23 und 0.28, und wird in den USA mit 9 bzw 14kg deklariert, liegt damit etwa im Bereich 20-30Lbs. Klar, du fischt kleine Jigs und die Rolle ist winzig. Ich würde aber auf eine reale 0.30er Braid gehen. Die Rolle fasst davon laut Rechner 260m und dann hast du immerhin was um die 35-40Lbs Tragkraft; falls doch mal "Was Besseres" einsteigt ist das nicht schlecht. Durch eine größere Schnurmenge hast du keinen wirklichen Vorteil und bei 20Lbs Schnur ist n halbwegs brauchbarer Fisch zu 99% im Riff bevor du was machen kannst. Und selbst wenige Kilo schwere Grouper/GT/Snapper sind erstaunlich Sprintstark, wenn es Richtung Heimatriff gehen soll. Korallenkontakt ist normalerweise das sofortige Aus...Das wissen die! :evil:

    Vorfach 0.75mm Fluoro ist ca. 60-80Lbs, das reicht angesichts der dünnen Hauptschnur auf jeden Fall.

    Jiggen geht zur Not auch mit Dach :thumbsup:
    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Medseaspeerfish“ ()

    Hallo

    Danke für Eure Beträge!

    Habt ihr meine Vorstellung gelesen? Ich bin alle 8-12 Wochen in Ägypten zum fischen.. Nur zum fischen!

    Ich lasse das mit der Jiggi erstmal und entfremde andere Ruten. Hab zwei Ruten dabei mit 6500 und 8000 Daiwa BG. 0,40geflochten.

    Ihr setzt mich grad alle unter Druck :)

    Ich hoffe nur ich pack das.. bin körperlich grad alles andere muskulär :)

    Danke euch..