Das erste Mal Spinnfischen auf Lanzarote

    Das erste Mal Spinnfischen auf Lanzarote

    Hallo liebe Forengemeinde,

    zunächst möchte ich mich einmal kurz vorstellen. Ich heisse Stefan, bin 29 Jahre alt und komme aus Hann. Münden. Als begeisterter Spinn- und Fliegenfischer
    stelle ich meist Hecht, Zander, Rapfen und den Wallern bei uns in Hann. Münden, oder den Meerforellen in der Ostsee nach ;)

    Ende September soll für zwei Wochen nach Lanzarote, Puerto del Carmen, gehen und die Spinnflitze darf hierbei natürlich nicht fehlen.
    Für dieses Vorhaben habe ich mir extra eine Reisefreundliche Rute (Shimano Blue Romance Stickbait STC 2,44m 20-55g), gekauft, sowie eine neue Rolle (Daiwa Freams 4000 mit 0,15er Powerpro) und einige Köder (Rapala Max Rap, leichte Speedjigs von 40 g) und würde nun gerne von euch wissen wollen, ob die Sachen etwas taugen, oder eher Fehlkäufe waren, bzw. was ich noch anschaffen sollte?
    Weiterhin würde es mich interessieren, an welchen Spots sich das Spinnfischen lohnt. Ich habe bei google earth bereits einige Stellen in Puerto del Carmen rausgesucht, wie zum Beispiel die Strecke
    unterhalb des Holtes "San Antonio" (zum Wobbler/ Popperfischen?) oder die Außenkante der Hafenmohle in Puerto del Carmen (zum Shore Jigging?). Macht es Sinn dort fischen zu gehen?

    Vielen Dank im Voraus und TL

    Stefan
    Images
    • 20150701_163001.jpg

      1.52 MB, 3,264×1,836, viewed 268 times
    • 20150708_200033.jpg

      1.75 MB, 3,264×1,836, viewed 254 times
    Informationen unser Partner
    Grüß dich,
    auf den Kanaren war ich zwar noch nie, aber Azoren und eingen Orte am Mittelmeer.
    Die Rute hätte ich glaube ich in der längeren Version genommen, gerade von den Felsen...
    Köder sehen gut aus, ich glaube die Maxraps gehen auch gut auf die Yellowmouth Barrakudas, die vor den Kanaren auch vorkommen.
    Würde mir noch eine Spule Fluorcarbon um die 0,60mm zulegen. Die scharfen Felsen und Beißerchen der meisten Fische machen der Leine sonst schnell den Gar aus.
    TL
    Moin Stefan,

    falls noch nicht geschehen, guck dir mal den Verlauf der Tiefenlinien bei Navionics an. Damit solltest du ein paar zumindest auf dem Papier interessante Plätze entdecken können.

    webapp.navionics.com/#@13&key=%7DtooDfenrA

    (Normal sollte dich der link direkt zum interessanten Kartenaussschnitt fuhren)

    Außenkante Hafenmole ist immer einen Versuch wert, dort würde ich definitiv testen wenn ich du wäre. Das genannte Hotel liegt eher im flachen Bereich, keine Ahnung was da geht. Shore Jigging daher wohl eher Hafenmole und südlich davon.

    TL,
    Benjamin
    Hey Stefan
    guck mal hier auf der dritten Seite den Beitrag vom User "Andre" diese Fische stammen vom Puerto del Carmen ;)

    anglerboard.de/board/showthread.php?t=186458 (hoffe das is ok mit dem Link, ansonsten nehm ich ihn auch wieder raus)

    Da geht sicher auch noch einiges mehr ;)
    Jugolo-jigs könnt ich noch empfehlen, sind nicht soo hecklastig. und ein paar gummis würde ich auch einpacken.
    Und wenns gar nicht läuft, häng dir nen lebenden Boga an die freie Leine. Läuft manchmal einfach besser als Kunstköder;-)

    Gruß
    Florian
    Informationen unser Partner