Ebro Delta Update

      Ebro Delta Update

      Hallo allerseits,

      leider dauert es ja noch einige Zeit bis ich selbst im Ebrodelta ankomme und wieder ein bischen angeln kann.

      Ich höre und lese hier immer von Gerüchten um den Ebro, das erschliesst sich mir aber nicht.
      Eigentlich sind immer einige Angler am Ebro Delta und fangen mehr oder weniger gut, wie das halt überall auf der Welt so ist.
      Die wenigsten Angler machen ein Geheimniss aus ihren Fängen und meistens können sie sie auch belegen, releaste Fänge ohne
      Waage und Foto interessieren mich in diesem Zusammenhang nicht mehr.

      Was zur Zeit gut geht ist die Fischerei auf Blaubarsch, auch Wolfsbarsche sind noch viele da, aber die Durchschnittsgröße geht schon
      deutlich zurück. Bluefins sind seit Monaten vor dem Delta am rauben, aber haben noch bis zum 15.6. Schonzeit, Fische die zufällig beissen
      müssen zurückgesetzt werden. Palometta sind noch nicht in Sicht, auch Makrelen und Bonitos ist das Wasser noch zu kalt.
      Mahi Mahi kommen erst im August, also die wirklich grossen Fische stehen zur Zeit noch aus.

      Zur Zeit warten die Angler auf das Eintreffen der Warmwasserfische, aber in Spanien ist das Wetter zur Zeit schlechter als bei uns.
      Mal sehen wie die Saison so wird, hoffentlich hält der Aufwärtstrend am Delta an und die Saison topt die letzte wieder.
      Die Fischerei wird in den letzten 3 Jahren beständig besser, also gute Aussichten für alle Ebro Angler, ich freue mich schon.

      Es wundert mich nur immer, egal zu welcher Jahreszeit ich ans Delta komme, immer sind reichlich Angler da, aber hier im Board erfährt man
      von Fängen oder Erlebnissen am Delta leider nie etwas. Traut euch doch mal, schreibt etwas !

      Beste Grüße
      Reinhold
      Informationen unser Partner

      Wunder o Wunder

      Hi Reinhold,

      gut und präzise zusammen gefasst. Das ist im Moment der Stand der Dinge.

      Mit dem Wonne Monat Mai sollten auch die ersten feeding fenzys mit Palos drin sein. Albacore dürften vermutlich auch schon dabei sein.

      Der Ebro ist natürlich ein C&R Revier, alle ausser Dir und den Spaniern releasen.

      ;)
      8)

      _______________________________
      wildfishingteam.blogspot.com/
      Hi Reinhold,

      konnte gestern wieder mal vernünftiges ans Licht befördern. Traumwetter, Traum Meer.
      Neben Walen und Delfinen tummeln sich jede Menge Mondfische die wieder um die Wette planschen.

      Es wird SOMMER! Keine Frage :D .

      Die ersten Zahnbrassen und Serviolas gingen uns gestern auf den Leim. Zahnbrasse auf der Haut kross gebraten, dazu Mango Chutney....... Heute Abend, in dieser Küche. ;) sanft ins Olivenöl releast. Ohhhhh mannn, noch 4 Stunden.

      Habe an Kai eine Anfrage wegen XZOGAS raus geschleudert.

      So, für Abwechslung ist also gesorgt, der Termin ist bei mir eingeloggt. Kai und du haben auch ein Dach überm Kopf.
      Dagmar schläft bei den TABs. Wetten, das gefällt ihr ^^

      :hutab:
      8)

      _______________________________
      wildfishingteam.blogspot.com/

      Bald ist es wieder soweit - Riumar 2011

      Hallo Jungs,
      Hallo Reinhold,

      mein Name ist Mike, ich komme aus dem Saarland fahre seit nunmehr 4 Jahren im Juni mit meinem Schlauchboot Bombard C5 an das Ebrodelta zum fischen. In den letzten Jahren hörte ich immer nur wie gut es früher war, aber ich habe dort durchweg sehr viel Spaß und auch viele Fische gefangen. Es wurde auch von Jahr zu Jahr besser, aber vielleicht lag es auch daran, dass ich nicht nur sturr Meeräschen und gefrorene Horny´s geschleppt habe.

      Meistens bin ich sehr früh auf dem Wasser und geniese den Sonnenaufgang, die raubenden Möven und fange mir mit einem kleinen geschleppten Wobbler meine Hornhechte einfach selbst. Ein System fische nicht, vor einem Einzelhaken befestige ich am Haar einen kleinen Führungshaken und ködere dort meine Livebaits. Ein paar schöne Pallo´s PB 21kg und Blues konte ich schon überlisten.

      Diese Jahr möchte ich verstärkt Poppern und habe mir dafür von Yo-Zuri ein paar schöne Popper zugelegt.

      Von Reinhold habe ich schon viel gehört und auch schon im Plan B gesehen, aber vielleicht schnacken wir ja mal in Riumar. Wir sind im Delta vom 05.06. für 3 Wochen, gebucht bei Housing und Fishing (ehemals Garbi) dort liegt auch mein Boot am Steg (Im Hafen einen Platz zu bekommen habe ich noch nie geschafft, wäre mir aber am liebsten!)

      Vielleicht klappt´s ja auch mal mit einem größeren Wolfsbarsch. Die Baby´s durften alle wieder schwimmen. C&R ist kein Thema, aber manchmal muss auch mal was in die Pfanne!

      Ich werde berichten, wie´s in 2011 gelaufen ist.

      LG Mike
      :)


      Grüße aus dem Saarland

      Mike Peter

      ________________________________________________
      Informationen unser Partner
      Grüß dich Mike,

      dein Ansatz der Ebro Fischerei kommt meinem sehr nahe und ist genau richtig. Der selbst gefangene Fisch ist das was doppelt und dreifach zählt.
      Bei einem Marlin den ich auf einem Charterboot fange, ist mein Anteil höchstens 20 % wenn überhaupt, wie hoch mein Anteil an einem Palometta in Riumar ist
      weisst du ja am besten selbst. Deshalb ist mir die Selbstangelei am Ebro mittlerweile auch lieber und wichtiger als die Marlinangelei.

      Vom 5 Juni an bist du 3 Wochen im Delta, du Glücklicher ! Da dürftest du die beste Fischerei des ganzen Jahres haben, mach was daraus, ich beneide dich darum.
      Ich kann leider erst im September ans Delta kommen, das ist nicht gerade meine favorisierte Jahreszeit, aber was solls, irgendetwas geht immer.........

      Wenn du morgens den Sonnenaufgang auf dem Wasser genisst, und wir schon zur gleichen Zeit im Delta waren, sollten wir uns eigentlich schon auf dem Wasser
      gesehen haben. Zu der Zeit ist da ja noch nicht so sehr viel Traffic. Mich schon im Plan B gesehen zu haben, ist nicht besonders schwierig Mike, ich bin
      bekennender weise ein gut und Vielesser. :thumbup:

      Die größeren Wolfsbarsche dürften dir im Juni aber schwerfallen, die kommen normalerweise erst wieder im September / Oktober in schöner Stückzahl ins Delta.

      Im Sommer ein Platz im Hafen ? Das kannst du vergessen, solange der nicht weiter ausgebaut und neue Plätze geschaffen werden. Noch nicht einmal im Oktober wenn ich normalerweise komme, ist da ein Liegeplatz zubekommen. Aber sage Julio und Hardy mal schöne Grüße wenn du da bist, ich käme dann auch bald mal vorbei.

      Das abgeänderte Panama Rig hat sich ja rasend schnell verbreitet. Aber leider ist es nicht so gut wie man meint, ich hatte darauf viele Fehlbisse, vor allem wenn viele
      Fische da waren und sich um den Köder geprügelt haben. Aber auch aggressive Einzelfische sind damit schlecht zu haken, ich habe da mittlerweile etwas besseres.
      Meine paar Bisse will ich schon möglichst alle verwerten.
      Wenn wir uns mal in Riomar Treffen, können wir uns gerne unterhalten, auch wenn meine bessere Hälfte immer nörgelt, unterhalte ich mich am liebsten mit Anglern
      übers Angeln. :thumbsup: Viel Glück bei deinem Trip und schöne gewichtige Erinnerungen wünsche ich dir.

      Ansonsten sind vor dem Delta mitlerweile die ersten Little Thunnys aufgetaucht, aber noch sehr sporadisch und wenige Fische. Das Wetter ist wärmer geworden und mit den ansteigenden Wassertemperaturen wird die Fischerei jetzt bald anspringen. Ich werde berichten.


      Beste Grüße
      Reinhold

      Bluefin Thunas

      Hallo allerseits,

      die Bluefins fressen sich erstaunlicherweise seit April fast ununterbrochen durch die Futterfisch Bestände vor dem Ebro.

      Die Meisten Fische sind in der 20 - 30 kg. Range, also Top Fische um das Können jeden Anglers an der schweren Spinnrute zu testen,
      aber fast alle noch untermassig. Der Bluefin muss im Mittelmeer 30 kg. wiegen damit er mitgenommen werden darf.

      An manchen Tagen sind auch echte Kühe vor dem Delta unterwegs, aber die sind mit Spinngerät nicht mehr zu fangen, da geht nur das schwere Big Game Tackle.

      Die letzten Jahre war die Bluefin Angelei immer eine Wochenweise Geschichte, manche Wochen sind die Thune in Massen durchgezogen, andere Wochen war das
      Meer wie tot. Hoffentlich wir das dieses Jahr eine kontinuierliche Geschichte, das wäre echt toll.

      Aber zur Zeit läuft die Berufsfischer Saison für Bluefin im Mittelmeer noch bis 15.6., wollen wir mal sehen was danach noch an Thunfisch Bestand vorhanden ist.

      Die Angelfischerei auf Bluefin ist in Spanien vom 15.6. - 15.10. erlaubt, wer mit einem Guide aufs Meer hinausfährt, muß sich in der Regel auch um nichts kümmern .
      Wer selbst angeln will, braucht die Katalonische Lizens für sich und eine Thunfischlizens für sein Boot, dann kann er in der Fangsaison 1 massigen Thun pro Tag
      entnehmen.

      Aber bitte Vorsicht, wegen verschiedener Auswüchse reagiert die Guardia Civil Maritim oder die Policia de Parc de Natural bei Kontrollen vor dem Ebro mittlerweile
      allergisch auf C&R Fischer die während der Schonzeit auf Thune fischen, im Normalfall wird das gesamte Tackle an Board konfisziert und es kommt noch eine
      Gerichtsverhandlung hinterher, die Mindeststrafen von 800,- € bis 6.000,- € nach sich ziehen. Wie sich das auf ein polizeiliches Führungszeugnis auswirkt weiss ich nicht, will ich auch gar nicht wissen. Ich werde jedenfalls nicht innerhalb der Schonzeit auf Bluefins angeln. Letztes Jahr gab es für die Angelfischer ein Quote von
      12 Tonnen Bluefins die entnommen werden durften, die Saison wurde dann schon im September für beendet erklärt. In diesem Jahr ist noch gar keine Quote
      für die Angler bekanntgegeben worden, da bin ich ja mal gespannt, was da jetzt kommt.

      Ansonsten dümpelt die Fischerei am Delta so vor sich hin, Bluefish (Blaubarsch) ist in ordentlicher Stückzahl und schöner Größe zu fangen, aber ansonsten geht noch
      nicht viel, die anderen Fischarten stehen noch aus und warten das das Wasser wärmer wird. Im Fluss gibt es reichlich Monster Waller, wie eigentlich immer.

      Beste Grüße
      Reinhold
      Hallo Reinhold, hi User

      Du schreibst von Gerüchten. Nehme an was die Fangaussichten angeht. Wäre schön wenn man mehr "Gerüchte" übers Ebro Delta hört.
      Dann würde man wenigstens etwas über dieses ehemals zauberhafte Idyll erfahren.
      Ich finde es ist tatsächlich sehr ruhig ums Delta geworden.
      Wenn die Aussagen stimmen dass es in den letzten Jahren besser wird würde es mich positiv stimmen.
      Ich habe das Delta anders erlebt und ein beispielloser Niedergang der Sportfischerei und lokalen Berufsfischerei erlebt
      bis ich im Jahre 2006 einen Schlussstrich unter dieses Thema zog. Ein Schlussstrich der hoffentlich bald aufgehoben werden kann.

      Möchte hier mal schreiben was früher da unten abging.
      Anmerken muss ich dazu dass diese Zeit keineswegs zu den "guten alten Zeiten" gehört hat. Da habe ich von alten Ebro Haudegen ganz andere Geschichten gehört.
      Auch einheimische Berufsfischer sprachen von riesigen Leerfisch gegen zwei Metern Länge die regelmässig an den Langleinen hingen.
      Mit "Früher" meine ich die Jahre 1992 bis 2006. War bis 2006 15 Male unten auf Fischfang aber auch auf Familienurlaub mit Rute und Rolle.
      Die ersten Jahre waren schon fast zu viel des Guten. Gigantische Bluefish Schwärme raubten schon wenige Meter vor der Küste bis 15 Kilometer aufs offene Meer.
      Mal waren sie eher Richtung Leuchtturm, dann wieder Richtung Ampolla. Je nachdem wo gerade die Anchoas waren. Meist aber direkt vor der Mündung und im Fluss.
      Wobei im Fluss auf Meeräsche und Fischfetzen die grössten Exemplare an den Haken gingen.
      Im klaren Wasser draussen angelte ich meist auf Sicht mit Popper, Wobbler und Schleppködern.
      Möchte hier nicht erwähnen wie gross die Tagesfänge waren. Nur so viel: im Juni und ab Mitte August bis Anfang Oktober Massenfänge die einen nach zwei Stunden zum Abbruch bewegten. Heutzutage undenkbar.
      Während der Sommermonate etwas weniger, aber immer noch je nach Situation 5 bis 20 Blues während einer Halbtagesausfahrt mit dem gemieteten Boot.

      Beim Leerfish (Umgangssprache Palometta) war der Peak ab dem Jahre 1995 schon ziemlich vorbei.
      Gab aber immer noch reichlich Fisch im Juni und Oktober. Ein Grossteil war zwischen 18 und 25 Kilo Gewicht.
      Der grösste Leerie erreichte 35 Kilo. Ein Blick in das Rekordbuch der IGFA löste damals nur ein müdes Lächeln aus.

      Catch + Release
      Fische im Juni aus der Reproduktion zu entfernen ist das beste Mittel die Fischerei dort zu erledigen!
      Dies ist der Beitrag der Sportfischerei zum Untergang dieses ehemaligen Paradieses.
      Dazumal war Catch and Release dort unbekannt. Ja man wurde regelrecht an den Pranger gestellt solch leckere Beute zurückzusetzen.
      Nur ein Bootsvermieter/Charterbootbesitzer erkannte damals die Situation und wandte das Zurücksetzen sinnvoll an.
      Leider deckt sich die Laichzeit der Leerfish und Blues genau mit dem Saisonstart im Juni. Ein Irrsinn solche Fische dann abzuschlachten.
      Niemand kam bei solch paradiesischen Verhältnissen auf die Idee die Mutterfische der Reproduktion zu überlassen.
      Bei solchen Massenfängen gab es immer wieder verletzte Fische die dann auch bei mir natürlich umgehend auf den Grill wanderten.
      Kenne aber Leute die 50 oder vielleich waren es auch 100 Kilo Filet mit in ihre Heimat nahmen. Sowas hat die Delta Fischerei sicher negativ beeinflusst.

      Die Hauptursache für den Rückgang der Fänge war aber die Langleinenfischerei.
      Erst wurden Wolfsbarsche abgeschöpft und die Blues tot ins Meer zurückgeworfen. Als diese Beute weg war bekamen die Blues mit EU Geldern ihre Chance auf dem Markt.
      Das Gemetzel dauerte aber nur wenige Jahre. Die Fische waren kleiner und der radikale Raubbau an den Anchoas (Sardellen) durch die Schleppnetze brachte sogar die Korallenmöwe in grosse Bedrängnis.
      Als die Meeräschen und Sardellen sehr stark reduziert waren musste man sich nicht wundern dass die grossen Raubfische ausblieben und sich nicht mehr richtig entwickeln konnten.
      Zumal auf den lokalen Märkten grosse Mengen kleinster Baby Blues und Leerfish feilgeboten wurden.

      Nun hoffe ich das der Aufwärtstrend Tatsache ist und die subventionierte Berufsfischerei eingestampft wird.
      Und übrigends wurde das System Panama schon damals verwendet.

      Gruss und Petri Heil da unten
      Chris
      Malediven 2015
      fv-chur.ch/index.php?page=211

      Eisangeln auf Salvelinus namaycush in Nordontario
      fv-chur.ch/index.php?page=140

      Fliegenangeln im Ebro Delta
      fv-chur.ch/index.php?page=139
      Informationen unser Partner

      Die guten alten Zeiten

      Grüß dich Chris,

      ja, früher war im Ebro Delta fast alles besser, Gottseidank nur Fast.

      Die Riesen Bluefisch Schwärme sind verschwunden und werden auch nicht wiederkommen, solange Bluefisch ins Dosen Katzenfutter gemischt wird.
      Die Riesen Schwärme an Meeräschen sind verschwunden, weil der Fluss keine Nahrung mehr für sie bietet.
      Ein Grossteil der Ancovies und Sardienen ist ebenfalls verschwunden, weil auch sie keine Nahrung mehr vor dem Delta finden.

      Früher musste ich mit einer Nussschale und 5 PS Motor ins Delta fahren, die schon fast umschlug, wenn sich 2 Leute im Boot hinstellten.
      Mit dem Motörchen war an ein Fahren aufs Meer überhaupt nicht zu denken, ich war schon froh, wenn ich gegen die Strömung überhaupt Fahrt machte.
      Das Köderfisch beschaffen war aber denkbar einfach, Vollgas mit dem 5 PS Motor und mitten in den nächsten Meeräschenschwarm, dann schnell den Kopf einziehen.
      Wenn hunderte von Meeräschen wild durcheinandersprangen, landeten immer ein paar in der Nussschale. Wirklich wahr, ohne Flachs.

      Wo sind die ganzen Meeräschen hin ?? Beziehungsweise, warum gab es im Delta überhaupt solche Fischmassen ?
      Ich erinnere da mal an den legendären Chickenpool der Hühnerschlachterei in Taragona, mit Tonnen und Aber Tonnne von Fisch.
      Wenn ich heute dahinkomme ist kaum noch Fisch da, warum ?? Weil die Firma eine Kläranlage bauen musste und die Abfälle nicht mehr in den Ebro laufen.
      Das gleiche gilt für die Putenschlachterei in Amposta und die ganzen Fäkalieneinläufe den Ebro entlang.

      Noch vor 10 - 15 Jahren war der Ebro immer trübe durch die vielen Einleitungen, heute ist der Fluss richtig klar geworden, gar kein Vergleich mehr zu den
      früheren Jahren. Ich will die Berufsfischerei sicher nicht in Schutz nehmen, die haben richtig schlimmen Raubbau an den Beständen betrieben, gar keine Frage.
      Aber da der Ebro jetzt auch wesentlich weniger Nitrit und Nitrate ins Mittelmeer bringt, ist da natürlich die Photosynthese und Planktonproduktion, die die
      Grundlage der Nahrung für die Sardinen darstellt auch drastisch zurückgegangen.

      Die ganze Ebro Delta Gegend kann einfach nicht mehr soviel Biomasse an Fisch ernähren wie früher. Dafür gibt es aber eine ganz andere Artenvielfalt als zu
      den guten alten Zeiten. Ich denke das Little Thunnys, Bluefin Thune, Amberjacks und Mahi Mahi ein absolut vollwertiger Ersatz für die Blufisch Schwärme sind.
      Gute Fänge sind im Delta immer noch möglich, allerdings nicht mehr so einfach wie früher, daran scheitern leider viele Angler. Die früher sehr erfolgreich
      angewendeten Angelmethoden sind mittlerweile aber eher erfolglos. Wer aber flexibel und experimentierfreudig ist wird das Delta selten enttäuscht verlassen.
      Wer sich auf die Tipps der Angelboot Verleiher verlässt, ist in der Regel auch sehr verlassen. Im Delta ist Selbermachen und Experimentieren jedes Jahr aufs
      Neue angesagt, das macht die ganze Sache für mich so interessant.

      Vieleicht sehen wir uns ja mal dort Chris, es gibt auch leider wieder viel zu viele Bluefische, die mich bei der Palometta Jagd immer nerven. :thumbdown:
      Ansonsten lass dich mal von der breiten Palette der fangbaren Fische überraschen.

      Beste Grüße
      Reinhold

      Die Fischerei läuft an !!

      Hallo allerseits,

      am Donnerstag wurde der erste Palometta von ca. 15 kg. im Ebro Delta gefangen.

      Erstaunlicherweise auf ein Sardine am Grund, beim Wolfsbarschangeln. Ein heisser Tanz an dem leichten Gerät.
      Die Wassertemperatur hat die magische 20 Grad Marke mittlerweile locker geknackt, also war das wohl nur die Vorhut.
      Sollte in der nächsten Woche die erste Palometta Welle übers Delta schwappen, dann wären sie dieses Jahr ja absolut pünktlich.
      Dann schlägt wieder die Zeit der Popper Spezialisten, die erste Welle der Palometta ist immer sehr zahlreich und vor allen Dingen HUNGRIG !!

      Bluefin werden noch regelmäßig gesichtet, haben aber immer noch Schonzeit. Die Schwärme der Little Thunnys sind aber noch nicht
      wirklich eingetroffen. Bisher gibt es da nur vereinzelte Fische, vielleicht schwimmen sie ja bei den Bluefins mit ?
      Bonitos, Makrelen und Amberjacks stehen auch noch aus. Aber auch das kann bei der Wasser Temperatur nicht mehr lange dauern.

      Bluefisch treibt sich zur Zeit in Rekordgröße im Delta herum, letzte Woche wurden einige Fische über der magischen 10 kg. Marke gefangen.

      Also los Jungs, packt euer Tackle, die beste Zeit des Jahres steht unmittelbar bevor, jetzt oder nie ist die Devise.

      Leider nicht für mich, wie immer `' Keine Zeit '' .

      Beste Grüße
      Reinhold

      ... noch unendliche 3 Tage

      Man was bin ich happy,

      in 3 Tagen, am 02.06. gehts für etwas über 3 Wochen ans Delta. :walklike:

      Reinhold, wie recht du hast, nur wer neue Wege geht und viel experimentiert wird noch immer eine traumhafte Fischerei erleben.


      Das Boot und das Tackle ist gepackt, die Haken geschärft und ein ausführlicher Bericht kommt dann selbstverständlich nach meiner Rückkehr!

      Der nächste Termin steht auch schon und ist für die 1. Oktoberwoche sicher gebucht!
      :)


      Grüße aus dem Saarland

      Mike Peter

      ________________________________________________
      Informationen unser Partner

      Dickes Glück !!

      Hallo Mike Peter,

      ich wünsche dir natürlich ein paar richtige Dickschiffe in deinem Urlaub ! Leider war ich ein paar Tage nicht da, deshalb leider so verspätet.

      Die Fischerei läuft richtig gut im Moment im Delta, ein paar Freunde von mir sind seit letztem Wochenende dort, fischen aber mit ihren
      eigenen Booten, sind deshalb am Bootanleger nicht zu treffen. Leider ist das Wetter im Moment sehr schlecht im Delta, das wird sich hoffentlich
      bald ändern. Heute läuft eine Riesen Feier in Riomar, da muss ich gleich nochmal anrufen und mir die letzten Infos holen.

      Beste Grüße
      Reinhold

      Das Delta brodelt !!!!!

      Hallo allerseits,

      wie schon seit Wochen vermutet : Die Fische sind da !!!

      Palometta rauben in den letzten Tagen Trupp und Schwarmweise im Delta, Bluefisch ist auch noch in anständiger Stückzahl vertreten.
      Diese Woche waren zwei Angler mit ihren Spinnruten mal die Thune am Antesten, das Ergebniss löste bei mir aber gemischte Gefühle aus.
      Sie haben nach endlosen Drills 3 Fische ans Boot gebracht, 2 davon sicher über 30kg schwer, einer etwas leichter. Leider aber auch Fünf Mal
      Schnurbruch und die Fische mit den Montagen verloren. Danach mussten die Jungs wegen Tackle Mangels die Fischerei beenden.
      Was aus den 5 Thunen mit Kunstködern mit DRILLINGEN und 100 Meter Schnur dran wird ist leider auch klar ................

      Ansonsten ist die Fischerei der Kracher, aber bitte geht doch mit geeingnetem Tackle auf die Fische los !! Nur um Fun zu haben
      das elendige Verrecken der Fische in Kauf zu nehmen, das kann es doch auch nicht sein !!

      Solange das so weiter geht, werde ich die Berichterstattung einstellen, diese Vorgehensweise ärgert mich, hat mit C&R auch nichts zu tun,
      für mich ist das einfach hirnlos !! Schliesslich sieht man die Fische die man anwirft ja vorher, da muss ich nicht 2 Drittel der Fische abreissen und
      verludern lassen.

      Jetzt weiss ich auch wieder, weshalb die Guardia Civil Maritim in der Schonzeit gegen C&R Angler vorgeht, was ja nie einer verstehen will.

      Reinhold
      Informationen unser Partner

      Betroffenheit

      Guten Morgen Reinhold,

      dein Bericht trifft leider ins Schwarze. Auch ich habe wenig bis gar kein Verständnis für dieses Verhalten.

      Jeder Angler sollte sich doch spätestens nach dem zweiten Abriss im Boot über die mangelhafte Vorbereitung der Angelegenheit im Klaren sein. Trotzdem machen die Kasper dann weiter und schaden uns allen.

      Doch wie immer haben wir keine echten Antworten auf solche Geschehnisse, weil im Grossen und Ganzen auf den Meeren dieser Welt jeder macht was er will. Nur ist auch Spanien keine rechtsfreie Zone mehr für wild gewordene Urlauber, die meinen die Sau raus lassen zu können.

      Erst vor 14 Tagen hatten mich die Naturparkwächter (8 m Zodiak, 600 PS) auf dem Meer gefilzt. Deren Boot war voll mit allerfeinstem beschlagnahmten Edelspinruten aus Frankreich (geschätzte 20 + tausend Euro an Wert). Auf meine Frage, ob Sie selbst am spinnen seien, meinten SIe nur, dass das die Ausbeute zwischen 7-10:00 Uhr aus französischen Booten sei. Unsere lieben Nachbarn waren allesamt ohne Lizenzen unterwegs.
      Seit jenem Tag ist es übrigens deutlich ruhiger in unserem Gewässern geworden, es spricht sich rum.

      Ich kann nur sagen, die Zeiten sind vorbei wo so was noch geduldet wurde!

      Noch eine klare Ansage, es gab noch nie mehr Kontrollen wie seit Beginn 2011. Ich bin inzwischen mehrmals gecheckt worden und es vergeht kein Tag, an dem wir nicht die Patrouillen sehen. GUT SO :thumbup: , aber bitte kontrolliert auch die Grossen Kähne auf dem offenen Meer, die unserer Natur mehr schaden, als es alle Angler zusammen es nicht schaffen.

      Also liebe Freunde, bitte fischt nicht mit Spielzeugs auf diese tollen Fische, sondern macht es angepasst.

      Wie, das erklärt euch Reinhold sicher nach wie vor gerne.

      TL
      8)

      _______________________________
      wildfishingteam.blogspot.com/

      Hallo Jürgen

      schön zu hören das es im Ebro noch Fisch gibt . Auch das kontroliert wird find ich klasse den Fisch wirds freuen .
      Mal sehn vielleicht komm ich im Oktober vor meiner Hüft-Op ein paar Tage ins Delta . :thumbsup:
      Gruß Andreas

      Gute Neuigkeiten

      Doch wieder Neuigkeiten
      Hallo allerseits,

      ich habe jetzt mal 2 Wochen gewartet, nachdem sich ein sogenanntes Urgestein des Boardes hier ja mal wieder zu Wort gemeldet hatte.
      Da er ja jetzt quasi dort unten wohnt, hatte ich ja gedacht, das die Berichterstattung wohl von ihm übernommen wird.
      Leider wieder weit gefehlt, obwohl am Ebro alle Boote gechartert sind und die Leute täglich angeln und auch fangen, kommen ja keine Neuigkeiten.

      Dabei gibt es durchaus erfreuliches zu berichten. Die Blaubarsche sind zur Zeit so zahlreich im Delta wie schon seit Jahren nicht mehr.
      Die Größen variieren allerdings stark, von wirklich Kapitalen Burschen mit über 10 kg. bis zu kaum 2 Kg. schweren Exemplaren ist alles zu erwischen.
      Paometta gibt es ebenfalls viele, bis zu 4 Stück auf einem Boot wurden in den letzten Tagen gefangen. Auch da variieren die Gewichte stark, die meisten
      Fische wiegen um die 10 kg. einzelne Exemplare bringen aber auch 20 kg + an die Waage. Die releasten sind natürlich immer die schwersten !! :D
      Weiter draussen sind die Bluefin Thune leider verschwunden und zur Zeit nicht auffindbar. Was draussen zu fangen ist sind Bonitos, Makrelen, die ersten
      Little Thunnys, und vereinzelte Blauhaie. Endlos viele kleine Bernsteinmakrelen treiben sich zur Zeit vor dem Delta herum und lassen auf den Herbst hoffen,
      wenn ihr Grosseltern sich einstellen. Angeblich wurden auch schon die ersten Mahi Mahi gefangen, das ist aber Hörensagen, von meine Bekannten hat noch
      keiner einen erwischt. Aber die Wasser Temperatur ist mittlerweile bei über 24 Grad angelangt, es kann also schon sein, das die Goldmakrelen dieses Jahr
      früh eintreffen. Das Wetter ist aber eher unbeständig und macht die Fischerei an manchen Tagen durch aus schwierig, manchmal sogar unmöglich.
      Trotzdem eigentlich keine schlechten Bedingungen und die meisten Angler kommen zu ihren Fischen (mehr oder weniger) die Fischerei ist sehr unsteht und
      die Fische sind weitverteilt und nicht leicht zu finden. Ein schöner Kuhnasen Rochen von über 50 kg. wurde von Badestrand aus auf Grund gefangen, leider
      sind die Handybilder davon kaum zu erkennen, ich hätte gerne welche hier eingestellt. Die Spezialisten fangen immer noch schöne Wolfsbarsche bis zu
      3 kg. Stückgewicht in guter Stückzahl, ist zu der Jahreszeit kaum zu glauben.

      Wenn das Wetter ein Rausfahren aufs Meer nicht zulässt, hat auch der Fluss noch einiges zu bieten. Dieses Jahr schon wieder Waller bis 160 Pfund, viele Zander
      bis in den 20 Pfund bereich, meine Lieblingsfische, die Iberische Barbe und Wildkarpfen auch bis über 20 Pfund schwer, mittlerweile auch mehr und mehr Black -
      oder Large Mouth Bass, eine sehr interessante Bereicherung der Möglichkeiten.

      So long und schönes Wochenende an alle.

      Beste Grüße
      Reinhold
      Informationen unser Partner

      einfach top

      RW, Wasser sammelt sich in meinem Mund... Du bist Schuld!!
      Danke fuer Deinen Bericht.

      Hier zieht der Winter ein.... ein paar Nachrichten ueber 20 Grad konnte ich gut gebrauchen.

      So Long !
      PARGO

      ================================
      si tacuisses, philosophus mansisses

      Boote ausgebucht !!

      Hallo allerseits,

      die Fischereiliche Saison am Ebro Delta ist der Saison entsprechend fortgeschritten.

      Offenbar ist Spanien dieses Jahr etwas später dran als in normalen Jahren. Aber was sind schon noch normale Jahre ?
      Die Wolfsbarsche sind jetzt endgültig, der Jahreszeit entsprechend, verschwunden, nur noch Wolfsbarsche bis 250 Gramm sind vorhanden.
      Die Bluefish Seuche hält unvermindert an, ein Bekannter hat diese Woche nach 2 Stunden und 8 Bluefischen die Fischerei aufgegeben.
      Das lässt mich fürchterliches für meinen Besuch befürchten. Die Palometta Fischerei leidet sehr unter den Bluefischen, Palometta ist
      nach wie vor da, aber die Bluefische sind fast immer zahlreicher und schneller. Es wird Zeit das die großen Palometta eintreffen und die
      Bluefische endlich wegfressen.

      Die Bluefin Thune sind nach wie vor nicht wieder in anständiger Stückzahl aufgetaucht, nur sehr vereinzelt tauchen welche auf.
      Gleiches gilt für die Little Thunnys, die zwar in schöner Größe da sind, aber leider nicht sehr zahlreich. Es wird Zeit das die vergemeinschafteten
      Schwärme der Bluefins und Little Thunnys wieder auftauchen.
      Makrelen sind in Massen vor dem Delta vorhanden. Ein besonderer Spass ist es, diese Fische mit Chumming ans Boot zu holen und mit der 6er Fliegenrute
      zu fangen. Die Makelen vor dem Delta wiegen in der Regel um 1 KG das ist an der Fliegenrute ein toller Tanz, Makrelen mit Einzelgewichten bis 2 KG sind nicht
      ungewöhnlich und steigern den Spass ins Maximale. Wenn im Chum aber gut Sichtbar die Mahi Mahi auftauchen, sollte dann doch besser noch eine 8er Fliegenrute
      bereitstehen. Auch die kleinen Amberjacks in der 2 - 5 KG Klasse reagieren immer wieder auf Anfüttern und zerlegen ein 6er Tackle mit Leichtigkeit.

      Wer allerdings jetzt noch kurzentschlossen an dem Tanz im Delta teilnehmen will, hat wenn er keinen Besitzer eines Privatbootes kennt, ein Problem.
      Die vernünftigen Charter Boot sind für die nächsten 8 - 10 Wochen ausgebucht, dann ist die Saison aber eigentlich auch vorbei. Ich fahre zwar auch schon
      einmal später runter, nehme dann aber auch bewusst in Kauf, das kaum noch Fische da sind.

      Bitte schickt mir dazu keine PN mehr, ich finde man sollte diese Sachen öffentlich im Forum Abhandeln, dann muß ich auch nicht immer wieder die selben Fragen
      mehrmals beantworten. Übrigens vermiete oder vermittle ich keine Boote oder Bootsliegeplätze im Delta, ebenso wenig Unterkünfte jedwelcher Art.
      Wenn ich das schon einmal getan habe, dann einfach nur weil man mich nett gefragt hat, davon einen generellen Anspruch abzuleiten ist aber etwas weit
      hergeholt.

      Ein schönes Wochenende allerseits
      Reinhold
      Informationen unser Partner

      Post was edited 1 time, last by “Marlin2” ().

      Makrelen halt.

      Hallo Andreas,

      na Makrelen halt ((Scomber scombrus), da ich die nur als Köderfisch nehme mache ich da normalerweise keine Bilder,
      eines habe ich aber trotzdem gefunden.



      Beste Grüße
      Reinhold

      RE: Makrelen halt.

      Marlin2 wrote:

      Hallo Andreas,

      na Makrelen halt ((Scomber scombrus), da ich die nur als Köderfisch nehme mache ich da normalerweise keine Bilder,
      eines habe ich aber trotzdem gefunden.

      big-game-board.net/index.php/A…831ec33655463fde9496915ee

      Beste Grüße
      Reinhold


      Wußte gar nicht das die Teile auch vorm Ebro rumschwimmen . ?( Na ja wieder was dazugelernt.
      Andreas
      Informationen unser Partner

      Köderfische

      Grüß dich Andreas,

      die Makrelen sind die am leichtesten zu beschaffenden Köderfische am Ebro für grosse Palometta, Amberjacks und die wieder immer häufigeren Blauhaie.
      Mit lebenden Makrelen (Drachenmethode) wurden auch schon viele Bluefins gefangen.

      Beste Grüße
      Reinhold

      Post was edited 1 time, last by “Marlin2” ().

      unwesentliches Vergnügen

      Ich red ja nur vom ersten Tag.

      Meine Shimpanski Speedmaster habe ich anschliessend wegen Ermüdungsbrüchen in Frührente schicken müssen.

      Aber im Ernst, die Teile werden da bis zu 2 Kilo schwer und ist eine Riesengaudi nen Gummi zu riskieren. Schade dass ich da den Mahi Mahi nicht rausleiern konnte, das wäre es gewesen.

      Machen wir das wieder? :sehrgut:
      8)

      _______________________________
      wildfishingteam.blogspot.com/

      Aber Immer !!

      Hallo Jürgen,

      eigentlich habe ich auf jeden Fall vor, mal den von dir auf meinem GPS mitgebrachten Waypoint für Mahi Mahi anzufahren.
      Vor 2 Jahren war ich das letzte mal da, Dennis und ich hatten in nicht mal 3 Stunden 17 Stück und noch ein paar kleine Amberjacks.
      Thune hatten wir allerdings keine gefangen, das bringst nur du fertig !! :thumbsup:

      Ich freue mich schon darauf, wir werden mal wieder alles ausprobieren !!

      Beste Grüße
      Reinhold
      Informationen unser Partner

      Jetzt geht es richtig ab !!!!!

      Jawohl, endlich,

      die Bonitos, Little Thunnys und Bluefins sind da !!!

      Gigantisch große Schwärme wurden diese Woche gesichtet und erfolgreich beangelt.
      Was aber hängenblieb war nicht zu beeinflussen, die Bonitos sind in der 5 - 8 kg. Range, die Little Thunnys
      bis 10 kg. in gleicher Größe sind auch die Bluefins. Bei den Mengen ist es natürlich eine Leichtigkeit soviel zu fangen,
      bis die Arme lang sind, aber bitte auch hierbei etwas mäßigen und nicht mehr mitnehmen als man wirklich verbrauchen
      kann. In Spanien muß auch niemand Hunger leiden, wenn wir ihn nicht mit unseren Fischen zwangs- beglücken.

      Nachdem diese Fischerei diese Woche so erfolgreich war, hat niemand mehr auf andere Fischarten probiert, aber die
      anderen Fische sind sicher auch noch da.

      Leider bin ich zur Zeit hier in Deutschland und nicht in Riomar, noch endlos lange 9 Wochen muß ich warten, bis dahin sind die
      Fische sicher schon alle wieder weg. Aber hoffentlich der nächste Schwung schon wieder da.

      Allen die das Glück haben jetzt unten zu sein viel Petri Heil und gute Laune. Ach ja, das Wetter ist passend zum Ferienbeginn auch
      fantastisch geworden, die Sonne brennt und kein Lüftchen rührt sich, wirklich beneidenswerte Angel Bedingungen.

      Beste Grüße
      Reinhold
      Na dann mal an alle die grad da unten rum lungern: Lasst es krachen!!! :applaus: :thumbsup:

      Reinhold dir gehts doch im Prinzip genau wie mir, der Jürgen erzählt mir was er gerade so fängt und ich sitz hier noch 6 Wochen. Aber dann kriege ich es hoffentlich mit Jürgens Tips hin einen Barrakuda zu fangen!

      Du wirst schon auch noch zu deinen Fischen kommen, hast ja immerhin genug Leute die dir die Daumen drücken werden.


      TL Dario