Neues Gesetz für Sportfischer in Kroatien nun bekannt, verabaschiedet und tritt ab 01.01.2018 in Kraft

    Neues Gesetz für Sportfischer in Kroatien nun bekannt, verabaschiedet und tritt ab 01.01.2018 in Kraft

    Es gibt einige Änderungen in Kroatien was die Sportfischer betrifft. Hier nur das wichstige :

    -Es dürfen keine Drillinge und keine Inox Hooks mehr gefischt werden ja Ihr habt richtig gelesen für Sportfischer keine Drillinge mehr auch nicht am Raplla

    -Es darf nur noch ein Fisch entnommen werden früher war es so das wenn man z.b einen 3 kg Dentex hatte und einer mit 7 kam dannach konnten beide raus da 5kg galten. Nun gilt 1 Fisch und das gilt fürs Boot nicht für die Angelkarte

    -Der Fisch muss angeschnitten werden (siehe Bild je nach Fischart andere Schnittmuster) damit soll vermieden werden das Touristen oder Sportfischer Fische in Resturants verkaufen. Die Inspektoren brauchen dann nur noch unangemeldet in die Resturants gehen die Truhe aufmachen und sehen sofort was Sache ist. Der Fisch ist sofort nach dem fang anzuschneiden.

    -BFT und BB wie bisher ausschliesslich C+R

    -Es darf für Sportfischer nur noch mit 30er Gerät gefischt werden und auch nur 30er an Board sein

    Für die Charterboote mit Quote sowie Iccat Boote ändert sich auch etwas. Es gibt eine neue APP. Ich war letzten Sommer in einem Pilotprojekt dazu durfte aber bis dato dazu noch nichts schreiben nun ist es amtlich und die App geht nun an alle Charterboote mit Quote raus. Hier mal 2 Bilder von meiner. Hier muss ich eintragen sofort nach dem fang wo gefangen die App überprüft dann mittels GPS und TimeCode ob meine Angaben stimmen und prüft es ebenso mit dem Bluetraker ab. Das Gewicht schätze ich vorerst. Sobald ich den Motor starte und zurück in den Hafen fahre muss ich die App wieder bedienen damit sie wissen wann ich ca ankommen und welche Route ich nehme.Im hafen muss ich sofort innerhalb von einer Stunde wiegen und das exakte Gewicht nachweisen. Sobald ich den BFT ins Auto lade wieder neu Bedienung der App um auch den Fiscn auf den Landweg zu verfolgen. Die EU sowie die ICCAT möchte einen lückenlosen Verlauf wann wieviel und wo gehts hin.Im Gegenzug bekomme ich aber auch Ausfuhrpapiere eine Nummer und kann insofern ich denn will auch Fisch ganz offziell nach Dland mitnehmen.
    Bilder
    • Screenshot_20171223-125047.png

      1,81 MB, 1.080×1.920, 71 mal angesehen
    • Screenshot_20171223-125130.png

      612,93 kB, 1.080×1.920, 66 mal angesehen
    • IMG-f71162105111bd001d1036d6031e4417-V.jpg

      135,83 kB, 623×1.280, 85 mal angesehen
    Informationen unser Partner
    Das nenne ich mal lückenlose Verfolgung... Aber was droht, wenn kein Handysignal zur Verfügung steht?
    Und warum führt man so etwas nicht für Sportfischer, sondern nur für Berufsfischer ein? Wäre doch auch alles denkbar in Verbindung mit einem AIS Transponder, anstatt kostspieligem Bluetracker... Welche Reichweite hat denn der Bluetracker eigentlich, ist das ähnlich der Reichweite vom AIS?

    Die 30lbs Regelung ist wohl ein Witz! Versucht man jetzt darüber den Fang von BFT ganz zu verbieten? Ein Releasen wird da wohl in den meisten Fällen nicht mehr möglich sein, wenn der Drill sich dann so lange zieht. Ist schon alles fragwürdig, was die Kroaten da auf die Beine stellen. Woanders muss der BFT innerhalb von 1h am Boot sein und da verlangt man jetzt 30lbs Gerät...
    You Haven't Popped A Fish Until You've Popped A Bluefin Tuna!

    Tag & Release!

    Tag-Nr.:

    - HM 096188
    - HM 096189
    - HM 096186
    - HM 096184
    - HM 096187
    - HM 093606
    - HM 096185
    - HM 096667
    - HM 093607
    - HM 089387
    - HM 096666
    - HM 089386
    - HM 096674
    - HM 099192
    - HM 099180
    - HM 099179

    Hmmm, ganz schön heftig. Dass Drillinge und Inox Haken verbannt werden ist nachvollziehbar und stösst bei mir durchaus auf Akzeptanz. Denke auch mit 30er Gerät könnte man noch Spass haben. (Fischgerecht ist das aber kaum!)

    Aber Z.B. 1 Dentex pro Boot bis 3 KG (nicht mal pro Karte), dass finde ich dann schon ein starkes Stück. Musste erst mal leer schlucken, als ich das gelesen habe.

    Danke, dass du immer so offen informierst. Wünsche dir schöne Festtage und fürs Neue Jahr (trotz der neuen kroatischen Gesetze) viele schöne Stunden auf dem Wasser. Gruss vom Bodensee
    Eigentlich hatte ich nicht schlecht Lust, mich mal nach Kroatien aufzumachen. Aber unter diesen Umständen werde ich wohl nur die Wanderschuhe mitnehmen und das Angelzeug zu Hause lassen.
    Die Jünger Jesu waren Fischer. Die besten von ihnen fischten mit der Fliege.
    Robert Redford "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"
    Informationen unser Partner
    Demnach darf man dann wohl auch nur noch einen einzigen Squid oder eine einzelne Makrele als Sportfischer mit nehmen? Wie sieht's mit Hältern von Livebait aus? Ich fische ja schon lange nicht mehr in Kroatien, glaube aber das es echt Zeit wird dieses Land noch mehr zu meiden oder kommen diese Gesetze von der verkackten EU?
    You Haven't Popped A Fish Until You've Popped A Bluefin Tuna!

    Tag & Release!

    Tag-Nr.:

    - HM 096188
    - HM 096189
    - HM 096186
    - HM 096184
    - HM 096187
    - HM 093606
    - HM 096185
    - HM 096667
    - HM 093607
    - HM 089387
    - HM 096666
    - HM 089386
    - HM 096674
    - HM 099192
    - HM 099180
    - HM 099179

    Da wird sich ja mächtig ins Zeug gelegt um die Sportfischerei zu vermiesen , anders ist das nicht zu erklären ! Dank Karmenu Vella (EU Fischereiminister)wird sich die Bluefin Fischerei ohnehin in den nächsten Jahren abschwächen , dieser Mann arbeitet für die Berufsfischerei und wird die jahrelangen Bemühungen von Maria Damanaki innerhalb kürzester Zeit zunichte machen , siehe die neuen Quoten für Bluefins .
    Ja es ist sehr traurig... jedoch soll es dann wohl so sein ! War richtig begeistert von der Adriaküste vor Kroatien, jedoch unter diesen Umständen wird auch mich Kroatien nicht mehr sehn... sehr schade, aber gibt auch andere Ziele auf dieser Welt !
    Informationen unser Partner
    also mit dem 1 Fisch bezieht sich nicht auf alle Arten also gilt es nicht für Squid und Baitfisch aber alle sonstigen relevanten Zielfische. Gewicht ist da jedoch nicht begrenzt also wenn du einen 40 Kg Jack fängst kannst du den auch mitnehmen. Hier mal die Liste der Fische sind halt alles die guten Speisefische wie Goldbrasse Zahnbrasse Wolbfsbrasch Drachenkopf Petersfish Amberjack etc siehe Bild.
    Mit den 30 lbs das will ich nun nach den Feiertagen nochmal genau bei dem Ministerium erfragen zwar sagen mir 5 Leute das ist so.Nun habe ich aber was gefunden wo ich meine das habe ich gerade jetzt gefunden das dem nicht so ist. Siehe Bild da steht auf Kroatisch sind gemäss kleiner als 30 lbs ! aber ich meine das gilt für die kleine Karte. Meiner Meinung nach müsste mit der Grossen BFT Karte C+R auch über 30lbs noch gehen für Sportfischer.Das kläre ich verbindlich ab mit dem Minsterium nach den Feiertagen.

    @Backmarlin/Axel Bluetraker ist mit AIS nicht vergleichbar der Bluetraker spreichert 5 Jahre alle Daten hat nie ein "Funkloch" und viel mehr reichweite. Hier kann die Regierung noch bis zu 5 Jahre rückwärts gucken wo ich vor 4.5 Jahren war .-) Aber auch für mich Top ich kann mir selber dort Trails anlegen Statistiken einstellen und nach ein paar Jahren kannst du erkennen wann wo welche Fische waren und ich erkenne nun seit 4 Jahren ein Muster was mir hilft den Fang zu optimieren weil es in manchen Monaten über 4 Jahre immer das gleiche Muster gibt was Entfernung zur Küste Nord Süd etc angeht. Klar ausnahmen bestätigen die Regel aber das hilft mir schon. Und mit dem Gestz klar das kommt aus Kroatien aber für den VMS Bluetraker können die wirklich nix das wurde von der EU vorgeschrieben die wollen ein einheitliches System für alle Boote die BFT entnehmen da können die Kroaten mal nix für. Zu Deiner Frage Funkloch die App speichert meine Eingaben und übermittelt dann wenn wieder Empfang die können aber auslesen das von mir vorher eingegeben und die APP erkennt das ich keine INet dort hatte dann alles gut. Habe ich kein Akku mehr darf ich den Fisch nicht entnehmen. Alls immer 12 Volt nicht vergessen :)
    Bilder
    • Screenshot_20171223-174043.png

      176,73 kB, 1.080×1.920, 70 mal angesehen
    • Screenshot_20171223-174050.png

      205,65 kB, 1.080×1.920, 62 mal angesehen
    • Screenshot_20171223-174149.png

      261,45 kB, 1.080×1.920, 65 mal angesehen
    was soll ich sagen kann den Unmut verstehen in mir schlagen halt 2 Herzen.Seit Kindheit dort seit meinem 6ten Lebensjahr und es musste was passieren,um die Überfischung zu stoppen.Das es jetzt nur zu Lasten der Sportangler geht ist sch..... . Ich sehe es jedoch so Hart das klingt wenn das dazu führt das jetzt an machen Spots 50% der Boote verschwinden ist es besser für uns Charter Kaptäne ich weiss das ich mir damit keine Freunde mache. Aber letztendlich ist meine Zielgruppe der Charter Kunde und der kann nach wie vor auf nun um die 32 Boote die Quote und Lizenz an der Adria Küste schönes fischen erleben Gesetzes Treu und sogar seinen BFT entnehmen für ein schönes Foto oder dem Steack auf dem Grill. Und der Charter Kunde wird auch davon profitieren wenn der Druck der Fischereri auf manche Spots nach lässt.
    Ein Argument der Regierung war auch AngelTouristmus ? was passiert denn in der Regel die Leute fliegen mit Ryan Air wer verdient ist eine Irische Fluggesellschaft keine kroatische.
    Die Apartments werden angmietet der Vermieter versteuert in der regel nix und packt es schwarz weg.(klar das ist Problem der regierung)
    In den Resturants naja ob da alles so versteuert wird sei da hingestellt klar alles interene Probleme. Aber aus Sicht der Regierung nicht von der Hand zuweisen.Die wenigsten gehen in eine offiziele Marina sondern auch an irgendeinen Steg an einer Marina. Dazu kommt das viele Marinas mittlerweile wie auch meine der Dogus Group gehört den Türken :) oder Russen. auf der anderen Seite sind Berufsfischer oder Zuchtfarmen die mehr Quote bekommen dadurch mehr Personal brauchen Sozialversicherungspflichtig angestellt bringt dem Staat Geld.Das ist schon schwer das generell Pro oder Contra aufzuwerten. Und einen einen Dentex oder Jack was ja zum essen reicht kann der Sportangler sich ja trotzdem noch aus dem Meer holen. Es muss hier eine Lösung her die natürlich auch den Sportfischer zufrieden stellt ich will hier für keine Seite Partei ergreifen.Was die Netzfischer machen mit in einem Zug 4.2 to Amberjack ist abartig . Aber genau so gab es Zeiten vor Jezera wo 50 Boote über Amberjacks waren und jeder 3-5 Jacks raus zog das sind 150-200 Jacks pro Tag !! Und da waren etliche Sportangler drunter. Drillinge weg so what oki warum nicht ich baue das meiste eh auf Einzel hook um. Und warum reicht 1 Jack nicht am Tag ?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Fortuna“ ()

    Naja, ob Kroatien dann mehr verdient, wenn der Angeltourismus nachlässt? Glaube ich kaum...Die zocken sowiesoschon genügend Gebühren für Bootszulassung,völlig überteuerter Tunalizenz usw ab. All die neuen Regrln kommen höchstenfalls den Berufsmetzgern zugute!
    Darüber hinaus gibts auch noch andere Länder, wo man legal als Sportfischer mitnehmen darf, wo keine überteuerte Lizenz , Bootszulassung usw nötig ist.
    Und mein Boots- Liege-/Stellplatz kostet dort nur 1/10 von dem in Kroatien. Aus diesem Grunde zieht mich nix mehr nach Kroatien. Ach und die Oberflächenfischerei mit Popper, Stickbait usw ist da auch noch um Welten besser...
    You Haven't Popped A Fish Until You've Popped A Bluefin Tuna!

    Tag & Release!

    Tag-Nr.:

    - HM 096188
    - HM 096189
    - HM 096186
    - HM 096184
    - HM 096187
    - HM 093606
    - HM 096185
    - HM 096667
    - HM 093607
    - HM 089387
    - HM 096666
    - HM 089386
    - HM 096674
    - HM 099192
    - HM 099180
    - HM 099179

    so da war ich zu schnell sorry alles andere ist korrekt das mit den 30 lbs war falsch ! Liess mir keine Ruhe habe nun einen Kontakt in der Behörde Privat angerufen. Kleine Karte für 7 Euro am tag max 30 Lbs . Bedeutet vor dem 15.06 und nach dem 14.10 darf sich nichts mehr über 30 lbs auf dem Boot befinden. Dazwischen schon und darf auch genutzt werden wenn Ihr die grosse Karte kauft für 16 E am Tag beides grob umgerechnet bitte nicht mich auf einen Cent festnageln.
    Warum wurde das gemacht. In der Vergangenheit wurden immer nur kleine Karten gekauft überwiegend und damit auf BFT gedriftet bei Kontrollen wurde gesagt wir driften auf Thunnys mit 50 oder 80 ja ne is klar :)
    Oder im Mai war 80er Gerät draussen oder an Board und es hiess ja grosse Jacks oder Thunnys .Um da einen Riegel vorzuschieben wurde das so eingeführt .
    Informationen unser Partner
    Das ist pervers. Das mit den Haken kann ich noch nachvollziehen. Aber 1 Speisefisch pro Tag? Das ist absurd. Manchmal fängt man halt paar gute pro Tag und dann wieder eine Woche nichts.

    Durch diese Regelungen wird meine Bootsanschaffung ad absurdum geführt. Kroatien verdient jährlich tausende Euro allein an meiner Person und als Dankeschön darf ich jetzt nur mehr einen Fisch entnehmen? Lächerlich. Ich schreib denen mal eine E Mail

    PS: Noch eine Frage: Gelten diese Regeln mal wieder nur für Ausländer oder gelten sie auch für Einheimische? Bisher hat Kroatien da ja immer unterschieden. Obwohl das gegen EU Recht ist.
    ok

    trotzdem idiotisch. als wären die hobbyfischer an der derzeitigen lage der meere schuld, nicht etwa großindustrielle und/oder netzfischer.

    Jürgen Oeder hat Recht. Wir brauchen eine große Lobby. Einen eigenen Verein oä. Offenbar realisieren die kroatischen Behörden nicht, dass kein Fischer dem Staat so viel Geld bringt, wie der Hobbyfischer. Denn wir müssen extra anreisen, Quartier beziehen etc. Gleichzeitig haben wir die geringste Ausbeute, die wir nur für uns selber haben wollen. Und genau da setzen sie an. ich bin gleichermaßen wütend wie entsetzt.
    Informationen unser Partner

    Blackmarlin schrieb:

    All die neuen Regeln kommen höchstenfalls den Berufsmetzgern zugute!


    War auch mein erster Gedanke. Riecht leider sogar nach mieser Alibiübung einer Beruffischer-Lobby im Sinne "siehe du besorgte und ausgebeutete Welt, wir tun was". Wirkung minimal, für kurze Zeit kann dies (rein politisch) vielleicht sogar funktionieren.

    Solch ähnliche Bestrebungen werden auch von ein paar Berufsfischern am Bodensee versucht einzubringen. Wie pervers, denn hier werden ca. 95% der Lizenzgebühren von Hobbyfischern bezahlt, welche aber nur ca. 5% der Fangmenge ausmachen.
    Umkehrschluss: Die Berufsfischer bezahlen hier rund 5% der Fanglizenzen, entnehmen aber rund 95% der Fänge, dazu halten sie sich oft mangelhaft an unsere geltendenden Fischerei-Gesetze und machen alles platt was möglich ist! Für mich frustierend, dass solch ähnliche Taktik nun in Kroatien umgesetzt wird, denn ich hatte ernsthafte Pläne das wunderschöne Land in Zukunft (auch wegen der Angelei) öfter zu besuchen.

    Vielleicht wird man in Zukunft auch Montenegro oder Albanien "als interessantes Spotfischerland" in Betracht ziehen müssen. Aber erst mal schauen, ob die Suppe in Kroatien so heiss gegessen wird wie sie serviert wird.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Bodenseefischer“ ()

    ja so ist es wohl Karmenu Vella (EU Fischereiminister) ist schon sehr pro Berufsfischer das hat man ja an dem ICCAT Treffen vor kurzen in Marroko gemerkt, aber man muss sehen wie es umgesetzt wird. Wie Bodenseefischer schon sagt evtl wird nichts so heiss gegessen wie es gekocht wird.
    Ansonsten werden wohl die Selbstfahrer eher abwandern . Für den Charterbetrieb sehe ich da allerdings keine Nachteile eher das bei weniger Selbstfahrer sogar mehr Fisch an diversen Spots sein werde da nicht mehr 10 Boote oder mehr einen Spot geackern.

    Aber wer weiss evtl ist es auch nur so aufs Papier gebracht worden da die EU natürlich Druck macht und auch bei dem diesjährigen Treffen der ICCAT mit den Finger auf Kroatien und noch 2-3 anderen Länder zeigte. Nach dem Motto kriegt Eure Schwarzfischerei in den Griff da musste was passieren.

    Was den Tourismus angeht hatte Kroatien in 2017 das beste Jahr aller Zeiten mit über 20% Zuwachs zu 2016 dadurch lehnen sich sich aktuell auch etwas entspannt zurück.Ich habe selbst einen Kunden der eine Reisebürokette betreibt . Dieser bestätigte es auch Türkei totaler Einbruch Griechenland Einbruch. Spanien auch leichter Rückgang hier aber eher wegen Preisen.Kroatien und man glaubt es kaum Deutschland gingen als Gewinner hervor. Viele sind einfach in der Heimat geblieben zur Nordsee oder in den Bayerischen Wald oder aber Kroatien und Italien waren die Renner dieses Jahr bei seinen Läden .

    Anonymer thomas schrieb:

    ok

    trotzdem idiotisch. als wären die hobbyfischer an der derzeitigen lage der meere schuld, nicht etwa großindustrielle und/oder netzfischer.

    Jürgen Oeder hat Recht. Wir brauchen eine große Lobby. Einen eigenen Verein oä. Offenbar realisieren die kroatischen Behörden nicht, dass kein Fischer dem Staat so viel Geld bringt, wie der Hobbyfischer. Denn wir müssen extra anreisen, Quartier beziehen etc. Gleichzeitig haben wir die geringste Ausbeute, die wir nur für uns selber haben wollen. Und genau da setzen sie an. ich bin gleichermaßen wütend wie entsetzt.


    müsste man denken ja aber dem ist angeblich nicht so. Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast sage ich dazu :)
    Die Einnahmen der Sportfischer sind verschwindent gering im Gegensatz zu den Berufsfischern laut Statistik fördern die Arbeitsplätze spülen Geld in die Sozialkassen wobei es wie oben beschrieben bei den Sportfischern was Unterkünfte und Liegeplätze jetzt nicht in Eurem Fall aber in vielen Fällen am Statt vorbei geht. Es wird halt kalkuliert der Ringwaden Fischer hat auf den grossen Booten 15 Mann drauf also 15 Vollzeitbeschäftigte die Sozialversicherungen zahlen und jeder gefangene Fisch in den Mastfarmen muss gefüttert und gemästet werden. Da kommen wieder die Sardinene Boote ins Spiel jeder zahlt Steuern auf seinen Fang etc .Da kommt schon ne Stange Geld zusammen. Ich denke das Problem ist das der Profit der der einzelne Sportfische ins Land bringt nicht wirklich messbar ist deswegen wird der Vergleich immer hinken. Bin mir aber sehr sicher das es immer nur ein Brcuhteil von der Berufsficherei ausmacht. Man müsste ein Gleichgewicht finden aber ich glaube ob das je sauber mal passieren wird bezweifel ich.

    Aber in anderen Ländern ist Teil und Strecken Weise nicht anders auf den Canaren Jigging Verbot da wird auch der Sportangler beschnitten und die Berufsfischer machen weiter dort soll sogar das Jiggingverbot von den Berufsfischern durchgesetzt worden sein da sie Ihre Exitens bedroht fühlten.
    Informationen unser Partner
    hier noch die aktuellen Mindestmasse mit Gültigkeit 01.01.2018 diese sind jedoch mehr als moderat in einigen Fällen eher zu klein meiner Meinung nach.
    Bilder
    • Screenshot_20171223-204557.png

      116,12 kB, 1.920×1.080, 60 mal angesehen
    • Screenshot_20171223-204604.png

      111,91 kB, 1.920×1.080, 54 mal angesehen
    Mir kommt das kotzen.

    diese Regelung mit einem Fisch bringt überhaupt nichts zum Erhalt des Bestandes. Solange die Netzfischer weiter alles abschlagen und ganze Riesenschulen an Fischen entnehmen wird sich überhaupt nichts ändern.
    hier steht klar der Schutz der eigene Leute im Vordergrund und das unter der Scheinheiligkeit des artenschutzes.


    wo sind vernünftige Schonzeiten? Die auch kontrolliert werden
    Ohne die geht eigentlich gar nix.
    wieso ahndet man nicht einmal die Nichteinhaltung der mindestmasse?


    Wann wird einmal die massive schwarzfischerei geahndet?

    und die wenigen sportfischer werden den charterbooten
    keinen einzigen Fisch streitig machen, ist ja lächerlich

    2 Fische entnehmen ist ja von mir aus ok, aber einen!! Im Vergleich zu den wirklichen Entnehmern ist das ja eine reine verorschung um die sportfischer zu vergraulen
    Sehe es wie bigfish. Jahrelang hab ich Kroaten bei competitions gesehen, die jeden noch so kleinen fisch rausgeprügelt haben.
    Netzfischer die ohne Rücksicht auf Verluste alles blank gefischt haben.


    Nachhaltigkeit war offenbar nie ein Thema. Und jetzt sollen Menschen wie er und ich dafür büssen. Wir haben im Jahr 2016 einen Drachenkopf, einen Dentex, einen Petersfisch, ein paar Kalamari und div Kleinzeug gefangen. Wir sind bestimmt schuld dass es den Meeren so schlecht geht. Wenn das durchgeht kann mich Kroatien gern haben
    Informationen unser Partner
    Darf ich denn nach dem Fang einen der besagten Fische im Catch & Release weiterfischen, oder muss ich meine Fischerei darauf unverzüglich einstellen ??? Erster wäre etz für mich persönlich nicht schlimm... klar ich esse gerne mal nen selbstgefangenen Fisch, jedoch wesentlich lieber geh ich Abends in eines der leckeren Restaurants !!! Für mich persönlich alles gut, nur nicht mehr mit 50ger driften zu dürfen, das wäre in meinen Augen völliger Irrsin... dem ist ja nicht so, daher freu ich mich auf die neue Saison...
    Patrick - erstmal Danke für die interessanten Informationen!
    Schön dass wenigstens das mit den 30 lbs nicht stimmt. Wäre ja noch schöner, C+R Karten verkaufen für
    Bluefin (was es vereinzelt für Grössen gibt hast du ja erst dieser Tage gezeigt) und dann 30 lbs Rollen
    vorschreiben - das wäre mal sicher kontraproduktiv gewesen was die Arterhaltung angeht. Hätten sich die
    Fische alle selber releast... mit 800 Meter 30lbs Schnur im Schlepp.

    Ja gut - ich habe mich in der Vergangenheit über die Regelungen der letzten Jahre ja schon in diversen
    Foren beschwert, war allerdings so ziemlich der Einzige. Schön, dass es jetzt doch noch ein paar mehr Leute
    sind, die das Vorgehen nicht für fair halten, wo es noch ein wenig mehr weh tut.

    Patrick - aus Deiner Sicht verstehe ich natürlich, dass da 2 Herzen in Deiner Brust schlagen. Wenn es für keinen mehr Sinn
    bzw Spaß macht mit dem eigenen Boot zu fischen, dann ergibt das mehr Nachfrage nach deinem immer umfangreicheren
    Charterangebot. Kaufmännisch nachvollziehbar. Ich nehm dir aber auch ab, dass du es auch nicht so super finden würdest,
    wenn du immer noch selber privat zum angeln da runter fahren würdest!

    Ich hatte vor ein paar Jahren vor mir ein eigenes Boot für die Adria zu kaufen - gibt es hier auch Beiträge zu. Hab aber die
    Zeiten der Zeit noch rechtzeitig erahnt, dass es so, oder so ähnlich kommt wie es jetzt ist.

    Das Fazit für mich lautet :

    Die Kroaten wollen Berufsfischer und keine Angelfischer. Ich finde man sollte den Wunsch verstehen und respektieren.
    Keiner sollte dort mehr hin fahren mit seinem Boot.

    Ich persönlich bin da aber jetzt doch etwas beleidigt und stur - chartern tu ich unter diesen Voraussetzungen dann auch nicht.

    VG

    Franz
    :rolleyes: Kann denn Angeln Sünde sein?? :rolleyes:
    Ja man kann dannach im c+r weiterfischen. Also durch ist das gesetz ist verabschiedet veröffentlicht und tritt so in kraft . Aber auch um die schwarzfischerei in kroatien zu beenden. Das betrifft jeden auch die einheimischen.das die netzfischer mehr kaputt machen ist doch klar . Evtl ist das falsch rüber gekommen . Ich habe doch nur mitgeteilt was neu ist .ich habe das gesetz ja nicht gemacht und die frage ist doch wird es nachhaltig kontrolliert sonst ist es doch auch das papier nicht wert auf dem es steht.
    Informationen unser Partner
    @ Patrick:

    danke für für die aktuellen Infos die du immer gleich hier reinschreibst
    ohne dich hätte ich das wahrscheinlich ein halbes Jahr später erfahren

    mein Unmut gilt natürlich nicht dir, ist klar dass du das Gesetz nicht gemacht hast :)

    War nur so überrascht und frustriert wegen der neuen regelung

    dass man im c&r weiterfischen darf ist wenigstens beruhigend
    Ich bin mal so frei, hier einen Link auf einen ähnlichen Artikel zum Thema zu setzen. Überschrieben ist er mit "Rückgang des Angeltourismus schreckt Politiker auf". Hoffe, das Kopieren ist okay. Stand leider nicht dabei, wer "Ich" ist...

    ultimatefishingnews.com/show.aspx?id=7035&cat=1
    Die Jünger Jesu waren Fischer. Die besten von ihnen fischten mit der Fliege.
    Robert Redford "Aus der Mitte entspringt ein Fluss"
    Also ich hab das neue Gesetz ein paar mal gelesen .
    Ich kann wirklich nichts finden wo stehen soll daß man nur einen Fisch entnehmen kann !
    Vielleicht steht das irgendwo anders ?
    Hab nur die Mindestmaße gefunden !
    Und daß man die große Karte nur in Verbindung mir einer Jahreskarte erwerben kann !
    Und die sind anscheinend nur erhältlich von Januar bis März .
    Lasse mich gern eines besseren belehren aber so habe ich es zu mindest verstanden .
    Informationen unser Partner
    mit der grossen Karte nur von januar bis März kann eigentlich nicht sein. Da die grosse Karte für BFT ist und für BB und für BFT gilt in der Adria 15.06 bis 15.10 . Aber ich frage gerne nochmal bei der Fischereibehörde nach.

    Zu den Fischen streng genommen je nach Gewicht des Fisches konnten Sportangler zuvor auch nur 1 Fisch entnehmen.

    Hier ein Beispiel: Sportangler fischt im Panula und fängt einen Dentex mit 6 Kg dann war auch Feierabend dannach nur noch C+R denn zuvor galt all die Jahre 5 kg Fisch auf die kleine Karte .
    Kam erst ein Dentex 3 kg dannach einer mit 6 kg gingen beide raus wäre es umgekehrt gewesen hätte der mit 3 kg auch zurück gemusst.