Maxel 16000 Probleme

    Bei der 16000 er Spule gibt es augenscheinlich ein altes und ein neues Modell.Äußerlich unterscheiden sie sich geringfügig,vom Innenleben her sind sie identisch-oder nicht?Auf jeden Fall bin ich mit meiner Alten zufrieden. Gerhard
    Informationen unser Partner
    Wie gesagt, bei mir war das Problem des Mitrutschens vom 'knob' beim Abziehen der Schnur mit der angepassten Konfiguration behoben. Unabhängig davon welche Rolle man nutzt, gut einfetten schadet nie! Ob an den Carbonscheiben, den Kugellagern oder dem Getriebe, die Rolle wird es mit einem langen zuverlässigen Leben danken :thumbup:

    Interessante Debatte bezüglich der unterschiedlichen Anordnungsvarianten und der Vor- bzw Nachteile dieser - habe diesen Thread mal einem Kumpel weiter geleitet und bin neugierig auf den Standpunkt eines Physikers ^^
    Allgemein kann man aber wohl sagen, das die hier illustrierten Einlegvariationen alle samt funktionieren und an der Maxel Spule in jeder dieser Konstellationen mehr Bremsleistung ausgibt als eine Schnur trägt, die man an einer Rolle dieser Größenordnug aufspulen würde!


    Danke für den Input Leute,
    M

    ps. Weiß einer von euch die Dimensionen der Kugellager an der Tyrnos 50LRS? Gerade Meldung aus der warmen Heimat bekommen, das es an einer der Rollen, bei harten Bremseinstellungen, schwer fällt die Kurbel zu dregen...
    Dimensionen der verbauten Carbonscheiben wären auch spannend... die Originalscheiben von Schimano scheinen ein wenig zu schwächeln, seit ich vor meiner Abreise im Februar noch die Anordnug der Belleville Washer abgeändert und das minimale Spiel durch eine Einlegscheibe eliminiert habe (Bremsleistung hat sich dadurch um ~37% erhöht ohne Freespool zu verlieren) :whistling:

    'fishing is life, the rest just details...'


    ============================================
    Ex TakoradiBoyz- IGFA Weight Station, Ghana WA

    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Ital“ ()

    Kugellager 50LRS
    TGT0483 Spool Bearings 2Stück 8x16x5
    TGT1429 Bearing Pressure Plate 8x19x6
    TGT1418 Side Plate 10x22x6 (bestelle eins zusätzlich als Reserve. Ist meist das erste welches sich in Lever Drags verabschiedet)

    Maße CFK Bremsscheibe habe ich nicht. Über lokalen Shimano Stützpunkthänder bestellen.
    map.shimano.com/dealers/map/eu-fish

    Smoothdrag USA hat die lt. Webseite nur bis zur Rollengröße 16. Wenn Shimano nicht liefern kann auch dort anfragen. Dawn, die Inhaberin, ist recht hilfreich.

    Gruß
    Wolle

    p.s. die Hauptbremskraft wird in der Maxel Spule durch die beiden unteren Bremsscheiben aufgebaut.
    Das "Geheimnis" der großen Scheiben sind die "Ohren" und können sich beim Schnurabzug nicht mitdrehen.
    Während die oberen runden Scheiben mitdrehen können. Shimano hat einige Spulen wo oben ein Kunststoffeinsatz drin ist in dem eine CFK Scheibe mit Ohren steckt die sich nicht mitdrehen kann und mehr Bremskraft aufbaut als nur runde Scheiben. Aber auch mit runde Scheiben und entprechenden Metal Washern kann man mächtige Bremskraft erzielen....
    Bis Ende 2015 gab es das Reel-Service-Center. Die waren immer hilfreich aus den Sortimenten von Penn und Abu Metal Washer mit den benötigten Maßen zu schicken.
    Den meisten Rollen kann man die Bremsen so pimpen das bei voller Ausnutzung der Bremskraft und entsprechend starker Schnur die Rolle geschrottet wird. So z.B. letztens eine Senator 114H die werksseitige Bremskraft von ca. 6 kg bei voller Spule auf ganz knapp 20kg gebracht. Bei halbvoller Spule bedeutet das fast doppelte Bremskraft.... Ob die Rolle das aushält muss der Besitzer sich langsam rantasten und auf die "Stimme" der Rolle hören.... Wobei die Tragkraft der Angelrute auch noch ein entscheidender Faktor ist damit die nicht geschrottet wird. Aber viel wichtiger als unbändige Bremskraft ist eine Bremse die sanft anläuft und Schnurabzug ohne Ruckeln erlaubt. Member Holger hatte z.B. keine großen Probleme mit einer entsprechend gepimten STL30k einen starken Marlin auf den Malediven zu landen.
    Aber das ist ein Thema über das man lange sprechen kann und würde hier auch den Rahmen sprengen.
    Dateien

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Wolli“ ()

    @Wolli & All

    Danke für den Input!

    Wie du richtig sagst Wolli, gehe ich via Ferndiagnose auch vom side plate bearing aus - ist bei Shimano lever Drags nichts ungewöhnliches, selbst ungepimpt.
    Dawn von smoothdrag ist super lieb, konnte mir aber bezüglich der Carbonscheiben für diese Rolle nicht weiter helfen, bleibt wohl nur Carbonplatten selbst zuzuschneiden :whistling:

    Ist eben immer so ne Sache wenn man seine Rollen auf Steroide setzt, gerade wenn man sie dann nicht selbst fischt... die Tyrnos machen das wohl auch ganz gut mit. Lediglich die verbauten Lager schwächeln unter den neuen Anforderungen, aber das Shimano keine atemberaubend resistenten Kugellager nutzt ist kein Geheimnis. Daher tausche ich gleich alle Lager, wenn die Rolle schon aufgemacht werden muss.
    Die Scheibe haben die Jungs unten wohl an nem großen Snapper gekillt... bei der Vorabrecherche zum Kauf der Rollen bin ich schon darauf gestoßen, das in manchen Serien der Tyrnos minderwertigste Scheiben verbaut hat, in die man teils mit dem Fingernagel ohne Anstrengung Löcher kratzen kann...



    M

    'fishing is life, the rest just details...'


    ============================================
    Ex TakoradiBoyz- IGFA Weight Station, Ghana WA

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Ital“ ()

    Guten Abend Board .
    Kurzes update .
    ( Hier geht es ausschließlich um die Verwendung der Spule bei der Saragosa SW )
    Da sich die Bremse mit org. Bremsenkonfiguration von selbst zu dreht , und ich nicht ohne Dichtung vom Bremskopf fischen möchte ,
    habe ich etwas investiert .
    Habe einen Bremskopf von einer Twin Power 80000-14000 bestellt . Inkl. Versand knapp 30€ .
    Hätte auch den Bremskopf der Spehros bestellen können , aber Mindestbestellwert war 20€ und ich konnte vom BAC shop nichts anderes
    gebrauchen .
    Mit diesem Bremskopf ist das Problem behoben .
    Deshalb an alle Saragosa Besitzer : + 30€ für den Bremskopf einplanen . Gruß Jörg .
    Informationen unser Partner
    Hallo,
    gibt es eigentlich in Deutschland oder zumindestens in Europa einen Händler, wo man die Cals 16 Oz Dose kaufen kann? Tante Google gibt da nichts her.

    123 schrieb:

    Kommt auf die Lager und die Bremsscheiben an.Läuft sie gut an,oder etwas ruckelig?Möglicherweise verschlissene Teile austauschen.Und immer gut schmieren.Am Besten mit Cal`s

    Gruß Bernhard
    Hallo,
    Die Kombi 10k Saragosa und 16k Maxelspule habe ich auch. Mir ist es bei der Montage des Twin Power SW-B 8000PG-14000XG Bremsknopf auf gefallen, dass der Knopf etwas wackelt. Also das Teil demontiert und siehe da, dass Gewinde ist 0,5mm größer als das Gewinde der Saragosa. Aber, man kann den Gewindeeinsatz der Bremsknöpfen untereinander austauschen. Glück gehabt
    Bilder
    • 20170724_161441.jpg

      2,82 MB, 4.032×2.268, 17 mal angesehen
    • 20170724_161416.jpg

      3,19 MB, 4.032×2.268, 24 mal angesehen
    Gruß Bernhard
    Informationen unser Partner
    Hi Bernhard.
    Ich habe heute auch die Gewindebuchse umgebaut.
    Der Bremskopf, der Twinpower funktioniert jetzt auf der Maxel und der org. Saragosa Spule.
    Wobei ich vermute, das die Abdichtung mit der org. Saragossa Spule etwas schlechter ist.
    Sehen uns bei Ron im Vorgarten.
    Gruß Jörg.
    Hi Jörg,
    freut mich, dass ich weiter helfen konnt, jetzt müssen die Spulen nur noch ihr Lied singen wenn ein Bluefin dran zerrt. Bist du auch vom 02.09-09.09 beim Ron?
    Gruß Bernhard
    Informationen unser Partner