Sammelthread: Wo kann man im Mittelmeer überall Bluefins mit der Spinnrute angeln?

    Sammelthread: Wo kann man im Mittelmeer überall Bluefins mit der Spinnrute angeln?

    Hallo Freunde,

    ich hab mir ein längeres Projekt vorgenommen und möchte mal zusammenstellen wo man im Mittelmeer überall Bluefins mit der Spinnrute fangen kann. Damit meine ich Vorkommen wie im Ebrodelta wo man größere Schwärme jagen kann. Außerdem wäre es gut wenn man dazuschreiben würde wie die jeweiligen Vorraussetzungen dort sind (In welchen Monaten sind sie da? In welchen Monaten ist es erlaubt? Was braucht man an Lizenzen? Welche Guides kann man dort empfehlen? Bzw welchen Bootsverleih? Bitte gebt den Ort so genau wie möglich an damit ich dann eine Gesamtkarte machen kann. Ich versuche die Infos dann nach und nach auf meinem Blog zu bündeln. Außerdem wäre vielleicht noch Interessant wie die Entwicklung in dem Gebiet in den letzten 10-20 Jahre ist. Wenn man da Infos von verschiedenen Orten bekommen würde hätte man auch mal einen Eindruck wie sich die Bestände des Blauflossen-Thunfisch insgesamt im Mittelmeer entwickeln. Außerdem wäre es noch interessant wie weit die Bluefins in eurem Gebiet im Normalfall von der Küste entfernt sind.

    Danke fürs Mithelfen

    Lg und Petri, David
    http://tackle-deals.eu
    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „David4s“ ()

    Respektables Vorhaben,was du da so planst,viel Glück dafür.Im Global Angler war mal ein Artikel über Bft mit der Spinne vor Libanons Küste,und ich hab mal bei GTPopping einen Artikel über Bft Spinnangeln Vor dem Nildelta in Ägypten gesehen,neuerdings auch Südspanien(um Gibraltar)und auf den Kanaren.(Quelle für beide:GTPopping-forum)
    Gruß Gerhard
    auf youtube gibts einen kanal von ein paar italienern die fischen nru mit der spinnrute auf bluefin. die haben mir gesagt sie wissen wann und wo die auftauchen, wo genau das ist haben sie mir aber nicht gesagt. verständlich, aber schade
    Informationen unser Partner
    Hi,
    es ist ja schön, dass Du mit solchem Ehrgeiz an die Sache heran gehst und versuchst, ein möglichst komplettes Bild für Deine Seite zu erstellen. Man sollte sich aber fragen, ob man solche Infos unbedingt für jeden verfügbar ins Netz stellen muss. Folge wird sein, dass sich immer mehr Leute aufgrund einfach zu beschaffender Infos für diese Spots und das Spinnfischen auf Thune interessieren. Zwangsläufig wird damit der Druck auf diese Gebiete stärker werden und die Fänge werden zurück gehen. Es ist ja bereits jetzt zu beobachten, dass die Fische in Gebieten, wo relativ viel mit der Spinnrute gefischt wird, scheuer sind und schneller abtauchen. Daher denke (und hoffe) ich, dass hier nicht allzu viele Infos bzgl. konkreter Spots erfolgen werden. Wer die Spots erforschen will, kann ruhig auch mal ein bisschen Pioniergeist an den Tag legen und sich nicht nur durchs Internet "saugen" und sich dann ins gemachte Netz setzen...
    In diesem Sinne kann weniger manchmal auch viel mehr sein...
    VG E.
    genau so wie Eric sehe ich das auch! :thumbsup: :thumbup:
    nicht umsonst schreiben hier schon einige Herren schon lange nichts mehr über ihre Fanggründe...
    You Haven't Popped A Fish Until You've Popped A Bluefin Tuna!

    Tag & Release!

    Tag-Nr.:

    - HM 096188
    - HM 096189
    - HM 096186
    - HM 096184
    - HM 096187
    - HM 093606
    - HM 096185
    - HM 096667
    - HM 093607
    - HM 089387
    - HM 096666
    - HM 089386
    - HM 096674
    - HM 099192
    - HM 099180
    - HM 099179

    Informationen unser Partner
    Danke für diesen Hinweis.
    Genau so ist es.
    Man hat deutlich gesehen was mit dem AJ- Jigging-Spot bei Blitvenica innerhalb der letzten 3Jahre passiert ist.
    Äußerst unbeliebt macht man sich damit bei einheimischen Kollegen.
    Darum kommen auch so wenig oder keine konkreten Informationen aus Vodice oder von Murter.
    Außerdem ändert sich die Situation von Jahr zu Jahr.
    Darum nützt es sehr wenig hier etwas "Festschreiben" zu wollen.
    :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:
    Ich finde die Einstellung von Eric und Blackmarlin traurig!Ich sehe das Forum hier eher als Austauschplatz für Informationen aller Art inkl.dem Wo,Wie und Wann ich auf bestimmte Fische angeln kann.Ich habe im Jahr für 14 Tage Zeit und Geld um auf tropische Fische zu angeln.Gerne würde ich auch mal auf Bft mit der Spinnrute gehen.Die nordamerikanischen Ziele habe ich mir im Internet angeschaut,mit der Zeit wird auch das Mittelmeer immer interesanter.Zeit um die Ziele persönlich zu erschließen habe ich keine.Ich muß mir also einen Platz wo mein Zielfisch(zb Bft) zu bestimmter Zeit fangbar ist rauspicken und mir dort eine Möglichkeit zum Rausfahren und Angeln suchen.Das kann ich nur,wenn andere Angler mit ihrem Wissen nicht so geizig sind und mich (und andere)an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben lassen.Das soll keine Einbahnstraße sein,wenn ich von meinen Erfahrungen im Oman,Tansania oder den Malediven berichte,auch in der Diskussion nach dem Bericht,werden die Möglichkeiten aufgezeigt wie andere Interessierte eine Angelreise dorthin unternehmen können.Mit diesen Informationen sind eigentlich alle Berichte (die meisten) hier im Forum ausgestattet-zum Glück,sonst hätte ich mich auch schon wieder abgemeldet.
    Die Einstellung,ich fange,sage aber nicht wo,wie und wann ist jedenfalls nicht meine.
    Behaltet halt euer Wissen für euch .....
    Gerhard
    Der Artikel von Jürgen Oeder sagt doch alles:
    biggame4u.net/show.asp?id=6080&cat=1&language=de

    In diesem Sinne werde ich mein Wissen auch für mich behalten. 8)
    You Haven't Popped A Fish Until You've Popped A Bluefin Tuna!

    Tag & Release!

    Tag-Nr.:

    - HM 096188
    - HM 096189
    - HM 096186
    - HM 096184
    - HM 096187
    - HM 093606
    - HM 096185
    - HM 096667
    - HM 093607
    - HM 089387
    - HM 096666
    - HM 089386
    - HM 096674
    - HM 099192
    - HM 099180
    - HM 099179

    Informationen unser Partner
    Melde mich nach langer Auszeit in diesem Forum mal wieder zu Wort.
    Wie die meisten alten Hasen wissen bin ich ja schon einige Tage in Kroatien und an anderen Plätzen auf der Welt unterwegs.
    Ich habe seit geraumer Zeit immer mal in dieses Forum geschaut und dann entschieden mich nicht mehr zu den Themen rund um Kroatien zu melden.
    Der Angeldruck im Bereich Jezera hat in den letzten Jahren enorm zugelegt , es sind teilweise in der Hauptsaison bis zu 60 Boote pro Tag in einem kleinem Gebiet im Einsatz.Unter anderem entstehen dadurch natürlich Probleme mit der begrenzten Anzahl der vorhandenen Liegeplätze.
    Vielleicht erklärt das die Zurückhaltung der dort schon lange fischenden Angelfreunde.
    Ich kann die Aussagen von Blackmarlin,Eric,und Blackrunner natürlich verstehen.
    Und es sollte ja auch ein Ansporn sein Gebiete für sich zu entdecken.Und wenn im Netz gegoogelt wird oder die Suchfunktion benutzt wird sollte das nötige Grundwissen über ein Gebiet oder eine Angelart schnell verfügbar sein.
    Das soll jetzt keine Entschuldigung für mangelnde Unterstützung sein,aber das Verständniss für die Zurückhaltung der alten Hasen erklären.

    J.D.Haselhorst
    Hallo Jungs,
    ich persönlich denke auch, dass genaue Ortsangaben über Fanggebiete nicht veröffentlicht werden sollten, zumindest würde ich das nicht tun. Man kann über ein Gebiet schreiben, aber ich würde mich niemals über einen konkreten Fangplatz schreiben.
    Ja, das schreibe ich auch als Forenbetreiber! Ich denke, es gibt in einem Forum tausende anderer Themen die behandelt werden können.

    aber zurück zum Thema, Tunfischangeln im Mittelmeerraum.
    Die Antwort ist eigentlich einfach. Rein theoretisch kann man unsere Dicken überall im Mittelmeerraum fangen. Alles Andere kann man in diesem Forum nachlesen.
    Einige Gebiete halte ich für eher schlecht (Türkei, Griechenland und dort wo die Überfischung sehr stark war), aber das ändert sich zum Glück derzeit ebenfalls (hoffentlich stimmen die Nachrichten darüber).
    Hallo Gerhard,
    ich sehe es grundsätzlich auch so, dass ein Forum zum Meinungsaustausch da ist und davon möglichst alle profitieren sollen. Das ist m.E. aber etwas völlig anderes, als konkrete Plätze öffentlich unter Detailangaben zu benennen. Man kann damit in Zeiten des Internets sehr, sehr schnell sehr, sehr viel kaputt machen, das ist leider Fakt!
    Konkrete Plätze für BFT im Mittelmeer öffentlich zu benennen, ist meiner Meinung nach im Übrigen auch viel problematischer und sensibler, als einen Bericht über eine Angelreise in den Oman, nach Tansania oder den Malediven ins Netz zu stellen.
    Wir haben da vielleicht auch deshalb eine andere Sichtweise als Du, weil wir uns die Plätze bewahren wollen und nicht heute hier und morgen dort angeln wollen, weil Massen von Anglern wegen ungefiltert verbreiteten Spotangaben ein Revier "plattgefischt" haben. Für jemanden, der vielleicht nur einmal im Jahr auf BFT angeln möchte, kann ich Deine Sichtweise aber durchaus nachvollziehen.
    Es ist auch keineswegs so, dass wir generell die Einstellung haben, ich fange, sage aber nicht, wo, wie und wann. Wir werden diese Infos aus leidvollen Erfahrungen aber ganz sicher nicht öffentlich ins Netz stellen, damit jemand seine Internetseite für Fanginfos auf Thune komplettieren kann.
    In diesem Sinne
    E.
    Informationen unser Partner
    Also liebe Leute,

    ich sags jetzt mal wie mir der Schnabel gewachsebn ist :

    Selten so einen Schwachsinn Gelesen !

    Wer meint, das mit der Angel Meeresgebiete von wandernden Fischarten leergefischt werden,
    der meint sicher auch noch, das die Affen im Urwald Bananen krummkloppfen.

    Für mich sind Bluefins wandernde Schwarmfische und mit der Angel sind die Bestände nicht zu
    beeinflussen. Punkt aus ! Wer wieder Äpfel mit Birnen verwechseln will, seis drum, das wird
    hier ja immer gemacht.

    Wenn jemand Infos zu meinem Revier, dem Ebrodelta braucht, kann er mich gerne fragen,
    oder hier im Board nachlesen. Auch wenn ich jetzt nicht mehr öffentlich zu Bluefins schreibe,
    heisst das nicht, das ich keine Infos auf Nachfrage mehr weitergebe.

    Beste Grüße
    Reinhold
    Reinhold, von leerfischen der Bluefin Bestände mit der Angel ist auch nicht die Rede gewesen! Es geht darum, dass unter wachsendem Befischungsdruck der Sportfischer, die Anzahl der Bisse massiv abnimmt. Siehe hierzu auch am Beispiel anderer Fischarten den Link auf Jürgen's Seite... biggame4u.net/show.asp?id=6080&cat=1&language=de
    Und genau das haben nicht nur wir schon beim Spinnfischen auf Bluefin so schon feststellen können. Oder glaubst Du im ernst, dass Du mehr Fische fängst, wenn sich anstatt nur 1 Boot gleich 10 Boote einem raubendem Schwarm nähern?
    You Haven't Popped A Fish Until You've Popped A Bluefin Tuna!

    Tag & Release!

    Tag-Nr.:

    - HM 096188
    - HM 096189
    - HM 096186
    - HM 096184
    - HM 096187
    - HM 093606
    - HM 096185
    - HM 096667
    - HM 093607
    - HM 089387
    - HM 096666
    - HM 089386
    - HM 096674
    - HM 099192
    - HM 099180
    - HM 099179

    Hallo Reinhold,
    bevor Du anderen unterstellst, Schwachsinn zu schreiben, lies doch bitte erstmal genau, was die geschrieben haben. Davon, dass die Bestände der Thunfische durch die Angler beeinflusst oder leergefischt werden, ist nirgends die Rede. Ich habe folgendes geschrieben: " Zwangsläufig wird damit der Druck auf diese Gebiete stärker werden und die Fänge werden zurück gehen. Es ist ja bereits jetzt zu beobachten, dass die Fische in Gebieten, wo relativ viel mit der Spinnrute gefischt wird, scheuer sind und schneller abtauchen." DAS ist das Problem und nicht die Beeinflussung oder Gefährdung der Bestände. Die Anzahl der Jagden ist auch in den guten Gebieten nicht immer unerschöpflich und wenn man die Jagden mit bspw. 10, 20 oder sogar noch mehr Booten "teilen" muss, kann man sich ausmalen, wo das hinführt...Dann werden diese Gebiete nämlich ruckzuck "plattgefischt", ohne dass die Bestände dadurch auch nur ansatzweise beeinflusst werden. Blackmarlin hatte deshalb ja auch den Hinweis zu Jürgen Oeders Seite verlinkt...
    Also, bitte nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...;-)
    VG E.
    Informationen unser Partner
    Soll doch einfach jeder so machen wie er will. Wer Infos geben will soll es tun, wer sie behalten will der soll sie behalten. Im Endeffekt wird es eh nicht aufzuhalten sein das wieder mehr auf Bluefins geangelt wird. Dafür wünschen sich zu viele Europäer ein gutes Angeln im Mittelmeer auf interessante Zielfische. Aber wie Reinhold schon sagt läßt sich der Thunfischbestand nicht wirklich durch Angler beeinflussen. Vor allem weil die Gesamtquote sowieso beschränkt ist. Wenn viele darauf angeln, dann ist das Kontingent halt schneller voll. Es gibt durchaus auch andere Vorteile wenn mehr Menschen auf Bluefins angeln. Dann kommt mehr Geld in die Kassen der jeweiligen Angelindustrie vor Ort. Je mehr Angler auf Bluefins fischen wollen, desto mehr wird der Gesetzgeber und die Exekutive gefordert die Bestände zu schützen und mehr zu kontrollieren. Das der eine oder andere von zu vielen Angelbooten generft ist kann ich durchaus verstehen, dies sind aber rein egoistische Motive und somit nicht wirklich relevant für mich. Fakt ist doch auch das durch mehr Kundschaft mehr Konkurrenzkampf entsteht wovon letzten Endes jeder durch mehr Angebote und bessere Angebote (z.b. beim Guiding oder Bootsverleih) profitieren kann. Riumar und das Ebrodelta machen seit langem eine Krise durch und die ganze Region würde wieder durch mehr Angler aufleben. Der Schutz von Bluefins ist sehr wichtig, aber auch dieser kostet Geld. Ich weiß ja nicht wofür das Geld von den Thunfischlizenzen oder den Big Game Lizenzen verwendet wird, aber bestimmt zu einem Teil auch zur Erhöhung der Schutzmaßnahmen durch mehr Boote und Einsatzkräfte auf dem Wasser.
    Klar bin ich auch generft wenn ich nen Schwarm anfahren will und dann 3-4 andere Boote auch mit Vollgas drauf zusteuern, aber wer bin ich das ich diese Art von Angeln für mich allein beanspruchen würde?
    Ansonsten brauch ich auch nicht unbedingt die genauen Spots für meinen Blog. Generelle Infos sind auch sehr willkommen. Mich interessiert vor allem ob es noch andere aufkommende Gebiete gibt außer Kroatien und Ebrodelta. Wenn sich das ganze im Mittelmeerraum verteilt, dann wäre der Druck auf einzelne Stellen auch nicht mehr so groß.
    http://tackle-deals.eu
    [quote='Blackmarlin','http
    Und genau das haben nicht nur wir schon beim Spinnfischen auf Bluefin so schon feststellen können. Oder glaubst Du im ernst, dass Du mehr Fische fängst, wenn sich anstatt nur 1 Boot gleich 10 Boote einem raubendem Schwarm nähern?
    [/quote]

    Und wo ist das Problem ?
    Hallo Eric,

    Leuten die in ihrem allerersten Beitrag hier schreiben, das sie nichts schreiben
    und dafür von den Boardbetreibern noch geliked werden, möchte ich nur sagen
    das mein Post schon sehr ernstgemeint war !

    Ich würde dir doch empfehlen die 3 Sätze nochmals zu lesen und dann darüber nachzudenken
    worum es hier überhaupt ging.

    Axel, ich glaube nicht das es in Jürgens Bericht um Bluefins ging, soviel zu Äpfeln und Birnen.

    Damit beende ich für mich dieses Thema, ist ja wieder echt lächerlich.

    So Long ..................


    P.S. Manche sollten sich halt mal ein eigenes Meer kaufen.
    Die Adria ist voll mit den Biestern...mal größere, mal kleinere, mal mehr mal weniger.
    Von den Italienern höre ich dass Sie gut fangen....am Gargano, runter bis Bari und im ionischen Meer vor Metaponto.
    Aber so viele fahren nicht raus.....es kostet auch echt Asche....jeden Tag so 500 Steine.
    cu Lupo....wer will kann jederzeit von uns die Daten haben
    Ja Ja, der Angler und sein bester Anglerplatz. ;) den kennt nicht mal seine Frau.
    Ich denke wenn die Bisse zurück gehen, muss man sich was neues einfallen lassen z.B. Livebait.

    G. Frank
    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Tortugaf“ ()

    shy schrieb:

    Melde mich nach langer Auszeit in diesem Forum mal wieder zu Wort.
    Wie die meisten alten Hasen wissen bin ich ja schon einige Tage in Kroatien und an anderen Plätzen auf der Welt unterwegs.
    Ich habe seit geraumer Zeit immer mal in dieses Forum geschaut und dann entschieden mich nicht mehr zu den Themen rund um Kroatien zu melden.
    Der Angeldruck im Bereich Jezera hat in den letzten Jahren enorm zugelegt , es sind teilweise in der Hauptsaison bis zu 60 Boote pro Tag in einem kleinem Gebiet im Einsatz.Unter anderem entstehen dadurch natürlich Probleme mit der begrenzten Anzahl der vorhandenen Liegeplätze.
    Vielleicht erklärt das die Zurückhaltung der dort schon lange fischenden Angelfreunde.
    Ich kann die Aussagen von Blackmarlin,Eric,und Blackrunner natürlich verstehen.
    Und es sollte ja auch ein Ansporn sein Gebiete für sich zu entdecken.Und wenn im Netz gegoogelt wird oder die Suchfunktion benutzt wird sollte das nötige Grundwissen über ein Gebiet oder eine Angelart schnell verfügbar sein.
    Das soll jetzt keine Entschuldigung für mangelnde Unterstützung sein,aber das Verständniss für die Zurückhaltung der alten Hasen erklären.

    J.D.Haselhorst


    ach das ist doch kein Problem der Fischerei. das ist ein generelles Generationenproblem. Das ist das selbe wie am Arbeitsmarkt, den Pensionen etc. DIe Generation 50+ möchte alles für sich behalten, und unsere Generation <30 muss blöd durch die Finger schauen und uns wird nur ein Scherbenhaufen hinterlassen. Das ist der Egoismus der Baby Boomer Generation.
    Ich kann beide Perspektiven nachvollziehen:

    Einerseits hat sich Angler A über Jahre hinweg Wissen zu Ort, Zeit und Technik hart erarbeitet. Die Früchte dieser "Arbeit" möchte er nun ernten und hier kommt der Egoismus zum tragen. "Ich habe investiert (Zeit/ Geld etc.) und will dafür belohnt werden (Fangerfolg/ Spaß)"
    Jetzt kommt Angler B daher und fragt höflich nach den entsprechenden Infos, um die eine Woche Urlaub die zur Verfügung steht möglichst effektiv zu nutzen. Angler A gibt sich sehr viel Mühe und verfasst einen umfangreichen Text zu allen Faktoren. Dieser wird nicht nur von Angler B, sondern auch von C, D, E.... gelesen und verstanden. Nur von Angler B gibt es womöglich ein Dankeschön in materieller (Kasten Bier/ Flasche Havanna) oder immaterieller Form (Reisebericht).

    Konsequenz:
    Ab Angler B profitieren alle ohne vorherige Investition und machen womöglich noch Jagd auf den selben raubenden Schwarm wie Angler A. Der hat die Schnauze voll von der Massenveranstaltung, wechselt den Ort, verfeinert die Technik, ändert den Zielfisch usw. (fängt also wieder von vorn an) und behält künftig alle Infos für sich.

    Andererseits hat auch Angler A in seinen Lehrjahren sicher von den Erfahrungen und dem Wissen anderer massiv profitiert (sich tatsächlich ALLES selber beizubringen halte ich für die absolute Ausnahme) und ist eventuell nur so auf den Zug des Erfolges aufgesprungen...

    Übertragen auf die Spots in der Potsdamer Havel die ich gerne anfahre muss ich allerdings bei mir ein ähnlich egoistisches Verhalten diagnostizieren. Konkrete Informationen zu Fangplätzen werden nur mit den engen Freunden geteilt. Allgemeine Infos hingegen gebe ich bereitwillig heraus (z.B. Köderarten/-farben, Führungsstil usw.).

    Wir bewegen uns alle auf einem begrenzten Gebiet mit begrenzten Möglichkeiten und Ressourcen. Das nicht alle Informationen im Forum breitgetreten werden, kann ich völlig nachvollziehen. Anders sieht die Situation aber unter Garantie aus, wenn man abends beim Bierchen in der Marina sitzt und sich dabei in die Augen schauen kann. Wenn dabei Sprüche kommen wie "finds doch selber raus", könnt ich k...
    Nichts desto trotz ist es das gute Recht jedes Einzelnen, seine Investition zu schützen.

    Schwieriges Thema...
    "ach das ist doch kein Problem der Fischerei. das ist ein generelles Generationenproblem. Das ist das selbe wie am Arbeitsmarkt, den Pensionen etc. DIe Generation 50+ möchte alles für sich behalten, und unsere Generation <30 muss blöd durch die Finger schauen und uns wird nur ein Scherbenhaufen hinterlassen. Das ist der Egoismus der Baby Boomer Generation."

    @anonymer Thoas:
    Das ist eine sehr klischeéhafte Aussage, die mich mit meinen 55 Lenzen glatt dazu provozieren könnte, diesem Klischeé wenigtens ein bisschen zu entsprechen. Aber vielleicht hast du das ja nicht wirklich ernst gemeint, das entspricht nicht deiner Generation..., nicht so wie ich sie kenne... :rolleyes:
    Informationen unser Partner

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Bodenseefischer“ ()



    Nun denn , die wichtigste Information für Kroatien :

    In dem relativ tiefen Wasser vor den Kornaten sind noch nicht viele Bft mit der Spinnrute gefangen worden.
    Ich weiß gesichert nur von einem.

    Der wurde beim Driften und Chummen direkt in der Futterspur gesehen, mit einem Popper angeworfen und gehakt.

    Wenn man jeden Tag draußen ist sieht man ganz, ganz selten mal etwas Aktivität an der Oberfläche.
    Keine Vögel, kein einziger. Auf dem Echolot sieht man die Fische in der Tiefe stehen, da steht das Futter, da frisst der Fisch.

    Will man die Fische an der Oberfläche suchen um sie dann anzuwerfen , dann braucht man neben dem Anglerglück in erster Linie viel Zeit und Geld für Treibstoff.
    Ich habe Leute kennen gelernt die mit ihrem 6meterboot 10 Tage lang täglich für 200 € Sprit verfahren haben ohne einen einzigen Fisch an der Oberfläche gesehen zu haben.

    Das bedeutet : Die Fangplätze vor Jezera und Vodice sind keine guten Plätze für Spinnfischer.

    Das sei nur gesagt, um den fleißigen Internetsaugern Enttäuschungen zu ersparen.

    Im Norden, in Istrien , mit dem flachen Wasser, da ist es anders, da sieht man die Fische an der Oberfläche.
    Dort kann man mit der Spin Erfolg haben.
    Das hat Marc ja schon vor Jahren bewiesen und publik gemacht.

    So, und nun fangt was , Ihr wisst jetzt alles.
    :!: )=(((((((lo>------ ich fische weil es keinen spaß macht damit aufzuhören :!:
    Hallo
    ein Tipp im Forum sollte nicht dafür herhalten das gewisse Bereiche überfischt werden. Sind doch wohl eher die gewerbsmässigen Charter Firmen die mit Sternstunden und massenfängen werben um sich Kunden zu beschaffen . Dumm nur das dann auch noch mehr auf den Zug aufspringen wollen.
    Güsse jörg

    Bodenseefischer schrieb:

    "ach das ist doch kein Problem der Fischerei. das ist ein generelles Generationenproblem. Das ist das selbe wie am Arbeitsmarkt, den Pensionen etc. DIe Generation 50+ möchte alles für sich behalten, und unsere Generation <30 muss blöd durch die Finger schauen und uns wird nur ein Scherbenhaufen hinterlassen. Das ist der Egoismus der Baby Boomer Generation."

    @anonymer Thoas:
    Das ist eine sehr klischeéhafte Aussage, die mich mit meinen 55 Lenzen glatt dazu provozieren könnte, diesem Klischeé wenigtens ein bisschen zu entsprechen. Aber vielleicht hast du das ja nicht wirklich ernst gemeint, das entspricht nicht deiner Generation..., nicht so wie ich sie kenne... :rolleyes:


    sagen wir mal so: ich habs mit einem lachenden und einem weinenden auge gesagt. denn vorallem in der berufswelt gibt es dieses phänomen schon. aber jetzt ist ja alles geklärt. vielen dank
    Informationen unser Partner
    Hallo David,

    an der Beschreibung meiner Spots werde ich mich nicht beteiligen. Es wäre zu einfach sich ins gemachte Nest zu setzen.

    Generell gibt es an fast der gesamten spanischen Küste Spots, die sich beangeln lassen. Aber der Ebro bietet das einigermassen erschlossene Revier, bei dem man auch Boote mieten und Infos kaufen kann. Weshalb die anderen Ecken jenen vorenthalten sind, die da leben und ganzjährig unterwegs sein können.

    Es ist ja nett, dass du Infos weitergeben möchtest, jedoch sollten das dann auch Infos sein, bei denen man andere nicht dem Risiko des Fehlverhaltens aussetzt. In deinem Fall ist das der Hinweis auf die Saison und den einen Fisch am Tag.

    Grundsätzlich darf überhaupt kein BFT mehr getötet werden. Es ist nur noch striktes C&R in Spanien 2015 erlaubt. Es gibt eine Ausnahme für die Mitnahme des Todfanges, aber das erfordert eine Online Registration vor erreichen des Hafens. Und glaube mir, das wird nicht lustig was Dich dann an Land erwartet.

    In diese Sinne, gute Fänge.

    Jürgen
    8)

    _______________________________
    wildfishingteam.blogspot.com/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „serviola“ ()